https://www.faz.net/-gpc-903ll

Die von Ihnen angeforderte Seite kann leider nicht ausgeliefert werden. Das tut uns leid. Interessiert Sie eine andere Geschichte von der aktuellen FAZ.NET-Homepage?

Bauprojekte : Zeil soll noch attraktiver werden

  • Aktualisiert am

Im Umbruch: Neben den Baumaßnahmen auf der Zeil, entsteht beim Eschenheimer Turm das „Flare of Frankfurt“. Bild: dpa

Auf der beliebten Einkaufsstraße sind große Bauprojekte geplant.

          1 Min.

          Drei große Bauprojekte sollen die Attraktivität der Frankfurter Zeil weiter erhöhen. Sie gilt derzeit als meistbesuchte Einkaufsstraße Deutschlands. Im Shoppingcenter „MyZeil“, 2009 vom italienischen Stararchitekten Massimiliano Fuksas entworfen, ist eine neue Gastronomie-Etage geplant. Außerdem soll dort ein Kino einziehen.

          Direkt daneben wird seit einem Jahr am neuen Geschäftshaus „UpperZeil“ gebaut. Das neue Haus entsteht bis 2018 nach den Plänen des Frankfurter Architektenbüros Jürgen Engel. Errichtet wird es auf dem Areal der ehemaligen „Zeilgalerie“, die dafür abgerissen wurde. Das Gebäude von 1992 gehörte zur Konkursmasse des Baulöwen Jürgen Schneider.

          Als drittes Projekt entsteht in der Nähe der Zeil am Eschenheimer Turm auf dem ehemaligen Gelände der „Frankfurter Rundschau“ das „Flare of Frankfurt“. Es handelt sich um Wohnungen, ein Hotel, Appartements, Geschäften und Gastronomie. Der gesamte Komplex, der nach den Plänen des Hamburger Architekten Hadi Teherani gebaut wird, soll im dritten Quartal 2017 fertig sein.

          Weitere Themen

          Der lange Schatten des Hamburger G-20-Gipfels

          F.A.Z.-Newsletter : Der lange Schatten des Hamburger G-20-Gipfels

          Die Hansestadt erwartet unruhige Tage. In Deutschland und Europa wird die Pandemie-Müdigkeit immer größer. Und die Schweiz jubelt über eine Bilderbuchgeschichte mit Schönheitsfehler. Was sonst wichtig wird, steht im Newsletter für Deutschland.

          Trump begnadigt Truthahn Video-Seite öffnen

          Thanksgiving Tradition : Trump begnadigt Truthahn

          Der abgewählte Präsident Donald Trump hat vor Thanksgiving bei einer traditionellen Zeremonie im Weißen Haus einen Truthahn begnadigt. „Corn“ entgeht damit dem Ofen. Gebratene Truthähne sind ein beliebtes Gericht zu Thanksgiviing in den Vereinigten Staaten.

          Test html responsive switch

          Test html responsive switch : Test html responsive switch

          Test html responsive switchTest html responsive switchTest html responsive switchTest html responsive switchTest html responsive switchTest html responsive switchTest html responsive switchTest html responsive switchTest html responsive switchTest html responsive switch

          Topmeldungen

          Recyclinghöfe werden den sortierten Plastikmüll immer schwerer los.

          Defizite beim Recycling : Die zweite Welle Corona-Müll

          In der Pandemie landet noch mehr Kunststoff im Abfall. Und den Recyclingunternehmen brechen Absatzmärkte weg. Wie lässt sich die Schwemme bekämpfen?
          Krawall ohne Ende: Im Hamburger Schanzenvierteil während des G-20-Gipfels im Juli 2017

          Prozess zu G-20-Krawallen : Schuldig durch Mitmarschieren?

          Die Folgen der G-20-Krawalle bewegen Hamburg auch nach drei Jahren noch. Ein neuer Prozess wirft jetzt die Frage auf: Ab wann machen sich Demonstranten des Landfriedensbruchs schuldig?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.