https://www.faz.net/-gwz-tpni

: Norm versus Nutzen

  • Aktualisiert am

Im letzten Viertel des vergangenen Jahrhunderts hat sich die biomedizinische Forschung mit Macht in das Leben des Menschen eingemischt. Die Zeugung im Reagenzglas kann dabei als der in der Praxis radikalste Einschnitt gelten, aber auch die Gen- und die Klonforschung hinterließen tiefe Spuren. Die wachsende ...

          Im letzten Viertel des vergangenen Jahrhunderts hat sich die biomedizinische Forschung mit Macht in das Leben des Menschen eingemischt. Die Zeugung im Reagenzglas kann dabei als der in der Praxis radikalste Einschnitt gelten, aber auch die Gen- und die Klonforschung hinterließen tiefe Spuren. Die wachsende Angst vor einem Machbarkeitswahn in den Naturwissenschaften hat der jungen Disziplin der Bioethik einen beachtlichen Aufschwung beschert. Inwieweit läßt sich der propagierte Nutzen einer naturwissenschaftlichen Entwicklung mit bestehenden Normen vereinbaren? Um diese Frage ging es auch in dem Forschungsprojekt "Kulturübergreifende Bioethik", das von 2003 bis 2005 an der Universität Bochum stattgefunden hat und dessen Ergebnis nun in Buchform vorliegt. In 19 Beiträgen wird die Bioethik aus religiöser, philosophischer, gesellschaftlicher, rechtlicher und naturwissenschaftlich-medizinischer Sicht beleuchtet. Näher betrachtet werden unter anderen der "Homo oeconomicus" im Gesundheitswesen, die Begriffe der Totipotenz, Omnipotenz und Pluripotenz in der Stammzelldebatte sowie der Konflikt zwischen Kindeswohl und elterlichem Wunschdenken in der Reproduktionsmedizin.

          F.A.Z.

          Thomas S. Hoffmann, Walter Schweidler (Hrsg.): "Normkultur vs. Nutzenkultur. Über kulturelle Kontexte von Bioethik und Biorecht". Verlag Walter de Gruyter, Berlin 2006. 549 S., geb., 98 Euro.

          Weitere Themen

          Die Welt wird seit heute neu vermessen

          Zum Weltmeterologietag : Die Welt wird seit heute neu vermessen

          Das physikalische Bezugssystem, mit dem wir die Masse, den elektrischen Strom oder die Temperatur vermessen, ist überarbeitet worden. Es hat ein neues, besonders stabiles Fundament bekommen: Naturkonstanten.

          Mehr als ein Tier, ein Wunder! Video-Seite öffnen

          FAZ Plus Artikel: Zum Weltbienentag : Mehr als ein Tier, ein Wunder!

          Diesen Montag ist Weltbienentag. Ein Ehrentag, aber auch ein Tag zum Nachdenken, denn die Biene polarisiert. Sie ist Ikone, Haustier und Symboltier für den Untergang. Wieso, sehen Sie in unserer Netz-Doku.

          Nur mal so eine Idee

          Alles im grünen Bereich : Nur mal so eine Idee

          Eine Stadt in der Landschaft: Diese Idee hatte 1874 bereits Adelheid Poninska. Zur Vermeidung von Wohnungsspekulationen wollte die Gräfin Grund und Boden in Gemeinschaftseigentum überführen.

          Topmeldungen

          „Zerstörung der CDU“ bei Youtube : Kommt damit klar!

          „Ihr sagt doch immer, dass die jungen Leute mehr Politik machen sollen“: Ein politisches Video des Youtubers Rezo sorgt unter Jugendlichen für Aufregung. Sein Titel: „Die Zerstörung der CDU“.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.