https://www.faz.net/-gwz-pah3

: Auf dem Prüfstand

  • Aktualisiert am

Grüne Gentechnik und Genomforschung, Stammzell- und Embryonenforschung, das alles sind naturwissenschaftlich und medizinisch aktuelle Themen, die nicht nur weit über die Fachgrenzen hinaus leidenschaftlich diskutiert werden. Sie sind auch nach jahrlangen Debatten politisch extrem exponiert. Sie provozieren, sie spalten.

          Grüne Gentechnik und Genomforschung, Stammzell- und Embryonenforschung, das alles sind naturwissenschaftlich und medizinisch aktuelle Themen, die nicht nur weit über die Fachgrenzen hinaus leidenschaftlich diskutiert werden. Sie sind auch nach jahrlangen Debatten politisch extrem exponiert. Sie provozieren, sie spalten. Die in der vergangenen Woche innerhalb des Nationalen Ethikrates zu beobachtende Auseinandersetzung um das Forschungsklonen ist das jüngste, aber gewiß nicht das letzte Beispiel. Die weitere Polarisierung ist programmiert. Jede wissenschaftliche Entwicklung, jede kleinste Bewegung kommt auf den bioethischen Prüfstand. Einigen geht es in den dadurch entfachten Diskussionen noch darum, Fragen zu stellen, manche wollen nur noch in Frage stellen - die Motive, Ziele und die Methoden. Und mit welchen Argumenten? In dem von dem Berliner Publizisten Andreas Mietsch herausgegebenen "Kursbuch Biopolitik" sind viele Argumente um die gentechnische und biomedizinische Zukunft zusammengetragen, und das über weite Strecken so pointiert, wie man es selten in einem einzelnen Buch findet. Siebzehn Beiträge enthält der Band und damit siebzehn Standpunkte, darunter solche von erfahrenen Diskutanten wie dem ehemaligen Bundesverfassungsrichter Ernst Benda oder von jungen Autoren wie dem Berliner Biowaffenfachmann Jens Kuhn. Viele der hier gesammelten Argumente wird man gewiß wieder hören, und voraussichtlich nicht erst dann, wenn das auch von politischer Seite immer wieder avisierte Fortpflanzungsmedizingesetz zur Debatte gestellt wird.

          jom

          Andreas Mietsch (Hrsg.): "Kursbuch Biopolitik". Verlag Biocom AG, Berlin 2004. 190 S., 16,80 Euro.

          Weitere Themen

          Bedrohte Fernreisende

          Monarchfalter : Bedrohte Fernreisende

          Wo das grüne Herz Amerikas schlägt: Monarchfalter pendeln zwischen Mexiko und den Vereinigten Staaten. Dabei legen sie Tausende von Kilometern zurück. Gerade geht es für sie ums Überleben.

          Topmeldungen

          Reformen der Koalition : Immer auf die Besserverdiener

          Egal ob Baukindergeld, Pflegereform oder Soli – die große Koalition schließt Einkommensstarke konsequent von finanziellen Entlastungen aus. Die Grenzen setzt sie dabei willkürlich und der Papierkrieg ist immens.

          Brandenburg : Ist das schlimmer als Diktatur?

          Angegriffen und abgehängt: Vor den Landtagswahlen kocht im Osten die Stimmung. Davon profitiert vor allem die AfD. Eine Reise durch die Dörfer Brandenburgs.

          AfD in Sachsen : Die DDR ist ein Wahlkampfschlager

          In Sachsen will die AfD die Landtagswahl gewinnen – dafür bedient sie gezielt ein Zerrbild der Wirklichkeit. Ihre Wähler stört das nicht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.