https://www.faz.net/-gwz-u5ub

Weltraumteleskop : Schon wieder eine Panne: „Hubbles“ Kamera ist ausgefallen

  • Aktualisiert am

Bild: DPA

Ende vergangenen Jahres hatte die Nasa eine Reparaturmission für „Hubble“ beschlossen - und für Mai 2008 terminiert. Jetzt ist die Hauptkamera des alternden Weltraumteleskops ausgefallen. Und auch die arbeitete schon mit Ersatzelektronik.

          1 Min.

          Mit dem „Hubble“-Weltraumteleskop gibt es wieder technische Probleme. Wie die amerikanische Weltraumbehörde Nasa am Montag im Goddard-Raumfahrtzentrum bei Washington mitteilte, ist die Hauptkamera des Teleskops ausgefallen. Grund sei offenbar ein Fehler in der Stromversorgung der ACS-Kamera (Advanced Camera for Surveys), der bereits am Samstag aufgetreten sei. Schon seit Sommer vergangenen Jahres arbeitet die Kamera den Angaben zufolge nach einer Fehlfunktion mit einer Ersatzelektronik. Techniker würden nun versuchen, die Kamera wieder auf die Primärsysteme umzustellen, um zumindest einen teilweisen Betrieb zu ermöglichen. Die wissenschaftliche Arbeit solle noch in dieser Woche mit den verbliebenen Instrumenten des Teleskops fortgesetzt werden.

          Ende vergangenen Jahres hatte die Nasa eine Reparatur- und Verjüngungsmission für das alternde „Hubble“-Teleskop beschlossen. Der 11-tägige Einsatz der Raumfähre „Discovery“ soll jedoch frühestens im September 2008 beginnen. Inwieweit sich die neue Panne mit dem ACS-System auf diese Planungen auswirke, sei noch nicht abzusehen, hieß es am Montag bei der Nasa. Eine Untersuchungsgruppe solle dies bis Anfang März klären.

          Das elf Tonnen schwere „Hubble“-Teleskop umkreist die Erde seit bald 17 Jahren. Aus 600 Kilometern Höhe blickt es ungehindert von den Luftschichten der Erde in die Tiefen des Alls. Nie zuvor gesehene Bilder von fernen Galaxien, sterbenden Sonnen und so genannten Schwarzen Löchern verschafften den Astronomen neue Einblicke in die Entstehung und den Aufbau des Universums.

          Mit Bildern wie diesem faszinierte „Hubble” nicht nur die Fachwelt

          Weitere Themen

          Dünger belastet das Klima immer mehr

          Fatale Lachgas-Bilanz : Dünger belastet das Klima immer mehr

          Keine Entlastung. Auch von der Landwirtschaft kann die Erdatmosphäre nichts Gutes erwarten. Aus den Böden wird immer schneller Lachgas freigesetzt, die Überdüngung wächst zur globalen Krise. Nur stellenweise kann das Klima aufatmen.

          Die neue M-Klasse

          Soziologie der Schichtung : Die neue M-Klasse

          Die Mosse-Vorlesungen an der Berliner Humboldt-Universität widmen sich der Klassentheorie. Den Auftakt machte ein vielgefragter Aufsteiger der Soziologenzunft, Andreas Reckwitz aus Frankfurt an der Oder.

          Topmeldungen

          Verfasste laut Dokumenten aus der Stasi-Unterlagenbehörde über zwölf Berichte zu Kameraden: der neue Verleger der „Berliner Zeitung“ Holger Friedrich

          „Berliner Zeitung“ : Was ist das für ein Verleger?

          Der Einstieg von Silke und Holger Friedrich beim Berliner Verlag war furios. Sie veröffentlichten ein Manifest, alles sah nach Aufbruch aus. Und was ist jetzt, nach den Stasi-Enthüllungen?
          Geht’s nicht voran? Ein Mann wartet unterwegs auf das Internet.

          Mobilfunkausbau : So soll das Handy schneller werden

          Die Bundesregierung will im Mobilfunkausbau verängstigte Bürger besser informieren. Denn die bremsen zuweilen den Antennenausbau wegen möglicher Strahlenbelastung. Doch das ist nicht der einzige Grund für den lahmenden Ausbau des Netzes.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.