https://www.faz.net/aktuell/wissen/weltraum/
Neu entdeckt im Jahr 2018: unser roter Nachbarplanet

Verschwörungstheorien : Check, Check – und Dreifach-Check!

Skeptiker liegen im Trend – und schrecken kaum davor zurück, die offensichtlichsten Dinge anzuzweifeln. Immerhin gibt es Himmelstatsachen, auf die wir uns verlassen können. Eine Glosse.
Unidentifiziert: Erscheinung auf einem am 28. April 2020 von der Infrarotkameras eines Piloten der U.S. Navy aufgenommenen Filmclips.

Unidentifizierte Flugobjekte : Wieder auf Marsmännchen-Jagd

Die NASA interessiert sich jetzt auch für UFOs. Das ist an sich nicht ehrenrührig. Die Frage ist nur, ob die Raumfahrtbehörde an ausreichend Daten für einen wissenschaftlichen Blick auf die Sache kommt.

Am Urknall : Chaos und Kosmos

Unser Universum entstand nach einem Urknall. Soviel wissen wir. Doch an diesem Moment selbst stößt die Naturwissenschaft an eine harte Grenze der Erkenntnis. Sie könnte unüberwindlich sein.

Seite 2/34

  • James-Webb-Teleskop : Auffaltung in der Silvesternacht

    Den Ingenieuren der NASA ist eine der kritischsten Phasen in der Auffaltung des James-Webb-Weltraumteleskops gelungen. Ein Scheitern hätte das Ende des gesamten seit etwa drei Jahrzehnten vorbereiteten Unternehmens bedeuten können.
  • Agiert schwerelos: Die russische Schauspielerin Julija Peresild vor ihrem Start zur Internationalen Raumstation.

    Das Jahr 2021 : Zum Dreh ins Weltall

    Milliardäre, Touristen und Chinesen: Ein Rückblick auf das durchaus bewegte Raumfahrtjahr 2021.
  • Weltraumteleskop gestartet : „James Webb“ ist im All

    Das leistungsfähigste Weltraumteleskop legt einen Bilderbuchstart hin. Tausende Astronomen, die mit „James Webb“ die ältesten Galaxien und Atmosphären ferner Planeten untersuchen wollen, sind erleichtert. Doch noch ist der Erfolg nicht sicher.