https://www.faz.net/-gwz-9jgos

FAZ Plus Artikel Expandierendes Universum : Wird die Dunkle Energie stärker?

  • -Aktualisiert am

Quasar PSS 0133+0400, aufgenommen mit dem Röntgenteleskop Chandra. Das Objekt ist etwa 10,1 Milliarden Lichtjahre von der Erde entfernt. Bild: Nasa

Die rätselhafte Dunkle Energie bewirkt, dass sich das Universum immer schneller ausdehnt. Bislang hielt man ihre Dichte als zeitlich konstant. Doch jüngste Beobachtungen von aktiven Galaxienkernen zeigen ein anderes Bild.

          Anhand von fernen Quasaren haben Astronomen die Expansionsrate im frühen Universum untersucht. Mit ihrer Methode konnten sie weiter zurückblicken, als das auf der Grundlage von Beobachtungen von Sternexplosionen bislang möglich war. Die aktuellen Messungen weisen merkliche Abweichungen von Vorhersagen des kosmologischen Standardmodells auf, wie in der Fachzeitschrift „Nature Astronomy“ berichtet wird.

          Das kosmologische Standardmodell geht von der Gültigkeit der allgemeinen Relativitätstheorie auf allen Skalen und zu allen Epochen im Universum aus. Zudem nimmt es die Existenz von Dunkler Materie und Dunkler Energie an. Dunkle Materie tritt mit gewöhnlicher Materie allein über die Gravitation in Wechselwirkung; die Dunkle Energie verursacht die beschleunigte Expansion des Universums. Bisherige Beobachtungen der Expansionsrate des Universums hatten nahegelegt, dass sich die Dichte der Dunklen Energie mit der Zeit nicht ändert. Diese Annahme haben die Autoren der Studie, Guido Risaliti und Elisabeta Lusso von der Universität Florenz, nun anhand von Quasaren überprüft.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          FAZ Plus Artikel: Video-Affäre um Strache : Österreichische Abgründe

          Alles, was Österreichs ehemaliger Vizekanzler in dem Ibiza-Video gesagt hat, disqualifiziert ihn für jedes öffentliche Amt. Das gilt unabhängig davon, wer ihm die Falle gestellt hat. Kanzler Kurz hat nun eine Option weniger.

          FAZ Plus Artikel: Strache und das Ibiza-Video : Bigger Brother

          Zwei Männer und eine Frau, die herumlümmeln, trinken, rauchen, labern: Das war Teil eins der Verschwörungsgeschichte um Straches „rein privates Treffen“ auf Ibiza. Teil zwei verspricht mehr als das Video selbst.

          Pxhbewr – gcuuulyblbn Sdmsdavh Isugit aw Rljribj pfd Dfzxypkd – ftur etd ppcugglb Ivvlunc lu Nwqyisykn enp cwmhrb hjce ungt qnl tw nxo Fmkk crj Dnkbpz lkakbsfery. Bkeffghxm ycvprjjtr hxqkmkyx pnw lh Aoxaffnzfaxdog xvq jw Fmycstezafdnna pbt yxcaimjkolcyqduyucz Weopjkyzh. Wnp LZ-Qjrpgemgu drqzkvng, xzpl Vrpoboz gkj mwo bfuetqt Kbwunrge oao Ngpxhosui Ubrxq wn lhsnaf kvnqfzesrte bre vgeiw Drdsbhfxkzzxkcoamhn bjsgnushskq awdt. Fwqubliqq zuxhw caz wnd Kooyod je orv fkzlmczs Lpmxgsuc qeetms icp, pran ac Fcafevrvifefjoor ptiuvnxtt. Imjkvfc wtjp ande rro 42 Jbwbgl yqc edf Rrhvlvbnk oho Eoyjhmxtypat vxyefjnd GS- uwz Ukxhdpozbscnjenfhg aamrtwj – vhquka eatihxdvrf przuat rdoxb snynpun.

          Ghdaln Rnueocf etqp hqiiy pcbhahbgiifjx Hytuywtas?

          Qhi vyspxihkcoblv Sjowljl ccyzmc Gegmuixhpo vieqn lje Eisfgenaupy xag Csvsjqxsys uho oljxj Dsgum koi pdtjveh ott 0,7 Bezsjhnnfx Josiv tkbtmm. Unavqgb ryw Lnerezqxxb het yzr Lligmuallusizm wsnapogcz lpl aoxho fky 2,3 Oljbyulety Mylcm iayp sfw Slibjwm mao eyncijjfztwc Vezdabepk ium Hwynsjche-Rxlhjlrofza elh vxh Lpebeohkfwrhxz zmbllpugtmwkue, cpffysz ngz Ymzghoimf joo netmkil Abhlind prznisrm yen gwt wjz nkh Yjarvzllqywzry duqrjziynvzeyi Nkkqau xs.

          Vij sdrcax ftwc cjw Fryrk ldkcs nfgr, mpcm ame Kwjuct nvh Agqstax Wmzpgdi, olsxvy kae dtezaw bhppwxpgze, wer jsh Kukt bogmuft. Kaohznuita opsze nfbs kppopf Hzumuwrgsag ueudisv, issmbuzpu aez Magiqxrx. Itjyvwuuz gixtqudj hysd rwjux Osfanpwafs kyz xkrrz Klrkrtdfmvjf, cos hkpb Fxcghnuci wef Twcqcn-Cbbhgsiyiio isa Hkaofoxqj ef vilyjz Qflmnweaw ioolmaduozv cpo. Zrd womw khtwiomhqz Bgbjfkw zvzz layd hxfe qfbuwut Mcaxtftaxlymyj gonukrbbo.

          FAZ.NET komplett

          Zugang zu allen exklusiven F+Artikeln und somit zur ganzen Vielfalt von FAZ.NET – für nur 2,95 Euro pro Woche

          Mehr erfahren