https://www.faz.net/aktuell/wissen/weltraum/mission-rosetta/mission-rosetta-wie-lange-haelt-philae-durch-13260396.html

FAZ.NET-Liveblog zum Nachlesen : „Philae“ sitzt im Felsloch fest 

  • Aktualisiert am

Interessiert: Frankreichs Präsident Hollande ließ sich am Donnerstag im Raumfahrtzentrum CNES in Paris den Lander „Philae“ erläutern Bild: AP

„Philae“ liefert wieder Daten vom Kometen „Tschuri“ - doch die Batterien halten wohl nur noch bis zum Wochenende. Die aktuellen Entwicklungen im fernen All - nachzulesen im FAZ.NET-Liveblog.

          1 Min.

          Europas Kometenmission Rosetta hat Geschichte geschrieben: Nach einem Funkloch in der Nacht schickt das Mini-Labor „Philae“ wieder Daten vom Kometen „Tschuri“. Die Verbindung sei stabil, sagte ein Sprecher der Europäischen Weltraumorganisation Esa am Freitag in Darmstadt.

          Auf einer Pressekonferenz informiert das Esa-Satelliten-Kontrollzentrum Esoc in Darmstadt  ab 14 Uhr über den Fortgang der Mission. Verfolgen Sie die Entwicklungen in unserem Liveblog.

          „Philaes“ erstes Bild auf der Oberfläche des Kometen. Im Vordergrund der Aufnahme ist einer der drei Füße des Landers zu sehen. Das Bild wurde mit der CIVA-Kamera geschossen und ist ein aus zwei Einzelbildern zusammengefügtes Mosaik. Bilderstrecke
          Roboter „Philae“ : Landeplatz mit Aussicht

          Weitere Themen

          Ewigkeitschemikalien vor dem Aus?

          Verbot von PFAS-Substanzen : Ewigkeitschemikalien vor dem Aus?

          Europäische Fachverbände wollen wichtige Industriechemikalien verbieten lassen, zum Schutz für Mensch und Umwelt. Ihr Antrag wird in den kommenden Monaten von der europäischen Chemikalienagentur geprüft.

          Topmeldungen

          Die amerikanische Küstenwache zieht Teile des chinesischen Ballons auf ihr Boot

          Chinesische Ballon-Affäre : USA warnen Verbündete vor Spionageprogramm

          Die Ballon-Affäre geht in die zweite Runde. Die USA haben damit begonnen, die chinesische Verlegenheit für sich diplomatisch nutzbar zu machen. Peking fordert dagegen die Aushändigung der Trümmer.
          Die gefälschten Titelblätter der Satire-Zeitschriften.

          Russland fälscht Satireblätter : Das ist keine Satire, das ist dumpfe Propaganda

          Die russische Propaganda tobt sich auf einem neuen Feld aus. Sie fälscht Titel von Satireblättern wie „Charlie Hebdo“, „Mad“ und „Titanic“. Die Botschaft lautet: Die Ukrainer seien Nazis und die Europäer hätten die Ukraine-Hilfe satt. Ein Gastbeitrag.

          Erdbeben in der Türkei : „Wir hören Stimmen“

          Während den Rettern die Zeit davonläuft, beginnt der Kampf um die Deutung des Umgangs mit der Katastrophe. An vielen Orten ist noch keine Hilfe angekommen. Die türkische Regierung reagiert dünnhäutig und schränkt Twitter ein.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.