https://www.faz.net/-gwz-aaxdu

„Perseverance“ : Mars-Rover gelingt Umwandlung von CO2 in Sauerstoff

  • Aktualisiert am

Das von der Nasa gestellte Bild zeigt den Mars-Rover am 14. April 2021. Bild: EPA

Dem Mars-Gefährt der Nasa ist auf dem Roten Planeten eine weitere Pioniertat gelungen. Die verwendete Technik könnte künftigen Marsmissionen Sauerstoff zum Atmen und zum Raketenantrieb liefern.

          1 Min.

          Der amerikanische Marsmission ist eine weitere Pioniertat gelungen: Der Rover „Perseverance“ wandelte Kohlendioxid aus der Atmosphäre des Roten Planeten in Sauerstoff um, wie die Raumfahrtbehörde Nasa am Mittwoch mitteilte. Erstmals in der Geschichte der Raumfahrt sei dieser Prozess nun auf einem anderen Planeten vollzogen worden.

          Bei dem Experiment, das am 20. April stattfand, kam „Moxie“ zum Einsatz, ein goldener Kasten von der Größe einer Autobatterie. Das Gerät spaltet über elektrische und chemische Prozesse das CO2 auf und gewinnt auf diese Weise Sauerstoff.

          Atemluft für fünf Minuten

          Nasa-Manager Jim Reuter sprach von einem „entscheidenden ersten Schritt“. Insgesamt fünf Gramm Sauerstoff habe „Moxie“ bei seinem ersten solchen Einsatz extrahieren können – das lasse einen Astronauten ungefähr zehn Minuten lang atmen. Das Gerät soll künftig aber bis zu zehn Gramm Sauerstoff pro Stunde generieren können.

          Das Verfahren könnte nicht nur Astronauten, die eines Tages den Roten Planeten betreten sollen, das Atmen ermöglichen. Es könnte auch den benötigten Sauerstoff liefern, der in großen Mengen für den Antrieb der Rakete bei der Rückreise zur Erde benötigt wird.

          Am Montag war es der Nasa bereits gelungen, mehr als eine halbe Minute lang den Mini-Hubschrauber „Ingenuity“ auf dem Mars fliegen zu lassen. „Perseverance“ war Mitte Februar mit dem Fluggerät auf dem Roten Planeten gelandet.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Winfried Kretschmann, Ministerpräsident von Baden-Württemberg, verfolgt die Rede Boris Palmers beim digitalen Landesparteitag der Grünen.

          Ausschlussverfahren der Grünen : Belastet der Fall Palmer Baerbocks Wahlkampf?

          Die Grünen wollen den Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer ausschließen. Der sieht dem Verfahren optimistisch entgegen. „Es ist gut und reinigend, wenn jetzt die ganze Palette an Vorwürfen einmal aufgearbeitet wird“, sagt er der F.A.Z.
          So winkt die Siegerin: Schottlands Regierungschefin Sturgeon am Sonntag vor dem Bute House in Edinburgh

          Schottland : London spielt Sturgeons Wahlsieg herunter

          Nach dem abermaligen Wahlsieg der Schottischen Nationalpartei drängt die Regierungschefin Nicola Sturgeon auf ein zweites Unabhängigkeitsreferendum. London will bislang nichts davon wissen.
          Israelische Sicherheitskräfte während einer Demonstration gegen den geplanten Räumungsprozess im Stadtteil Scheich Jarrah am 8. Mai

          Unruhen in Ostjerusalem : Die Angst vor der Vertreibung

          In Jerusalem gärt es seit Wochen. Die mögliche Enteignung von Palästinensern hat jetzt zu den schwersten Auseinandersetzungen seit Jahren beigetragen. Selbst Washington ermahnt die Netanjahu-Regierung.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.