https://www.faz.net/-gwz-8xjd8

Raumsonde : Cassinis erster Durchflug

Bild: NASA Jet Propulsion Laboratory

Die Raumsonde Cassini hat erstmals die Lücke zwischen Saturn und seinen Ringen durchquert. Was sie auf ihrem Weg sah, wurde nun zu einem Video verarbeitet.

          1 Min.

          Am 26. April tauchte die Raumsonde Cassini erstmals durch die Lücke zwischen Saturn und seinen Ringen. Bilder, die sie bei diesem Manöver während eines Zeitraums von einer Stunde aufnahm, wurden nun von der Nasa zu einem Video verarbeitet.

          Sibylle Anderl

          Redakteurin im Feuilleton.

          Zunächst sieht man den großen Wirbel auf dem Nordpol des Planeten, bevor die Sonde sich nach Süden bewegt. Dort passiert ihr Sichtfeld zunächst die hexagonale Struktur, die Saturns Nordpol umgibt und als stehende Welle vom Jetstream des Planeten erzeugt wird. Dann liefert Cassini einen Blick auf Saturns Wolkendecke, der sich die Sonde bis auf 6700 Kilometer Entfernung nähert. Bei diesem minimalen Abstand sind Details der planetaren Atmosphäre auf Skalen von etwa 800 Metern erkennbar.

          Die Veränderung des Kameraausschnitts gegen Ende des Videos resultiert aus einer Rotation der Raumsonde, deren parabolische Antenne bei der Durchquerung der Ringebene als Schutzschild genutzt wurde, um die Sonde vor dem Beschuss mit Eispartikeln zu schützen. Auf dem nächsten vergleichbaren Erkundungsflug Cassinis Ende Juni sollen die Kameraeinstellungen weiter optimiert werden.

          Weitere Themen

          Ein fast unverwüstlicher Sechsbeiner

          Robuster Käfer : Ein fast unverwüstlicher Sechsbeiner

          Der diabolische eisengepanzerte Käfer besitzt einen ungewöhnlich stabilen Panzer. Sogar der stärksten Belastung hält er stand. Forscher sind dem Rätsel nachgegangen.

          Topmeldungen

          Hamstereinkäufe : Was, wenn die Nachfrage weiter steigt?

          Im Frühjahr bunkerten die Deutschen vor allem eins: Toilettenpapier. Nun nehmen mit steigenden Infektionszahlen und Beschränkungen auch die Hamsterkäufe wieder zu. Was das für uns bedeutet.
          Einheitsfreude auch in Coronazeiten: Ein schwarz-rot-goldenes Herz am 3. Oktober in Potsdam

          Allensbach-Umfrage : Die Ostdeutschen sind selbstbewusster

          Die deutsche Einheit macht langsam Fortschritte. Die gegenseitigen Vorurteile zwischen Ost- und Westdeutschen sind weniger groß, als es in der öffentlichen Debatte oft scheint. Überraschend ist das Selbstvertrauen in den neuen Ländern.

          Fernsehduell : Wie kann sich Biden gegen Trump behaupten?

          In der Nacht soll die letzte Fernsehdebatte im amerikanischen Präsidentenwahlkampf stattfinden. Voriges Mal konnte Joe Biden kaum ausreden. Rhetorikprofessor Olaf Kramer erklärt, wie der Demokrat diesmal Donald Trump Paroli bieten kann.
          Eine Pflegekraft (l) begleitet die Bewohnerin eines Altenheims mit Rollator beim Gang durch den Flur.

          Zweite Corona-Welle : Alte Menschen nicht einsperren

          Während der ersten Corona-Welle wurden Pflegeheimbewohner isoliert. Inzwischen gibt es andere Strategien für den Umgang mit alten und pflegebedürftigen Menschen. Ein Besuch in einem Heim.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.