https://www.faz.net/-gwz-plg6

Astronomie : Kometenschweife spiegeln die Aktivität der Sonne

  • -Aktualisiert am

Sein Schweif spiegelt die Sonnenaktivität: Komet Ikeya-Zhang Bild: Nasa

Aus Variationen in Kometenschweifen kann man Rückschlüsse auf Vorgänge auf der Sonne ziehen. Das haben jetzt amerikanische Forscher belegt.

          1 Min.

          Aus Variationen in Kometenschweifen kann man Rückschlüsse auf Vorgänge auf der Sonne ziehen. Das haben jetzt amerikanische Forscher belegt.

          Ihnen sind kürzlich auf Fotos, die Amateurastronomen im Jahr 2002 aufgenommen hatten, Bewegungen im ionisierten Gas des Schweifs von Komet Ikeya-Zhang aufgefallen. Sie suchten daraufhin Bilder des europäisch-amerikanischen Sonnenobservatoriums Soho ("Solar and Heliospheric Observatory") aus jener Zeit aus dem Archiv und fanden damit heraus, daß jeweils ein bis zwei Tage vor den Variationen heftige Ausbrüche auf der Sonne - sogenannte koronale Massenejektionen - stattgefunden hatten.

          Rasante Plasma-Ausdehnung

          Bei solchen Ausbrüchen werden große Mengen an Plasma freigesetzt, die den Sonnenwind verstärken. Ikeya-Zhang befand sich zu den entsprechenden Zeiten 75 bis 150 Millionen Kilometer von der Sonne entfernt in Regionen, aus denen anders keine Aktivitätsdaten gewonnen werden konnten. Rechnungen zufolge hatte sich das Plasma mit einer Geschwindigkeit von etwa 1100 Kilometern pro Sekunde ausgedehnt.

          Weitere Themen

          Vier von fünf Jugendlichen weltweit bewegen sich zu wenig

          WHO-Studie : Vier von fünf Jugendlichen weltweit bewegen sich zu wenig

          Smartphone statt Sportclub? Eine neue Studie zeichnet ein „düsteres Gesundheitsbild“: 81 Prozent der Jugendlichen weltweit bewegen sich nicht genug. Insbesondere Mädchen sind nicht ausreichend körperlich aktiv – aus unterschiedlichen Gründen.

          Topmeldungen

          CDU-Parteitag : Revolte abgesagt

          Annegret Kramp-Karrenbauer hält auf dem CDU-Parteitag keine Verteidigungsrede gegen ihre Kritiker, sie geht in die Offensive und stellt die Machtfrage. Und Friedrich Merz betont, die CDU sei „loyal zu unseren Vorsitzenden“.
          Wie ausgewechselt: Jadon Sancho hat derzeit keine Freude am Spiel.

          BVB-Spieler Jadon Sancho : Das Juwel glänzt nicht mehr

          Ohne Leichtigkeit, bisweilen lustlos: Jadon Sancho ist Borussia Dortmund derzeit keine Hilfe und könnte der Auslöser der Herbstkrise des BVB sein. Will der Engländer weg?
          Guter Auftritt: Christine Lagarde während des European Banking Congress in der Frankfurter Alten Oper.

          Neue EZB-Präsidentin : Guter Start für Lagarde

          Nach acht Jahren Mario Draghi hat kürzlich Christine Lagarde die Führung in der Europäischen Zentralbank übernommen. Noch ist nicht klar, welchen Kurs sie inhaltlich verfolgen wird. Im Stil hat sie allerdings schon erste Zeichen gesetzt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.