https://www.faz.net/-gwz-qesp

Astronomie : Einschlag auf Kometen wird weltweit verfolgt

  • Aktualisiert am

Dramatische Szenerie: „Deep Impact” trifft auf den Kometen „Tempel 1” Bild: Nasa

Am 4. Juli wird der „Impactor“ der Raumsonde Deep Impact auf den Kopf des Kometen Tempel 1 prallen. Der Aufschlag wird einen Krater erzeugen.

          1 Min.

          Wenn der 360 Kilogramm schwere „Impactor“ der amerikanischen Raumsonde Deep Impact am frühen Morgen des 4. Juli auf den Kopf des Kometen Tempel 1 prallt und dabei vermutlich einen Krater von der Größe eines Fußballstadions erzeugt, werden nicht nur die Kameras und Meßgeräte der Raumsonde selbst das Ereignis verfolgen.

          Auch die meisten großen Teleskope auf der Erde und etliche Weltraumobservatorien werden in den folgenden Stunden auf den Kometen gerichtet sein. Dazu gehören die beiden 10-Meter-Keck-Teleskope in Hawaii und mindestens sieben 8-Meter-Teleskope (Gemini-Nord und -Süd, Subaru und die vier Instrumente des Very Large Telescope der Europäischen Südsternwarte). In der Erdumlaufbahn werden das Hubble-Weltraumteleskop sowie für Infrarotmessungen das Spitzer- und für Röntgenmessungen das Chandra-Observatorium eingeschaltet sein.

          Aufschlüsse über das Kometen-Innere

          Von der Beobachtung des Auswurfmaterials versprechen sich die Astronomen Aufschlüsse über das bislang unbekannte Innere von Kometen. Ob das Ereignis so spektakulär sein wird wie der Einschlag der Brocken des Kometen Shoemaker-Levy 9 auf den Jupiter oder eher unscheinbar, ist derzeit völlig offen.

          Weitere Themen

          Zell-Kraftwerke unter Stress

          Rebellisches Immunsystem : Zell-Kraftwerke unter Stress

          Mitochondrien sind unverzichtbare Bestandteile einer jeden Körperzelle. Gelangt ihre DNA irrtümlich in das Innere der Zelle, kann dies aber eine heftige Immunreaktion auslösen.

          So funktioniert die Organspende Video-Seite öffnen

          Videografik : So funktioniert die Organspende

          Schwerkranke Patienten, die auf ein Spenderorgan angewiesen sind, müssen darauf oft lange warten. Eine Organtransplantation ist eine heikle Operation. Die Videografik gibt einen Überblick über den Prozess.

          Wenn der Klimaschutz ansteckend wird

          „Soziale Wendepunkte“ : Wenn der Klimaschutz ansteckend wird

          Irgendwann kippt das gesellschaftliche Klima, dann kann es doch noch klappen mit dem Stopp der Erderwärmung. Eine Illusion? Forscher haben sechs „soziale Wendepunkte“ ausgemacht, die allesamt bereits aktiviert sind – und ein Umsteuern einläuten könnten.

          Topmeldungen

          Arbeitgeber in Panik : Keiner kennt die Kosten der Grundrente

          1,5 Milliarden Euro könnten für die Grundrente womöglich nicht ausreichen, fürchten die Arbeitgeber. In der Union rumoren die Parlamentarier. Doch die Unions-Minister unternehmen keine hörbaren Anstrengungen mehr.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.