https://www.faz.net/-gwz-ny4n

Astronomie : Domino-Effekt in Balkenspiralen

  • Aktualisiert am

In den Zentren der Galaxien, die zum Typ der Balkenspiralen gehören, entstehen Sterne offenbar in einer Art Domino-Effekt.

          1 Min.

          In den Zentren der Galaxien, die zum Typ der Balkenspiralen gehören, entstehen Sterne offenbar in einer Art Domino-Effekt. Das haben Beobachtungen mit den 8-Meter-Gemini-Teleskop in Chile ergeben.

          Eine Balkenspirale zeichnet sich dadurch aus, daß ihre "Arme" nicht im Mittelpunkt des Systems ansetzen, sondern an den Enden eines "Balkens" aus Gas und Staub, der sich durch das Zentrum zieht. Bislang war unklar, ob Sterne, die sich im Gebiet eines solchen Balkens bilden, überall gleichzeitig geboren werden oder ob junge Sterne durch die Rotation des Balkens die Entstehung weiterer Sterne in der Nachbarschaft anregen. Dieser Prozeß würde sich dann fortpflanzen.

          Die Forscher haben nun mit spektroskopischen Untersuchungen im Infrarot, die auch hinter Staub verborgenen Sterne erkennbar werden lassen, unter anderem die Verteilung von Wasserstoff, Kohlenmonoxyd und Eisenionen in dem Balken des Sternsystems M83 ermittelt. Das Verhältnis von Wasserstoff, dessen Emission für heiße, junge Sterne typisch ist, zu Kohlenmonoxyd in der kühlen Atmosphäre alter Riesensterne liefert Anhaltspunkte für das jeweilige Alter der Sterne. Anhand des ionisierten Eisens läßt sich verfolgen, wie die bei Supernova-Explosionen freigesetzte Energie in Regionen mit ungestörten Gasmassen vordringt und dort zur Sternentstehung beiträgt.

          Weitere Themen

          Feuerberge unter Druck

          Explosiver Vulkanismus : Feuerberge unter Druck

          Schichtvulkane wie der Merapi auf Java sind wegen ihrer explosiven Ausbrüche gefürchtet. Ein Grund für die heftigen Eruptionen sind Gase, die poröses Gestein versiegeln und deshalb nicht mehr entweichen können.

          Topmeldungen

          Mehr Zukunft wagen: Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans am Freitag nach ihren Bewerbungsreden beim SPD-Parteitag

          SPD-Parteitag : „Klarer Kurs und klare Sprache“

          Sie hätten keine Angst, betonen Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans in ihren Bewerbungsreden als SPD-Vorsitzende – und attackieren die Union scharf. Mit dem Ende der großen Koalition drohen sie aber nur indirekt.
          Gebrochen: Wenn Eltern wählen, ob ihr Kind aufs Gymnasium geht, treffen viele Fehlentscheidungen. Das Ergebnis: überforderte Schüler verlieren durch Misserfolge ihr Selbstbewusstsein.

          Nach der Grundschule : Wenn Eltern für ihre Kinder wählen

          In fast allen Bundesländern entscheiden die Eltern, ob ihr Kind aufs Gymnasium gehen soll oder nicht. Ihre Wahl ist oft nicht die beste. Politiker schrecken vor Veränderungen zurück.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.