https://www.faz.net/-gwz-a1xp9

Abflug von der ISS : SpaceX-Astronauten auf dem Rückweg zur Erde

  • Aktualisiert am

Die amerikanischen Astronauten Robert Behnken (rechts) und Douglas Hurley vor ihrem Start mit einer SpaceX-Rakete zur ISS. Bild: AFP

Nach zwei Monaten an Bord der Internationalen Raumstation haben zwei amerikanische Astronauten mit der SpaceX-Raumkapsel „Crew Dragon“ erfolgreich von der ISS abgedockt. Sie beenden damit die erste bemannte Raumfahrt der Vereinigten Staaten seit 2011.

          1 Min.

          Die Raumkapsel des Privatunternehmens SpaceX hat ihre Rückreise von der Internationalen Raumstation ISS zur Erde angetreten. Die „Crew Dragon“-Kapsel mit zwei amerikanischen Astronauten an Bord dockte am Samstag von der ISS ab, wie die Raumfahrtbehörde Nasa mitteilte. „Abtrennung bestätigt“, schrieb das Unternehmen SpaceX nach der offenbar reibungslosen und pünktlichen Trennung der Kapsel auf Twitter.

          Die Landung vor der Küste Floridas ist für Sonntag geplant. Wegen des Eintreffens des Hurrikans „Isaias“ stand das Unterfangen zuletzt auf der Kippe, eine Verschiebung der Rückreise war in Erwägung gezogen worden. Mittlerweile wurde „Isaias“ jedoch zu einem Tropensturm zurückgestuft.

          Die beiden an Bord der Kapsel befindlichen Raumfahrer Bob Behnken und Doug Hurley waren Ende Mai als erste Astronauten überhaupt mit einer „Dragon“-Raumkapsel zur ISS geflogen. Es war der erste Start eines bemannten Raumschiffs durch die Vereinigten Staaten seit dem Ende des Space Shuttle-Programms 2011. Seither waren amerikanische Astronauten auf russische Raketen angewiesen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

           Eine Mitarbeiterin des Instituts für Infektiologie Emilio Ribas zeigt den Impfstoff gegen SARS-CoV-2 des chinesischen Pharmakonzerns Sinovac.

          „Versehen“ des RKI : Das Wumms-Papier aus der Berliner Corona-Zentrale

          Impfung im Herbst – das Schicksal meint es wirklich gut mit den Deutschen, so musste man das neue Positionspapier des Robert-Koch-Instituts zur Corona-Strategie deuten. Bis der Traum ganz schnell zerplatzte.

          Wieder Proteste : Belarus trotzt der Polizeigewalt

          In den vergangenen Nächten ließ Lukaschenka Proteste gegen seinen angeblichen Wahlsieg brutal niedergeschlagen, dennoch gehen auch am Mittwoch wieder Tausende auf die Straße. Nun gibt es ein zweites Todesopfer.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.