https://www.faz.net/aktuell/wissen/was-loest-der-neue-corona-rat-ein-kommentar-17659044.html

Was löst der neue Corona-Rat? : Bienenfleiß ist kein Politikersatz

Greser & Lenz Bild: Greser und Lenz

Noch ein Corona-Expertenrat, noch mehr Kompetenzgerangel in Berlin? Was die Politik möglicherweise antreibt, ist kein Mangel an guten Ratschlägen, sondern die Suche nach einer Pufferzone fürs Ego.

          1 Min.

          Im Berliner Biotop spitzt sich die Kompetenzkrise allmählich zu. So jedenfalls wird es auf manche wirken. Einerseits wimmelt es im Biotop schon länger von bienenfleißigen Experten, was nicht allen ge­fällt, weil sie die Politik quasi für entmündigt halten. Andererseits hat die neue ampelfarbene Schlüsselspezies angekündigt, einen weiteren omnipräsenten Kriseninter­ventionsexpertenrat für die Pandemie einzuberufen, täglich sogar, was in einer legitimen demokratischen Lebensgemeinschaft wie der hiesigen natürlich leicht als feister Versuch gelesen werden könnte, die Entmündigung der Volksvertreter auf ein unvertretbares Maß voranzutreiben. Kurz gesagt: Bienenfleiß ist kein Politikersatz. Was also könnte die Auswilderung weiterer Experten durch die Ampelkoalition dann bedeuten?

          Ein gesteigerter Bedarf an Ratschlägen kann es kaum sein, bedenkt man, wie viele davon im Berliner Habitat und in den vielen Subhabitaten in den Ländern schon in den Wind geschlagen wurden. Ein Mangel an Expertise hat die Krise jedenfalls nicht beschleunigt. Auch über das plötzliche Auftreten des mutmaßlichen Supervirus Omi­kron konnte die politische Kaste am Wochenende schnell ins Bild gesetzt werden, weil alle Bienen brav ausgeschwärmt und ihren ökologischen Pflichten nachgegangen sind. Wenn die Ampel also den fleißigen Arbeiterinnen im Staat bald täglich die Bühne überlassen will, muss das of­fenkundig nichts mit der gesammelten Expertise der Bienchen zu tun haben.

          Manchmal tut es wohl einfach gut, die Aufmerksamkeit auf andere lenken zu können. Zumal auf dem Höhepunkt einer Krise muss so eine Pufferzone aus Sündenböcken wie Balsam wirken für die Politikerseelen. Die Bienchen summen, der Wolf aber heult. Die Rollen sind verteilt. Und die demokratische Hackordnung bleibt so schön erhalten.

          Joachim Müller-Jung
          Redakteur im Feuilleton, zuständig für das Ressort „Natur und Wissenschaft“.

          Weitere Themen

          Hauptsache Aufstieg

          Soziales Understatement : Hauptsache Aufstieg

          Viele Besserverdienende erzählen gerne, sie kämen aus kleinen Verhältnissen. Nicht immer steckt hinter dieser Fehleinschätzung nur Understatement.

          Die Macht des Erdöls Video-Seite öffnen

          Einfach erklärt : Die Macht des Erdöls

          Das schwarze Gold ist ein Garant für Wohlstand, aber auch Auslöser für Krisen und Kriege. Woraus besteht Erdöl und hat es als Energiequelle noch eine Zukunft?

          Topmeldungen

          Ricarda Lang im Paul-Löbe-Haus in Berlin

          Ricarda Lang im Porträt : Der neue Habeck

          Ricarda Lang will Chefin der Grünen werden – mit gerade mal 28 Jahren. Sie muss die Partei zusammenhalten, wenn die Ampel-Kompromisse weh tun. Leicht wird das nicht.