https://www.faz.net/-gwz-9sxiz

Gesundheit : Schwindel ist nie normal

  • -Aktualisiert am

Round and round and round it goes: Schwindel ist anstrengend. Bild: Prisma Bildagentur

Und plötzlich dreht sich alles: Die Ursachen für Schwindel können überall im Körper stecken. Bei manchen Anzeichen sollte man lieber früher als später zum Arzt.

          4 Min.

          Sie liegt im Bett und liest, als ihr plötzlich schwindelig wird. Alles dreht sich um sie, sie krallt sich am Bett fest. Nach kurzer Zeit ist der Spuk vorbei, aber vier Wochen später passiert der 49 Jahre alten Journalistin das Gleiche noch einmal. „Ich hatte Angst“, erinnert sich Gabriela Beck. Ihre Mutter ist an einem Hirntumor gestorben; eines der ersten Symptome war Schwindel gewesen. Voller Sorge vereinbart Beck einen Termin am Deutschen Schwindelzentrum der Uniklinik in München Großhadern. „Die meisten Patienten sind in einem absoluten Ausnahmezustand“, sagt Andreas Zwergal, Oberarzt am Schwindelzentrum. „Das Gefühl, komplett den Boden unter den Füßen zu verlieren, muss furchtbar sein.“

          Jeder dritte Mensch hat einmal in seinem Leben mittelstarken bis heftigen Schwindel, und die Ursache zu finden ist nicht immer einfach. Im Fall der Journalistin sind die Symptome so eindeutig, dass Zwergal die Ursache allein durch gezieltes Fragen identifiziert. Der Schwindel kommt immer dann, wenn sie sich hinlegt oder im Liegen umdreht, die Attacken dauern weniger als eine Minute, und wenn sie den Kopf ruhig hält, passiert nichts.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. + F.A.S. – Adventsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Türgriffe am Landgericht Bonn, wo schon über die Cum-Ex-Affäre verhandelt wird.

          Steuerskandal : Cum-Ex-Banker gehören nicht in Haft

          Im Steuerrecht zählt der gesunde Menschenverstand nicht viel. Die Cum-Ex-Banker konnten nicht wissen, dass ihr Verhalten verboten war. Der Staat darf sie nicht bestrafen.
          Abschied vom Kollegen: Feuerwehrleute am Samstag vor Beginn der Trauerfeier in der Pfarrkirche St. Ägidius in Neusäß

          Gewalttat in Augsburg : Mal wieder junge Männer

          Nach dem Tod eines Feuerwehrmannes auf dem Königsplatz in Augsburg stellen sich viele Fragen: Sind junge Migranten heute gewaltbereiter als früher? Und woran starb das Opfer?