https://www.faz.net/-gwz-u8o3

Treibhausgase : Kohlendioxid-Ausstoß beschleunigt sich

  • Aktualisiert am

Kohlendioxid-Ausstoß verstärkt nach wie vor den Treibhaus-Effekt Bild: ddp

Die auf der Erde entstandene zusätzliche Strahlungsenergie gilt laut dem neuen Weltklimabericht als „beispiellos“. Die Konzentration an Treibhausgasen in der Atmosphäre war seit Hunderttausenden von Jahren nicht so hoch, heißt es.

          1 Min.

          Der Ausstoß an Kohlendioxid als dem wichtigsten Treibhausgas ist nach den neuen Erhebungen zuletzt deutlich schneller angestiegen - von etwa 6,4 Milliarden Tonnen pro Jahr in den neunziger Jahren auf gegenwärtig etwa 7,2 Milliarden Tonnen.

          Hinzu kommen indirekte Emissionen, die sich aus Waldrodungen und veränderten Landnutzungsformen ergeben von 0,5 bis 2,7 Milliarden Tonnen. Mit einer Konzentration von inzwischen mehr als 359 ppm (Anteilen pro Million) gilt das höchste bekannte Niveau der vergangenen 650.000 Jahre als längst überschritten. Die daraus resultierende Erwärmung der Erdatmosphäre seit „zumindest im Vergleich der vergangenen 1300 Jahre ungewöhnlich“, heißt es in dem Bericht.

          „Beispiellose“ Strahlungsenergie

          Die durch die Treibhausgas-Emissionen erreichte zusätzliche Strahlungsenergie und damit Wärme in der Atmosphäre wird als „beispiellos“ bezeichnet. Allein in den zehn Jahren zwischen 1995 und 2005 habe sich der Strahlungsantrieb um zwanzig Prozent vergrößert - mit hoher Wahrscheinlichkeit der größte Sprung in den vergangenen 200 Jahren, heißt es in dem Weltklimabericht.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

           „Mit diesen Leuten haben wir nichts zu tun“: Michael Kretschmer über die AfD

          Tabubruch in Sachsen : CDU für Koalition mit Grünen und SPD

          Auf einem Sonderparteitag stimmt Sachsens CDU mit großer Mehrheit für ein Regierungsbündnis mit Grünen und SPD. Nicht immer erntet Michael Kretschmer dabei so viel Beifall wie für seine Attacke gegen die AfD.
          Unser Sprinter-Autor: Cai Tore Philippsen

          F.A.Z.-Sprinter : „Lügner“ gegen „Marxist“

          Großbritannien wählt, der Maut-Untersuchungsausschuss nimmt Scheuer in die Zange – und der EU-Gipfel in Brüssel berät über Von der Leyens „Green Deal“. Das Wichtigste des Tages steht im F.A.Z.-Sprinter.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.