Wikipedia: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Wikipedia

  9 10 11 12 13 ... 15  
   
Sortieren nach

„Unser Star für Oslo“ Lena versus Jennifer

Lena Meyer-Landrut setzt auf Exzentrik, ein Instrument spielen kann sie nicht. Jennifer Braun zeigt sich bodenständiger und singt seit langem in einer Band. Wer Deutschland beim Eurovision Song Contest in Oslo vertritt, entscheiden die Zuschauer. Mehr

12.03.2010, 17:18 Uhr | Gesellschaft

Computer steuern Wer braucht noch Tastatur und Maus?

Berührungsempfindliche Bildschirme beweisen, dass man mit dem Computer auch ohne Maus und Tastatur kommunizieren kann. Doch es gibt weitere Möglichkeiten der Eingabe: beispielsweise Sprache oder „No-touch“. FAZ.NET stellt sie vor. Mehr Von Andreas Brand und Marco Dettweiler

04.03.2010, 16:00 Uhr | Technik-Motor

Cebit Der langsame Aufbruch ins digitale Klassenzimmer

Einer der Höhepunkte des traditionellen Cebit-Rundgangs von Bundeskanzlerin Merkel war der Besuch in einem digitalen Klassenzimmer. Das Thema ist hoch aktuell: Die Ausstattung der Schulen mit digitalen Medien verbessert sich stetig. Doch wissen erst wenige Lehrer, wie sie Computer einsetzen können. Mehr Von Lisa Becker und Thiemo Heeg

02.03.2010, 18:38 Uhr | Wirtschaft

Die Frage der digitalen Generation Was lassen wir in unsere Köpfe?

Das Internet bereichert und bedroht unser menschliches Gehirn. Mehr denn je müssen wir steuern, was wir in unsere Köpfe lassen. Die Herausforderung kann klar benannt werden. Welcher Auswahlstrategie aber sollen wir folgen? Mehr Von Stephen Baker

07.02.2010, 22:01 Uhr | Feuilleton

Eva Horn und Lucas Marco Gisi (Hg.): Schwärme - Kollektive ohne Zentrum Kopflos schwimmt das Kollektiv in die Weisheit hinein

Was sich als Schwarm organisiert, wird heute automatisch für intelligent und leistungsfähig gehalten. Das Rätsel des Schwarms ist, wie ein Kollektiv ohne Lenkung auskommt. Ein unaufgeregter Sammelband relativiert die Schwarmeuphorie mit erkenntnistheoretischer Tiefe. Mehr Von Thomas Thiel

21.01.2010, 16:51 Uhr | Feuilleton

Netzkultur Warum die Zukunft uns noch braucht

Seid endlich realistisch! Die Träume von der offenen Kultur im Internet sind geplatzt: Die weltweite Vernetzung von Intelligenz produziert nicht Über-Intelligenz, sondern Banalität, warnt Internet-Pionier Jaron Lanier. Mehr Von Jaron Lanier

17.01.2010, 17:30 Uhr | Feuilleton

Netzkultur Der digitale Maoismus ist zu Ende

Jaron Lanier ist ein Internet-Pionier. Den Begriff virtuelle Realität hat er geprägt und die Gratiskultur beschworen. Nun sieht er, wie Kreative ausgebeutet werden. Im Gespräch verwirft er die Schwarmintelligenz. Er spricht vom digitalen Mob. Mehr

16.01.2010, 12:27 Uhr | Feuilleton

None Der digitale Maoismus ist zu Ende

FRAGE: Sie waren der Prophet einer wunderbaren Digitalwelt voller Magie. Jetzt führen Sie Klage darüber. Was ist passiert?ANTWORT: Daten sind passiert. Daten, die wir zuvor nicht hatten. Es ist ja absolut korrekt und ... Mehr

15.01.2010, 17:05 Uhr | Feuilleton

Internetzensur Blumen für Google in China

Der Internetdienst Google verzichtet künftig auf die Selbstzensur in China – und riskiert dabei die Sperrung durch die Behörden. Der Fall hat eine besondere symbolische Dimension und birgt für die Regierung ein besonderes Risiko. Mehr Von Mark Siemons, Peking

14.01.2010, 11:11 Uhr | Feuilleton

Kevin Kelly Ich bin mir über gar nichts mehr sicher

Wir merken uns heute weniger Fakten als früher, weil wir wissen, wie wir im Internet an sie herankommen. Unser Wissen wird dadurch prekärer. Zudem finden wir im Netz zu jeder Tatsache eine Gegentatsache. Alles, was wir heute lernen, unterliegt der Erosion durch Antifaktoren, meint Kevin Kelly. Mehr

07.01.2010, 17:49 Uhr | Feuilleton

Geoffrey Miller Wikipedia ist mein verlängertes Gedächtnis

Die revolutionärste Veränderung durch das Internet betrifft die Art und Weise, wie Entscheidungen getroffen werden. Ein dezentralisierter sozialer Prozess setzt sich an die Stelle des individuell gefällten Urteils, meint Geoffrey Miller. Mehr

07.01.2010, 17:21 Uhr | Feuilleton

Spenden für Wikipedia Die größte Enzyklopädie der Menschheit

Eltern bietet Wikipedia Antworten auf Kinderfragen. Andere halten die Seite für die nützlichste im Netz: Kostenlos, aber nicht umsonst. Tag für Tag gehen allein in Deutschland mehrere tausend Euro Spenden ein. Gerade gab es ein Gerangel um den millionsten Eintrag auf Deutsch. Mehr Von Carsten Knop

29.12.2009, 23:38 Uhr | Wirtschaft

Wikipedia Das Schweigen der Lemmata

Weltweit präsent, beliebt und fleißig genutzt: Wikipedia ist ein Erfolgsmodell. Doch unter den Mitarbeitern gibt es Streit: Soll das Lexikon weiterwachsen und einmal alles Wissen dieser Welt enthalten, oder soll es Unwichtiges ignorieren? Mehr Von Jochen Reinecke

28.11.2009, 15:00 Uhr | Technik-Motor

Serie: Wie wir reich wurden (10) Silicon Valley ist mehr als ein Tal

Ein verzweifelter Universitätsprofessor gab den Anstoß: Mit einer ungewöhnlichen Aktion lockte er hunderte Technik-Pioniere in den amerikanischen Westen. Das brachte Wohlstand für Kalifornien und die ganze Welt. Mehr Von Patrick Bernau

24.11.2009, 10:20 Uhr | Wirtschaft

CONTRA Unerreicht und unerreichbar

Der Film Romy ist keine Annäherung an das, was Romy Schneider so besonders gemacht hat. Und das liegt einfach an Romy Schneider, deren Geheimnis wohl eher ihre Ausstrahlung war und nicht die Umstände ihres Lebens. Mehr Von Johanna Adorján

11.11.2009, 13:26 Uhr | Feuilleton

Neue Hochschule Pressesprecher 2.0

Welche Neuigkeiten gehören in die Zeitung, welche stehen besser auf Facebook? Und wie führt man Journalisten an der Nase herum? Eine neue Hochschule bildet Kommunikationsmanager aus. Mehr Von Linda Wurster

06.11.2009, 02:05 Uhr | Beruf-Chance

Historisches Museum Identifikationsort für die mobile Stadtgesellschaft

Das Historische Museum will sich neue Zielgruppen erschließen, nicht zuletzt Migranten. In einem Stadtlabor sollen Bürger ihre Vorstellungen vom Frankfurt der Zukunft darstellen können. Von Hans Riebsamen Mehr

15.10.2009, 17:46 Uhr | Rhein-Main

Biographie Sebastian Deislers neues Leben

Er war eine der größten Verheißungen des deutschen Fußballs im vergangenen Jahrzehnt. Nun liegt zwei Jahre nach Sebastian Deislers vorzeitigem Karriereende rechtzeitig zur Frankfurter Buchmesse eine Biographie vor. Es ist ein Werk über vergänglichen Ruhm und eine bleibende Krankheit. Mehr Von Jörg Hahn

13.10.2009, 18:35 Uhr | Sport

None Analoge Dollar, digitale Pennies

Chris Andersons Botschaft in seinem Buch ist genauso simpel wie explosiv: Weil es nichts kostet, ein digitales Gut zu kopieren, sinkt - in einem Wettbewerbsmarkt - der Preis auf null. Diese Regel, die alle Ökonomen als "Preis gleich Grenzkosten" kennen, ist schon sehr alt. Aber im Internet-Zeitalter, ... Mehr

21.09.2009, 14:00 Uhr | Feuilleton

Wilhelm Genanzino liest Von der Unfixierbarkeit des Schönen

Im Theaterstudio des Künstlerturms begrüßte Werner Söllner, der Doyen des Literaturforums, wieder einmal den 66 Jahre alten Georg-Büchner- und Heinrich-Kleist-Preisträger Wilhelm Genazino. Der las aus bisher unveröffentlichten Texten. Mehr Von Marcus Hladek, Frankfurt

17.09.2009, 01:34 Uhr | Rhein-Main

Fragwürdige Werbung Ein Selbstmordanschlag, der keiner war

Es begann mit einem Anruf in unserer Redaktion und endete mit einer Werbung für einen Film. Dazwischen lag noch ein Selbstmordanschlag von deutschen Rappern und viel Recherche. Jetzt ist das falsche Spiel vorbei. Stimmt das? Mehr Von Marco Dettweiler

10.09.2009, 22:22 Uhr | Technik-Motor

Spielzeit-Auftakt in Wien Was man den Zahn der Zeiten heißt

Wiener Burgtheaterbeißerei: Der Dramatiker Roland Schimmelpfennig beschert der neuen Intendanz zur Eröffnung mit seinem Goldenen Drachen einen Triumph. Hausherr Matthias Hartmann aber versagt vor Goethes Faust I und II. Mehr Von Gerhard Stadelmaier, Wien

07.09.2009, 18:08 Uhr | Feuilleton

Literatur Der Block

Kindlers Literaturlexikon ist eine Legende. Jetzt erscheint es in der dritten Auflage. Aber kann dieser Fels des Weltbuchwissens gegen das Internet noch bestehen? Bericht von einem verzweifelten Kampf. Mehr Von Volker Weidermann

05.09.2009, 19:22 Uhr | Feuilleton

Christian Stegbauer: Wikipedia Wissen im kleinen Zirkel

Graswurzeldemokratie, Schwarmintelligenz - das sind Prinzipien, mit denen Wikipedia seinen rasanten Aufstieg nahm. Denkt man. Doch ein neues Buch zeigt, dass sich im Inneren der freien Enzyklopädie längst ein Elitensystem etabliert hat. Mehr Von Thomas Thiel

10.08.2009, 18:25 Uhr | Feuilleton

Psychologie Ich sehe das, was du nicht siehst

Im Internet sind seit kurzem alle zehn Figuren des berühmten Rorschach-Tests zu sehen. Darf man die überhaupt zeigen? Oder raubt man den Psychologen ein wichtiges Instrument? Mehr Von Jörg Albrecht

10.08.2009, 12:48 Uhr | Wissen

GPS-CS 3 von Sony Bilder nachträglich verorten

Geotaggen sollte man seine Bilder vorsorglich schon heute. Das geht auch automatisch. Genial fanden wir dafür das handlich kleine GPS-Gerät Sony GPS-CS 3 für zirka 120 Euro. Es stempelt Koordinaten auf die Fotos. Mehr Von Fritz Jörn

25.07.2009, 18:00 Uhr | Technik-Motor

Entscheidungsfindung Der Publikumsjoker für den Chef

Viele wissen mehr als der Einzelne. Eine simple Erkenntnis, auf der auch der Erfolg von Wikipedia basiert. Doch viele Manager machen um das Thema noch einen Bogen: Sie fürchten den Verlust ihrer Macht. Mehr Von Sven Astheimer

23.07.2009, 16:05 Uhr | Beruf-Chance

Motorrad-Talent Jonas Folger Ganz a normaler Bua

Am Wochenende gastiert die Motorrad-Weltelite zum Großen Preis von Deutschland am Sachsenring. Mit dabei: Jonas Folger, ein 15 Jahre alter Junge aus der oberbayerischen Provinz. Seinen Namen wird man sich merken müssen. Mehr Von Gerd Schneider, Schwindegg

17.07.2009, 17:41 Uhr | Sport

Michael Jacksons Tod „Thriller“ im Internet

Die Server von Twitter gingen in die Knie, auf Wikipedia tobte ein „Edit-War“ und amerikanische Nachrichtenportale waren zeitweise nicht erreichbar: Die Nachricht vom Tod Michael Jacksons raste mit Wucht durchs Internet. Mehr

26.06.2009, 15:04 Uhr | Technik-Motor

Ungeziefer Au weh, zwick!

Es geschieht vor Sonnenaufgang: Die Bettwanze ist zurück, und im Gepäck von Touristen erobert sie die Hotelbetten der Welt. Über Reisebekanntschaften, die man lieber nicht gemacht hätte. Mehr Von Martin Wittmann

28.04.2009, 19:45 Uhr | Reise

Formel 1 Mit Vollgas auf Wursträdern

Sebastian Vettel macht seine Heimatstadt Heppenheim bekannt. Dort freuen sich die Menschen über seinen Erfolg. Wirklich begeistern können sie sich aber eher für das Feuerwehrfest. Mehr Von Jan Grossarth, Heppenheim

28.04.2009, 15:00 Uhr | Rhein-Main

Tatort Schneewittchen kann gefährlich sein

Wäre Schamlosigkeit ein Unterrichtsfach, diese Schüler würden mit Bestnoten brillieren: Der Bodensee-Tatort Herz aus Eis führt in die festungsähnliche Internats-Enklave wohlstandsverwahrloster Kinder. Bestechend ist vor allem die Besetzung der drei jugendlichen Hauptrollen. Mehr Von Heike Hupertz

22.02.2009, 18:11 Uhr | Feuilleton

Im Gespräch: Netzkritiker Andrew Keen Was das Internet weiß, ist meist banal

In seinem Buch Die Stunde der Stümper hat Andrew Keen das Internet als Ort der Amateure kritisiert - und wurde dafür selbst scharf angegangen. Der Brite sieht eine politische Korrektheit am Werk, die einen technischen Fortschritt bejubelt, dem bald die Kultur zum Opfer fallen könnte. Mehr

21.02.2009, 12:53 Uhr | Feuilleton

Im Gespräch: Wikipedia-Gründer Jimmy Wales Dann hat die Community die Kontrolle

Jimmy Wales ist Mitgründer von Wikipedia und hätte somit Grund genug sich zurückzulehnen. Doch der 42 Jahre alte Amerikaner will den Rest der Bibliothek ausbauen. Im FAZ.NET-Interview spricht er über seine aktuellen Projekte wie Wikianswers und Wikia. Mehr

19.02.2009, 20:10 Uhr | Technik-Motor

Internet Frauen machen Blogs zum Geschäft

Über Mode diskutieren, Rezepte austauschen und den neuesten Klatsch weitertratschen: Blogs für Frauen erobern das Internet. Ihr Zusammenschluss Glam gehört zu den beliebtesten Websites überhaupt. Und macht sogar Gewinn. Mehr Von Patrick Bernau

31.01.2009, 15:16 Uhr | Wirtschaft
  9 10 11 12 13 ... 15  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z