University of Massachusetts: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Künstliche Intelligenz Sie frisst gern Daten, aber auch Strom

Nach der globalen Energiewende sollen uns regenerative Energien versorgen. Aber was heißt das schon, wenn sich gleichzeitig die Digitalisierung wie ein fettsüchtiges Monster ausbreitet? Mehr

12.06.2019, 16:06 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: University of Massachusetts

1
   
Sortieren nach

Neutrino-Detektor “Borexino“ Flüchtige Boten aus dem Unsichtbaren

Die zehnjährige Suche nach Neutrinos der Sonne liefert einen umfassenden Überblick über die Schritte der solaren Energieproduktion. Eine Bilanz des unterirdischen Detektors „Borexino“. Mehr Von Jan Hattenbach

02.11.2018, 10:15 Uhr | Wissen

Gutes Aussehen und Karriere Kein Bonus für schöne Kollegen

Wer ein attraktives Äußeres hat, macht leichter Karriere. Diese These hält sich seit Jahren. Jetzt stellen neue Erkenntnisse sie in Frage. Mehr

24.02.2017, 10:32 Uhr | Beruf-Chance

Negativrekord am Südpol Forscher warnen vor massiver Eisschmelze

Wissenschaftler haben die Eisschmelze in der Antarktis neu berechnet, mit erschreckendem Ergebnis: Der Meeresspiegel könnte bis zum Ende des Jahrhunderts um einen Meter steigen. Mehr Von Manfred Lindinger und Yannik Primus

31.03.2016, 22:30 Uhr | Wissen

Politik-Algorithmus Hört, hört!

Jetzt gibt es auch für politische Hohlphrasen einen Algorithmus. Aber wer braucht den denn? Die sinnfreie Rede ist doch eine der schönsten Tugenden des Menschen. Mehr Von Ursula Scheer

23.01.2016, 18:33 Uhr | Feuilleton

Janet Yellen Ärzte untersuchen Notenbankchefin nach Redeabbruch

Fed-Chefin Janet Yellen hat eine Vorlesung aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig beendet. Mitarbeiter halfen ihr von der Bühne. Zuvor hatte die Notenbankerin ein deutliches Signal für steigende Zinsen gegeben. Mehr

25.09.2015, 06:01 Uhr | Finanzen

Yoga-Lehrer Kabat-Zinn „Wir sind definitiv viel zu lange im Büro“

Der amerikanische Medizinprofessor Jon Kabat-Zinn ist ein Star unter den Yoga-Lehrern. Auch im Silicon Valley hat er zahlreiche Anhänger. Sein Rat: Einfach mal nichts zu tun. Wie passt das zusammen? Mehr Von Bettina Weiguny

17.03.2015, 06:00 Uhr | Beruf-Chance

Die Ordnung der Wirtschaft Gute Schulden, schlechte Schulden?

Der Fehler der Harvard-Ökonomen Reinhart und Rogoff stellt Europas Sparpolitik nicht in Frage. Aber Regeln wie „Schulden unter 90 Prozent gleich stärkeres Wirtschaftswachstum“ sind zu einfach. Mehr Von Christoph M. Schmidt

30.04.2013, 21:55 Uhr | Wirtschaft

OP am offenen Herzen Delirium mit Folgen

Viele Patienten sind nach einer Operation am offenen Herzen desorientiert. Eine Studie legt nahe, dass das Denkvermögen der Betroffenen noch monatelang eingeschränkt ist. Mehr Von Hildegard Kaulen

17.07.2012, 17:28 Uhr | Wissen

Epigenetik Hier frisst ganz der Vater

Lamarck holt auf: Eine neue Studie zeigt, dass Mäuse eine epigenetische Botschaft ins Genom einschreiben können, die ihren Nachwuchs auf das vorhandene Nahrungsangebot einstellt. Mehr Von Hildegard Kaueln

17.01.2011, 07:00 Uhr | Wissen

Mariam Kühsel-Hussaini: Gott im Reiskorn / Thomas Lehr: September. Fata Morgana Kalligraphien des Krieges

Wie viel Reibung der Welten halten wir aus? Mariam Kühsel-Hussaini und Thomas Lehr erzählen von den Grenzen des Dialogs zwischen Orient und Okzident. Trotz denkbar entgegengesetzter Herkunft kommen sie sich überraschend nah. Mehr Von Felicitas von Lovenberg

02.10.2010, 13:10 Uhr | Feuilleton

Biologie Das Klicken der Raupen

Um Fressfeinde abzuschrecken, haben Raupen eine geräuschvolle Abwehrstrategie entwickelt. Sie signalisiert: Dieser Bissen ist nicht schmackhaft. Mehr Von Diemut Klärner

23.09.2007, 18:45 Uhr | Wissen

Molekularphysik Ein Tropfen auf den dünnen Film

Schon die alten Griechen führten Experimente mit Öltropfen auf Wasseroberflächen durch, um die Existenz der Atome zu beweisen. Die Dicke solcher Ölfilme konnte bisher nur mit komplizierten Geräten gemessen werden. Das könnte sich jetzt ändern. Mehr Von Markus Breidenich

27.08.2007, 20:29 Uhr | Wissen

Partnerwahl bei Finken Der Schnabel muss passen

Forscher haben herausgefunden, dass viele Finken entweder besonders große oder sehr kleine Schnäbel besitzen. Das ist nicht nur für die Futteraufnahme wichtig. Die Weibchen sind wählerisch bei der Partnerwahl und achten daher sehr auf Form und Größe des Schnabels. Mehr Von Diemut Klärner

19.08.2007, 20:59 Uhr | Wissen

Erdbeerklone Wirtschaftliches Obst

Erdbeerpflanzen profitieren von der Kooperation mit ihren genetisch identischen Nachbarn. Bleiben sie oberirdisch miteinander verbunden, kommen sich auch ihre Wurzeln nicht ins Gehege. Fehlt der Kontakt, kommt es zu unterirdischen Konkurrenzkämpfen. Mehr Von Diemut Klärner

19.06.2007, 08:00 Uhr | Wissen

Gentherapie Gentaxis aus purem Gold

Durch Defekte im Erbgut entstandene Erkrankungen können vielleicht bald mit Gentherapie geheilt werden. Forschern ist es gelungen, mit beschichteten Nanoteilchen Erbmaterial bis in den Zellkern hineinzuschleusen. Mehr

29.05.2006, 18:46 Uhr | Wissen

Physik Licht im Schneckentempo

Licht ist sehr schnell, aber es läßt sich bremsen. Und zwar am besten mit Proteinen aus der Membran von Bakterien. Forscher, die Strahlen durch die Biomoleküle schickten, erzielten erstaunliche Ergebnisse. Mehr Von Manfred Lindinger

19.01.2006, 18:34 Uhr | Wissen

Mikroben Überleben bei 130 Grad Celsius

Ein Mikroorganismus, der sich bei Temperaturen von 121 Grad Celsius fortpflanzt und der sogar noch bei 130 Grad überlebt, ist von amerikanischen Forschern entdeckt und im Labor vermehrt worden. Mehr Von jom

15.08.2003, 13:15 Uhr | Wissen

Klima Antike Gesellschaften zerbrachen an Klimaänderungen

In den vergangenen 10.000 Jahren führten Klimawechsel immer wieder zum Kollaps antiker Gesellschaften - eine Studie zeigt, wie fatal ein Klimawechsel auch heute sein könnte. Mehr

30.01.2001, 13:54 Uhr | Gesellschaft
1
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z