University of California: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Strittige Regelung im Sport Warum für College-Stars Millionensummen in Aussicht stehen

Ein neues Gesetz gestattet es Universitätssportlern in Kalifornien, sich selbst zu vermarkten. Das schafft völlig neue Perspektiven. Das Beispiel Katelyn Ohashi zeigt, was sonst hätte drohen können. Mehr

16.10.2019, 13:29 Uhr | Sport

Alle Artikel zu: University of California

1 2 3 ... 8  
   
Sortieren nach

Ist der Joker ein „Incel“? Einsam, weiß, männlich und zurückgewiesen von Frauen

„Incels“, so nennen sich sexuell frustrierte Männer, die vereint sind im Hass gegen Frauen – und im Neid gegen Männer, die mit diesen Frauen zusammen sind. Der Psychothriller „Joker“ schürt nun in Amerika die Angst vor Gewalt durch Incels. Mehr Von Christiane Heil, Los Angeles

14.10.2019, 10:29 Uhr | Gesellschaft

Brustkrebs Ein Medikament revolutioniert die Therapie

Das Medikament Herceptin ebnete den Weg für die personalisierte und hochspezifische Behandlung der Zukunft. Was der Wissenschaft damit gelungen ist, lässt sich als „game changer“ bezeichnen. Mehr Von Sonja Kastilan

17.09.2019, 08:11 Uhr | Wissen

Das Lebensende Das unausweichliche Schicksal

Neue Tests sollen vorhersagen, wie lange ein Mensch noch zu leben hat. Kritisch steht dazu die Medizinethikerin Alena Buyx. Mehr Von Sonja Kastilan

15.09.2019, 10:08 Uhr | Wissen

Überleben durch Kannibalismus Hurrikans machen Spinnen aggressiver

Eine amerikanische Spinnenart frisst nicht nur Fliegen, sondern auch ihre Artgenossen. Nach Tropenstürmen hilft das Verhalten den Tieren, sich durchzusetzen. Mehr Von Philip Gerhardt

20.08.2019, 15:44 Uhr | Wissen

Mineralische Sonnencremes Sei freundlich zum Riff

Sonnencremes schaden Wasserlebewesen, auf Hawaii wurden einige Cremes schon verboten. Deshalb sind Alternativen gefragt – von der Zinkpaste bis zur Bekleidung mit Lichtschutzfaktor. Mehr Von Maria Wiesner

11.08.2019, 08:24 Uhr | Stil

Hatte Einstein recht? Erstmals Auswirkungen von Schwarzen Löchern gemessen

Wissenschaftler der University of California hatten die Gelegenheit, direkt zu messen, wie die Allgemeine Relativitätstheorie in der Nähe eines supermassiven Schwarzen Lochs funktioniert. Die Theorie von Albert Einstein ist 104 Jahre alt und wurde durch die Messungen bestätigt. Mehr

26.07.2019, 10:34 Uhr | Technik-Motor

Im Bann des Schwarzen Lochs Und Einstein hatte wieder einmal Recht

Die Allgemeine Relativitätstheorie besteht einen Stresstest im Zentrum unserer Galaxis. Dort steht der Stern „S2“ unter dem Einfluss eines Schwarzes Lochs mit einer gigantischen Masse. Mehr

25.07.2019, 21:52 Uhr | Wissen

Für immer jung? Wie sich das Altern aufhalten lassen könnte

Ewig schön, gesund und alterslos: Den Wunsch, das Altwerden aufzuhalten, hegt die Menschheit seit langem. Es ticken molekulare Uhren – und die drehen Forscher jetzt zurück. Mehr Von Sonja Kastilan

25.07.2019, 16:41 Uhr | Wissen

Zukunftslabor Lindau 2019 Energiesysteme im Wandel

Warum sich Nobelpreisträger heute vor allem mit erneuerbaren Energien beschäftigen: Wirtschaftlich sind sie den fossilen Energieträgern überlegen, doch die Speicherung ist eine riesige Herausforderung. Mehr Von Dirk Eidemüller

10.07.2019, 18:14 Uhr | Wissen

Bioplastik Verpackt in alle Ewigkeit!

Plastik ist sehr haltbar, das ist das Problem. Die Lösung ist Bioplastik, garantiert kompostierbar. Mehr Von Florian Siebeck

23.04.2019, 17:32 Uhr | Stil

Klug verdrahtet Mein Handy spürt, wenn die Erde bebt

Dank einer App bekommen die klassischen Erdbeben-Überwachungssysteme mobile Unterstützung. Intelligente Algorithmen helfen bei der Analyse und Interpretation der Signale. Mehr Von Horst Rademacher

02.04.2019, 18:47 Uhr | Wissen

Amerikanische Universitäten Meinungskampf mit Maulkörben

Früher stritten politische und religiöse Gruppen auf dem Universitätscampus miteinander. Jetzt protestieren amerikanische Studenten dagegen, Ansichten hören zu müssen, die sie nicht teilen. Wohin führt das? Mehr Von Axel Meyer

01.04.2019, 21:30 Uhr | Feuilleton

„Framing“ als Modeerscheinung Der Bürger wird ständig unterschätzt

Aus wissenschaftlicher Perspektive steht das Framing-Gutachten der ARD auf dürftigem Fundament. Das popularisierte Konzept mag gerade in Mode sein. Doch es beruht auf einer sehr schlichten Vorstellung vom Wesen politischer Debatten. Mehr Von Oliver Weber

26.02.2019, 06:43 Uhr | Feuilleton

Naturkatastrophe auf Sulawesi Erdbeben brach Tempolimit

Warum das Erdbeben, das im September 2018 auf der indonesischen Insel Sulawesi wütete und einen Tsunami auslöste, so verheerend war, ist nun geklärt. Das Gestein brach schneller auf, als man es bislang für möglich hielt. Mehr Von Horst Rademacher

22.02.2019, 18:36 Uhr | Wissen

Träges Speichermedium Wasser Ozeane erwärmen sich schneller als erwartet

Schlechte Nachrichten nicht nur an der Wetterfront: Der Klimawandel hat die Ozeane schneller aufgeheizt als gedacht. Das bedeutet nichts Gutes für die Zukunft. Mehr Von Joachim Müller-Jung

13.01.2019, 13:46 Uhr | Wissen

In Neptuns Garten Grüne Lungen auf dem Meeresgrund

Seegraswiesen sind der Lebensraum vieler Tierarten. Doch die Refugien schrumpfen weltweit und damit auch die Zahl ihrer Bewohner. Ist die Entwicklung noch aufzuhalten? Mehr Von Diemut Klärner

27.12.2018, 11:39 Uhr | Wissen

Kant-Debatte Wie rassistisch ist der kategorische Imperativ?

Dient die Vernunft nur dazu, die Unvernünftigen auszugrenzen? Die Philosophin Myisha Cherry stilisiert Immanuel Kant zum Privilegienwächter – und setzt Psychologie an die Stelle der Aufklärung. Mehr Von Oliver Weber

20.12.2018, 12:08 Uhr | Feuilleton

Folgen des Klimawandels Jetzt wird es bierernst

Vor den Folgen des Klimawandels wird seit langem gewarnt. Doch jetzt kommt eine Nachricht, bei der viele wirklich aufmerken: Das Bier wird knapp, es wird auf jeden Fall viel teurer. Da lässt sich nichts schöntrinken. Mehr Von Ursula Scheer

17.10.2018, 22:06 Uhr | Feuilleton

Neue Studie Klimawandel macht das Bier teurer

Steigender Meeresspiegel, immer mehr Dürren und Unwetter – die Folgen des Klimawandels sind schlimm genug. Nun haben Forscher auch für Bier-Fans schlechte Nachrichten. Mehr

16.10.2018, 07:19 Uhr | Wissen

Wissenschaftspolitiik Exzellenz, einmal wörtlich

Die deutsche Wissenschaftspolitik redet von Klasse und fördert Masse. Was Exzellenz wirklich bedeutet, zeigt ein Blick in die Vereinigten Staaten. Mehr Von Axel Meyer

27.09.2018, 08:48 Uhr | Feuilleton

Bakterien als Düngehelfer Stickstoff-Ernte aus der Luft

Der Sierra Mixe-Mais verblüfft mit der Fähigkeit, den Stickstoff aus der Luft mit Hilfe von Bakterien zu gewinnen. Kann man das Düngen also bald den Pflanzen selbst überlassen? Mehr Von Diemut Klärner

31.08.2018, 17:22 Uhr | Wissen

Automatisierte Prognosen Verzerrter Blick auf künftige Lebensläufe

Wird dieser Mensch mal jemanden töten, und wie zuverlässig zahlt er die Miete? Automatisierte Prognosen bieten Antworten. Aber der Soziologe Akos Rona-Tas sagt: Sie schaffen die Probleme, die sie lösen sollen. Mehr Von Wolfgang Krischke

10.07.2018, 08:36 Uhr | Feuilleton

3D-Batterie Ein Akku für das Knopfloch

Der Miniaturisierung hat auch den Bau von wiederaufladbaren Batterien erfasst. Ein Lithium-Ionen-Akku aus Kalifornien misst nur noch wenige Millimeter. Mehr Von Manfred Lindinger

15.05.2018, 08:00 Uhr | Wissen

Fernster Stern gesichtet Funkeln in den Tiefen des Weltalls

Astronomen haben mit dem Weltraumteleskop Hubble den bislang fernsten Stern entdeckt. Eine Galaxie im Vordergrund hat sein schwaches Flackern verstärkt. Mehr Von Jan Hattenbach

16.04.2018, 19:34 Uhr | Wissen

Quantencomputer Googles neues Rechenwunder

Heute arbeiten Computer im binären Code. Künftig werden sie mit Quanten rechnen. Physiker von Google haben einen supraleitenden Quantenprozessor vorgestellt – der alle Rekorde brechen soll. Mehr Von Alexander Armbruster und Manfred Lindinger

06.03.2018, 22:45 Uhr | Wirtschaft

Kriegsverbrechen in Belgien Wer schießt hier aus dem Hinterhalt?

In Belgien verübten deutsche Soldaten 1914 Massaker an Zivilisten – angeblichen Partisanen. Nun entspannt sich um die deutschen Kriegsgreuel eine hitzige Debatte. Mehr Von Alan Kramer und John Horne

01.03.2018, 21:11 Uhr | Feuilleton

Galerieausstellung California Dreaming im coolen Plastik der Sechziger

„Crossroads“: Die Londoner Galerie von Sprüth Magers zeigt Craig Kauffman, Donald Judd und Robert Morris in einer spannungsreich kuratierten Ausstellung. Mehr Von Anne Reimers, London

10.02.2018, 11:00 Uhr | Feuilleton

Kurioses im Basketball Das Milliarden-Projekt des LaVar Ball

LaVar Ball strebt mit seinen drei Söhnen nach einem eigenen Basketball-Imperium. Manch einer hält ihn für ein Genie, andere für einen Verrückten. Das merkte auch schon Donald Trump. Mehr Von Michael Wittershagen

19.01.2018, 06:16 Uhr | Sport

Was wird aus unserem Müll? Der Kampf gegen Plastik hat gerade erst begonnen

China nimmt unseren Plastikmüll nicht mehr ab, die EU-Kommission schlägt eine Plastiksteuer vor: Wie kriegen wir dieses Abfallproblem in den Griff? Mehr Von Laura Dubois

11.01.2018, 17:27 Uhr | Wirtschaft

Soziale Netzwerke Wie einsam und unglücklich macht Facebook?

Die Debatte darüber, was die Nutzung sozialer Netzwerke mit der mentalen Gesundheit der Menschen macht, gewinnt an Fahrt. Jetzt hat sich Facebook dazu geäußert und gibt Erstaunliches zu. Mehr

16.12.2017, 16:24 Uhr | Wirtschaft

Drohnen als Waffensysteme Tod durch Roboter

Erst kürzlich konferierten die Vereinten Nationen über autonome Waffensysteme, die einen Menschen orten, identifizieren und töten können. KI-Experten warnen nun vor diesen Killerdrohnen – und schlagen in einem offenen Brief Alarm. Mehr Von Adrian Lobe

07.12.2017, 19:57 Uhr | Feuilleton

Elektrokalorischer Effekt Kompakter Kühlschrank für heiße Smartphones

Ein spezieller Kunststoff führt Wärme effizient ab, wenn man eine Wechselspannung anlegt. Damit ließen sich nun auch Kleingeräte vor Überhitzung schützen. Erste Tests sind überzeugend. Mehr Von Manfred Lindinger

21.09.2017, 12:12 Uhr | Wissen

Biophysik Quietschgrüne Quantenwesen

Bei der Photosynthese laufen Prozesse ab, die es nach den klassischen Naturgesetzen gar nicht geben kann. Mehr Von Ulf von Rauchhaupt

01.08.2017, 10:06 Uhr | Wissen

Gerichtsmedizinischer Befund Carrie Fisher hatte Drogen im Blut

Der unerwartete Tod Carrie Fishers im Alter von 60 Jahren hatte Ende 2016 große Bestürzung ausgelöst. Bei der Autopsie des „Star Wars“-Stars wurden Spuren von Kokain, Heroin und Ecstasy entdeckt. Mehr

20.06.2017, 09:40 Uhr | Gesellschaft
1 2 3 ... 8  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z