Teilchenbeschleuniger: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Teilchenbeschleuniger

  4 5 6 7
   
Sortieren nach

Neutronenforschung Schnelle Teilchen sollen radioaktiven Abfall entschärfen

Am Forschungszentrum Dresden-Rossendorf steht eine kompakte Neutronenquelle zur Umwandlung langlebiger Atomkerne. Das Verfahren der Transmutation kann die Endlagerzeiten von hochradioaktivem Abfall drastisch verkürzen. Mehr Von Uta Bilow

16.01.2008, 10:33 Uhr | Wissen

Neutronenforschung Schnelle Neutronen zur Entschärfung radioaktiven Abfalls

Am Forschungszentrum Dresden-Rossendorf ist eine neue Neutronenquelle in Betrieb genommen worden. An der kompakten Anlage sind Experimente zur Transmutation und zur Kernfusion geplant. Mehr Von Uta Bilow

15.01.2008, 17:01 Uhr | Wissen

Voyager-Sonde Report vom Rande des Sonnensystems

Voyager 2 verlässt unser Sternensystem. Wohin, ist ungewiss, der Übergang zum interstellaren Raum ist zumindest nicht so heiß wie befürchtet, und die Ausbeute der gesammelten Daten war größer, als bei ihrer Schwestersonde. Mehr Von Hermann-Michael Hahn

27.12.2007, 22:24 Uhr | Wissen

Vermessung der Welt

Body-Mass-Indices, Kleidergrößen, Uhren, Lineale, Messbecher, Mengenangaben, Waagen, Stromzähler, Barometer, Höhenmesser, Börsenkurse, Navigationsgeräte, Umfragen und Volkszählungen haben eines gemeinsam. Sie alle haben mit dem Messen zu tun. Seit jeher versucht der Mensch, sich selbst, seine Umwelt ... Mehr

19.12.2007, 12:00 Uhr | Wissen

Kosmische Strahlung Galaktische Energieschleudern

Mehrere Trillionen Elektronenvolt Energie: Die harten kosmischen Strahlen werden offenbar in den Zentren aktiver Galaxienkerne erzeugt. An ihrer Produktion sind die massereichen schwarze Löcher wesentlich beteiligt. Mehr Von Günter Paul

14.11.2007, 10:26 Uhr | Wissen

None Das Wunder aus dem Bleistiftstrich

Eine neue Form von Kohlenstoff verzückt die Materialforscher: Graphen, ein Atomnetz mit Wabenmuster, verspricht allerhand - natürlich auch den Quantencomputer. Mehr Von Helga Rietz

14.08.2007, 18:27 Uhr | Wissen

None Physik der Liebe

Was ist so schlimm daran, Astrophysiker zu sein? Den Kölner Ulrich Woelk hielt es nicht in diesem Metier: Die Kunst rief. Acht Bücher hat er schon vorgelegt, ohne damit allzu große Bekanntheit zu erlangen. In seinem Erstling von 1990, "Freigang", sowie in dessen Fortsetzung von 2005, "Die Einsamkeit ... Mehr

15.05.2007, 14:00 Uhr | Feuilleton

Elementarteilchen Erfolglose Jagd nach sterilen Neutrinos

Das Standardmodell der Physik hat wieder einmal überlebt: Obwohl es Hinweise auf ominöse sterile Neutrinos gegeben hat, konnten im Fermilab von Chicago über fünf Jahre hinweg keine entdeckt werden. Es gibt also wohl doch nur die drei bekannten Arten. Mehr Von Manfred Lindinger

25.04.2007, 02:01 Uhr | Wissen

Teilchenbeschleuniger Kälter als das Weltall

Was geschah beim Urknall? Physiker wollen diese Frage mit Hilfe des Large Hardon Colliders (LHC) beantworten. Erstmals erreichte der gigantische Teilchenbeschleuniger bei Genf nun seine Betriebstemperatur: minus 271 Grad. So kalt ist es nicht einmal im All. Mehr

10.04.2007, 20:15 Uhr | Wissen

Teilchenbeschleuniger Ein Drucktest lässt den LHC erzittern

Die Konstruktion des weltweit größten Teilchenbeschleunigers LHC hat einen Rückschlag erlitten. Bei einem Test erlitt die Anlage einen ernsten Schaden. Die Ursache ist nach neuesten Erkenntnissen der Konstrukteure Materialversagen. Mehr Von Manfred Lindinger

05.04.2007, 00:00 Uhr | Wissen

Urknall Rumms, da ging die Schöpfung los

Das Genfer Forschungszentrum Cern bereitet das größte physikalische Experiment aller Zeiten vor. Ein neuer Teilchenbeschleuniger simuliert den Urknall: Ob das langfristig zur Entstehung eines Paralleluniversums führt? Mehr Von Manfred Lindinger

06.03.2007, 12:45 Uhr | Wissen

Teilchenbeschleuniger Riesenmagnete von mikroskopischer Präzision

Am Europäischen Kernforschungszentrum in Genf entsteht der größte Teilchenbeschleuniger der Welt. Bei der Montage der riesigen Magnete ist mikroskopische Präzision gefragt. Dabei kommen ganz neue Techniken zum Einsatz. Mehr Von Ullrich Hnida

16.01.2007, 16:17 Uhr | Technik-Motor

Chemische Elemente Insel der Stabilität in Sicht?

Zwei Forscher aus Berkeley haben zwei neue Elemente künstlich erzeugt. Diese sind fast dreihundert Mal so schwer wie der leichteste aller Stoffe, der Wasserstoff. Allerdings fiel die Fachwelt 1999 schon einmal auf eine ganz ähnliche Meldung herein. Mehr Von Manfred Lindinger

17.10.2006, 20:19 Uhr | Wissen

Hochschule Werkstatt für Strahlenkanonen

Sie können Krebs heilen und Sternenfeuer simulieren: Ionenbeschleuniger für höchst unterschiedliche Zwecke werden am Stern-Gerlach-Zentrum der Uni Frankfurt entwickelt. Mehr Von Sascha Zoske

12.09.2006, 13:00 Uhr | Rhein-Main

Hochenergiephysik In anderen Dimensionen

Gibt es mehr als drei Raumdimensionen, ließen sich vielleicht Schwarze Löcher im Labor produzieren. Das wäre erfreulicher, als es zunächst klingt. Mehr Von Ulf von Rauchhaupt

16.05.2006, 20:48 Uhr | Wissen

None Die Jäger des leuchtenden Schatzes

Deutsche Forscher wollen in Argentinien eine der brennendsten Fragen der Astrophysik klären: Woher kommen die energiereichsten Teilchen der kosmischen Höhenstrahlung, und wie werden sie erzeugt? Mehr Von Manfred Lindinger, Malargüe

16.12.2005, 14:42 Uhr | Wissen

None Materie im Fokus

In die Teilchenphysik werden große Erwartungen gesetzt, wenn 2007 am europäischen Zentrum für Elementarteilchenforschung (Cern) in Genf der weltweit größte Teilchenbeschleuniger, der "Large Hadron Collider", in Betrieb geht. Die Physiker hoffen aus den dort geplanten Kollisionsexperimenten, die die ... Mehr

30.11.2005, 13:00 Uhr | Wissen

Pierre-Auger-Observatorium Schnelle Kerne aus dem Kosmos

Aus dem Kosmos dringen bisweilen sehr energiereiche Teilchen auf die Erde. Um die Rätsel ihres Ursprungs zu lösen, wurde eine gigantische Auffanganlage gebaut: Das Pierre-Auger-Observatorium, das nun seinen Betrieb aufnimmt. Mehr Von Manfred Lindinger

09.11.2005, 17:45 Uhr | Wissen

Elementarteilchenphysik Europas größte Baustelle für das weltgrößte Experiment

Der Bau des weltweit größten Teilchenbeschleunigers, des Large Hadron Coliders schreitet am europäischen Zentrum für Elementarteilchenforschung in Genf zügig voran. Mehr

18.10.2005, 19:34 Uhr | Wissen

Kunst Das Geheimnis im Auge des alten Ägypters

Irgendwann droht jedes Kunstwerk zu verfallen. Doch die Experten des Forschungs- und Restaurierungszentrums im Pariser Louvre-Museum bewahren mit High-Tech die Schönheit von Bildern und Objekten. Mehr Von Wolfgang Häg

23.09.2005, 12:00 Uhr | Technik-Motor

None Die Zeit ist aus den Fugen

Es hätte jeden treffen können. Besuche im Cern bei Genf, dem größten europäischen Forschungszentrum für Teilchenphysik, sind kostenlos und stehen jedem offen. Doch der Preis, der an diesem Tag für den Blick in die Zukunft der Menschheit zu zahlen ist, übersteigt jede Vorstellungskraft: Als Adrian ... Mehr

03.09.2005, 14:00 Uhr | Feuilleton

Neutrinos In Szintillationsgewittern

Der erste Nachweis von Neutrinos aus dem Erdinneren ist noch keine Revolution für die Geologie. Aber ein kleiner Triumph der Experimentalphysik. Mehr Von Ulf von Rauchhaupt

02.08.2005, 14:26 Uhr | Wissen

Elementarteilchen Alles Quark? Ein Exot im Teilchenzoo

Es war eine wissenschaftliche Sensation, als 2003 eine japanische Forschergruppe die Entdeckung des Pentaquarks verkündete - ein Teilchen, das viele Physiker als den bis dahin mächtigsten Zuwachs im Teilchenzoo bezeichneten. Alles nur ein Spuk? Viele Physiker glauben das. Mehr Von Manfred Lindinger

26.07.2005, 19:44 Uhr | Wissen

Universität Bauen mit Beschleuniger

Aus Bockenheim und vom Rebstock ziehen die Physiker in ihr neues Gebäude am Riedberg ein. Jetzt forschen sie Tür an Tür mit den Naturwissenschaftlern der Chemie und der Biologie. Mehr Von Sascha Zoske

21.06.2005, 22:02 Uhr | Rhein-Main

Astronomie Die dunklen Seiten des Universums

Vom Standpunkt der Astronomie habe er ein geräumiges Luftschloß gebaut, schrieb Albert Einstein 1917. Damit meinte er die recht gewagten kosmologischen Schlußfolgerungen, die er aus seiner Allgemeinen Relativitätstheorie gezogen hatte. Mehr

13.04.2005, 14:01 Uhr | Wissen

Elementarteilchenphysik Higgs! Wo steckst du?

Am Forschungszentrum von Cern in der Nähe von Genf suchen Tausende von Physikern nach dem Unsichtbaren. Anfang 2008 soll dort ein neuer Beschleuniger in Betrieb gehen - die größte Datenschleuder der Welt. Mehr Von Till Hein

05.04.2005, 20:49 Uhr | Wissen

Teilchenbeschleuniger Ein Ring, sie alle zu finden

Es gilt Protonen zu beschleunigen und kollidieren zu lassen. Der Large Hadron Collider (LHC) verspricht deutlich höhere Kollisionsenergien als bisher. Ein Weg, das Higgs-Teilchen zu entdecken? Mehr

05.04.2005, 20:09 Uhr | Wissen

Laserplasma Einsteins Erben surfen auf der Plasmawelle

Trifft ein intensiver Lichtpuls auf ein Gas, so zerreißt er augenblicklich die Atome in ihre Bestandteile, und es entsteht ein heißes Plasma aus Ionen und Elektronen. Letztere reiten schließlich gewissermaßen wie Surfer auf der Plasmawelle. Mehr Von Manfred Lindinger

09.03.2005, 11:32 Uhr | Wissen

Physik-Nobelpreis Farbenlehre für die Quarks

Drei amerikanische Theoretiker teilen sich den Nobelpreis für Physik: H. David Politzer, Frank Wilczek und David J. Gross. Sie lieferten einen wertvollen Beitrag für eine künftige Weltformel. Mehr Von Manfred Lindinger

05.10.2004, 19:12 Uhr | Wissen

Physik Der Teilchenbeschleuniger als Hilfsdetektiv

Schurken müssen jetzt noch vorsichtiger sein. Denn Synchrotronstrahlung macht selbst winzigste Spuren sichtbar und liefert neue Hinweise bei ungeklärten Verbrechen. Mehr Von Nike Köpf

06.09.2004, 20:58 Uhr | Wissen

Teilchenbeschleuniger Auf geradem Weg zum Weltbeschleuniger

Weltweit träumen Physiker von einem gemeinsamen Teilchenbeschleuniger. Das internationale Komitee für künftige Beschleuniger hat nun beschlossen jene supraleitende Technik zu nutzen, wie sie bei Desy in Hamburg entwickelt wurde. Mehr Von Manfred Lindinger

25.08.2004, 02:00 Uhr | Wissen

Elementarteilchen Neutrinos wechseln ihre Identität

Die Erforschung der winzigen Neutrinos ist ein schwieriges Feld. Doch in Japan werden Fahndungserfolge vermeldet: Die Teilchen oszillieren ohne Unterlaß Mehr Von Manfred Lindinger

13.07.2004, 23:08 Uhr | Wissen

Forschung Top-Quark massereicher als gedacht

Das sogenannte Top-Quark, das massereichste aller Elementarteilchen, ist schwerer als bislang angenommen. Das liefert einen genaueren Anhaltspunkt für die Masse des letzten noch ausstehenden Bausteins der Materie. Mehr

15.06.2004, 20:54 Uhr | Wissen

None Kommt Zeit, kommt Tatsache

Als der amerikanische Kongreß im Jahr 1993 den Bau des riesigen Teilchenbeschleunigers SSC stoppte, machte bald eine kuriose Verschwörungstheorie die Runde. Demnach seien die Volksvertreter Einflüsterungen postmoderner Philosophen erlegen, denen zufolge es sich bei den Erkenntnissen der Naturwissenschaft lediglich um soziale Konstrukte handelt. Mehr

15.10.2003, 14:00 Uhr | Feuilleton

Stockholm Physik-Nobelpreis für Arbeiten an Supraleitung

Der Nobelpreis für Physik geht in diesem Jahr an den Amerikaner Alexej Abrikosow, den Russen Vitalij Ginzburg und den Briten Anthony Leggett für bahnbrechende Arbeiten zur Supraleitung. Mehr

07.10.2003, 14:02 Uhr | Gesellschaft
  4 5 6 7
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z