Stephen Hawking: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Stephen Hawking

  2 3 4
   
Sortieren nach

Sachbücher zum Weltuntergang Es gibt uns auch danach noch

Nach Dollarstürzen und Billionenlöchern zerfielen fast sämtliche Weltstaaten wieder in Lokalkönigtümer. Das große ruhmreiche Zeitalter der Warlords begann ab 2010. Ein Rückblick aus der Endzeit auf die Bücher schwadronierender Zukunftsforscher der Gegenwart. Mehr Von Ulrich Holbein

27.12.2008, 19:38 Uhr | Feuilleton

Anselm Kiefer im Gespräch Künstler, um zu überleben

In diesem Herbst erhält der Maler Anselm Kiefer den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels. Das erste große Interview nach Bekanntgabe der Entscheidung - über Kunst, Politik und die Eifersucht der Urzeitwesen. Mehr

12.07.2008, 18:33 Uhr | Feuilleton

Stephen Hawking Weltraum, ich komme

Der fast vollständig gelähmte Astrophysiker Stephen Hawking will ins All. Auf seine abenteuerliche Reise hat sich der 65-Jährige nun mit einem Sturzflug in die Schwerelosigkeit vorbereitet. Mehr

27.04.2007, 12:13 Uhr | Gesellschaft

Sturm Kyrill Die Rückkehr des Elementaren

Kyrill bestätigt die Prognose: Wir stehen nicht nur im Sturm, wir stehen in einem Klimawandel, der unsere Zukunft womöglich stärker beeinflusst als alles andere, was im Augenblick als Zukunftsthema gehandelt wird. Mehr Von Christian Geyer

19.01.2007, 10:55 Uhr | Feuilleton

Kampf der Eliten

Um den Mikrokosmos Cambridge zu verstehen, braucht es Jahre. Jedes College hat seine eigene historische und politische Tradition, jede Debatte der Union Society kann sowohl als satirisch wie als todernst interpretiert werden; jede dahingeworfene Bemerkung kann einen schwer entschlüsselbaren Subtext enthalten. Viele der vermeintlichen Traditionen sind erst im 19. Mehr

07.10.2006, 12:00 Uhr | Feuilleton

Stellenangebot Stephen Hawking sucht genialen Assistenten

Jobsuchende schrecken häufig vor einer Bewerbung zurück, weil ihnen die Anforderungen der neuen Stelle zu hoch erscheinen. Im Falle der zu besetzenden Assistentenstelle bei dem berühmten Astrophysiker Stephen Hawking scheinen diese Bedenken ausnahmsweise berechtigt. Mehr

08.09.2006, 14:03 Uhr | Gesellschaft

Hochenergiephysik In anderen Dimensionen

Gibt es mehr als drei Raumdimensionen, ließen sich vielleicht Schwarze Löcher im Labor produzieren. Das wäre erfreulicher, als es zunächst klingt. Mehr Von Ulf von Rauchhaupt

16.05.2006, 20:48 Uhr | Wissen

Roger Penrose Die Welt muß stimmen

Wie erklärt man das Unerklärliche? Keiner kann das besser als Sir Roger Penrose vom Mathematischen Institut der Universität Oxford. Und keiner eckt damit heftiger an. Mehr Von Ulf von Rauchhaupt, Oxford

27.03.2006, 14:03 Uhr | Wissen

Stephen Hawking Der Popkosmologe verzückt seine Zuhörer

Vom Ende der Welt bis zu den Anfängen des Universums: Der Physiker Stephen Hawkings verschafft seinen Berliner Zuhörern Einblicke in die astrophysikalische und kosmologische Forschung. Mehr Von Christian Schwägerl

18.10.2005, 19:14 Uhr | Feuilleton

None Ein Computer spricht für ihn

Jeder kennt Stephen Hawking. Der Physiker leidet an amytropher Lateralsklerose, kurz ALS, und gehört zu den Patienten, die diese Krankheit ungewöhnlich lange überlebt haben. In den Vereinigten Staaten spricht man von der Lou-Gehrig-Krankheit. Henry Louis Gehrig, genannt Iron Horse, war ein berühmter ... Mehr

22.07.2005, 14:00 Uhr | Feuilleton

Rudern Akademischer Zauber

Eine Viertelmillion Menschen werden das Wettrudern am Ufer der Themse erleben, Zigmillionen an den Fernsehern: Oxford-Cambridge, das größte Ereignis des Amateursports. Diesmal sitzen vier Deutsche im Cambridge-Achter. Mehr Von Christian Eichler, Cambridge

27.03.2005, 13:19 Uhr | Sport

Schwarze Löcher Hawking: „Ich muß Science-Fiction-Fans enttäuschen“

Einst spielte er mit Einstein, Newton und Android Data Karten auf dem Raumschiff Enterprise. Doch jetzt muß Stephen Hawking alle Freunde der Science Fiction enttäuschen: Es gibt kein Paralleluniversum, sagt er. Mehr

21.07.2004, 23:45 Uhr | Wissen

Forsythe-Ballett Schwanentanz

In zwei Jahrzehnten hat William Forsythe mit dem Ballett Frankfurt einen reichen Kosmos entwickelt, Strukturen sowohl immer wieder geschaffen als auch anarchisch außer Kraft gesetzt. Jetzt inszeniert er sein letztes Ballett - ein Rückblick. Mehr Von Gerhard R. Koch

19.04.2004, 20:36 Uhr | Feuilleton

None Oder wollen Sie lieber Briefmarken sammeln?

Im Sommer 1932 segelten die Physiker Werner Heisenberg und Niels Bohr sowie "ein Chirurg namens Chievitz" von Kopenhagen zur Insel Fyn. Als sie im strömenden Regen die dunkle See nach Positionslichtern absuchen, entspinnt sich ein Gespräch: Was würde geschehen, wenn das Boot mit einem Walfisch zusammenstieße? ... Mehr

06.11.2003, 13:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Alles Formelsache

Stephen Hawking schrieb zu Beginn seines Buches "Eine kurze Geschichte der Zeit", daß jede mathemische Formel die Leserzahl halbieren würde. Wenn dies stimmte, dann müßte Peter Kurzweil bangen. Denn sein "Vieweg Formel-Lexikon" wimmelt - wie der Name schon sagt - von Formeln. Allerdings richtet sich ... Mehr

26.06.2002, 14:00 Uhr | Wissen

Rezension: Sachbuch Wenn Licht von Finsternis sich scheidet

Wer immer sich den deutschen Untertitel dieses Buches ausgedacht hat - er dürfte jede Menge Verlagsprogramme mit populärwissenschaftlichen Neuerscheinungen gelesen haben, aber kaum das Buch selber. Denn Frank Close, theoretischer Elementarteilchenphysiker am Rutherford Appleton Laboratory im englischen Culham, erzählt hier mitnichten eine "physikalische Schöpfungsgeschichte". Mehr

19.03.2002, 13:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Wenn Licht von Finsternis sich scheidet

Wer immer sich den deutschen Untertitel dieses Buches ausgedacht hat - er dürfte jede Menge Verlagsprogramme mit populärwissenschaftlichen Neuerscheinungen gelesen haben, aber kaum das Buch selber. Denn Frank Close, theoretischer Elementarteilchenphysiker am Rutherford Appleton Laboratory im englischen Culham, erzählt hier mitnichten eine "physikalische Schöpfungsgeschichte". Mehr

19.03.2002, 12:00 Uhr | Feuilleton

Kosmologie Ein klingendes, türkises Etwas: das Universum

Wir sind Teil des Kosmos, doch wir können ihn trotzdem nicht vollends verstehen. Inzwischen kennen wir seine Farbe, jetzt wollen wir ihn auch hören. Mehr Von Dieter Hoß

23.01.2002, 09:00 Uhr | Gesellschaft

Bestseller Was die Welt liest

Ein Blick in die amerikanischen, englischen, französischen und argentinischen Bestsellerlisten Mehr

25.10.2001, 13:41 Uhr | Feuilleton

Prophezeiung Hawking: Menschheit erlebt nächstes Jahrtausend nicht mehr

Der britische Physiker und Autor Stephen Hawking befürchtet, dass sich die Menschheit mit einem Virus selbst ausrotten wird. Mehr

16.10.2001, 14:42 Uhr | Gesellschaft

Rezension: Sachbuch Saitenspiel auf Zeit

Daß sein erstes populärwissenschaftliches Buch, "Eine kurze Geschichte der Zeit", ein Riesenerfolg wurde, hat Stephen Hawking überrascht. Das neue Buch sollte leichter zu verstehen sein, und es ist ihm weitgehend gelungen. Der rote Faden durch das Buch ist die Frage, ob sich die Gesetze, die das Universum bestimmen, in einer endgültigen Theorie zusammenfassen lassen. Mehr

09.10.2001, 14:00 Uhr | Feuilleton

Text-to-Speech Text-to-Speech-Systeme lesen Internet vor

Heute lesen Text-to-Speech Systeme nicht mehr nur Blinden Bildschirminhalte vor, sondern Autofahrern Mails, Schulkindern Fremdsprachen und Sprachforschern einzelne Proben. Mehr Von Cornelia Pretzer

06.07.2001, 19:18 Uhr | Gesellschaft

Jaron Lanier Der Vordenker

Eine Zeitreise: Im Mai 2000 erschien der erste Artikel in der F.A.Z. über Jaron Lanier - es war damals eine Begegnung mit einem Intellektuellen, dessen digitale Visionen gerade Wirklichkeit werden. Mehr Von Frank Schirrmacher, New York

23.05.2000, 12:20 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Sagen Sie U

Stephen Hawking und Roger Penrose reden über das Universum Mehr

20.11.1998, 13:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Des Teufels Nachtzug

Martin Amis seziert ein schwarzes Loch / Von Martin Halter Mehr

06.10.1998, 14:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Eine Frage der hellen Begeisterung

Daß die Natur des Lichts noch im Dunkeln liegt, gibt Sidney Perkowitz keine finsteren Gedanken ein Mehr

25.08.1998, 14:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Zerstörer sind unsterblich

Eine Inspektion der Apokalypse / Von Matthias Grässlin Mehr

25.03.1997, 13:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Vom Kosmos plaudern

Die Neue Populärwissenschaft als "dritte Kultur" Mehr

11.12.1996, 13:00 Uhr | Wissen
  2 3 4
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z