Rainer Weiss: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

FAZ.NET-Hauptwache Bessere Luft, Schlaue Computer, Schnelle Wiesbadener

Die Stickoxidwerte in der Region sinken zwar, Dieselfahrer müssen dennoch bangen. Die Rhein-Main-Region möchte zum neuen Hotspot künstlicher Intelligenz werden. Und der hessische Apfel des Jahres steht fest. Das und was sonst noch wichtig ist in Rhein-Main steht in der FAZ.NET-Hauptwache. Mehr

03.01.2019, 06:15 Uhr | Aktuell

Alle Artikel zu: Rainer Weiss

1
   
Sortieren nach

Gravitationswellen Aus der Tiefe des Raumes

Die Gravitationswellen-Forscher haben ihre zweite Ernte eingefahren. Die meisten dieser Wellen stammen von neinanderkrachenden Schwarzen Löchern. Mehr Von Ulf von Rauchhaupt

10.12.2018, 10:50 Uhr | Wissen

Für Leistungen in Laserphysik Physik-Nobelpreis geht an Forscher aus Amerika, Frankreich und Kanada

Der Nobelpreis für Physik geht an Arthur Ashkin aus den Vereinigten Staaten sowie an den Franzosen Gérard Mourou und die Kanadierin Donna Strickland. Das Trio wird für bahnbrechenden Erfindungen im Bereich der Laserphysik ausgezeichnet. Mehr

02.10.2018, 11:57 Uhr | Wissen

Nachlese Physik-Nobelpreis Löten für Einstein

Elektronik rettete ihm das Studium. Und eine zunächst durchaus lästige Lehrverpflichtung brachte ihn auf die Idee, für die er jetzt den Nobelpreis erhält. Eine Begegnung mit Rainer Weiss. Mehr Von Ulf von Rauchhaupt

11.10.2017, 11:00 Uhr | Wissen

Physik-Nobelpreis 2017 Die Jagd nach Einsteins Gravitationswellen

Den Nobelpreis für Physik teilen sich in diesem Jahr die drei amerikanischen Forscher Rainer Weiss, Barry Barish und Kip Thorne. Sie haben die Grundlagen für den ersten direkten Nachweis von Gravitationswellen geschaffen und ein neues Fenster ins Universum geöffnet. Mehr Von Manfred Lindinger

03.10.2017, 16:56 Uhr | Wissen

An drei Amerikaner Physik-Nobelpreis für Nachweis der Gravitationswellen

Der Nobelpreis für Physik geht in diesem Jahr an die drei amerikanischen Forscher Rainer Weiss, Barry Barish und Kip Thorne für den ersten direkten Nachweis im All entstehender Gravitationswellen. Einer der Preisträger ist gebürtiger Deutscher. Mehr

03.10.2017, 11:58 Uhr | Wissen

Hawking wird 75 „Stephen ist kein Nerd“

Der berühmte Gravitationstheoretiker wird heute 75. Ein Gespräch mit seinem früheren Doktoranden Bruce Allen. Mehr Von Ulf von Rauchhaupt

08.01.2017, 13:40 Uhr | Wissen

Kleinverlage Manuskripte für Minderheiten

Kleinverleger überleben nur, weil sie sich selbst ausbeuten, heißt es in der Buchbranche. Doch für den Erfolg reicht das nicht. Drei hessische Nischenverlage gehen eigene Wege. Mehr Von Caterina Lobenstein

05.10.2010, 22:02 Uhr | Rhein-Main

Frankfurter Literaturhaus Haus ohne Hüterin

Das Jahr 2009 ist für das literarische Leben Frankfurts ein Jahr der Abschiede: Erst verkündete Suhrkamp seinen Umzug nach Berlin. Jetzt verlässt Maria Gazzetti das Frankfurter Literaturhaus, das unter ihrer Leitung zu einer festen Größe im kulturellen Leben der Stadt geworden war. Mehr Von Felicitas von Lovenberg

28.04.2009, 11:49 Uhr | Feuilleton

Artur Becker: Wodka und Messer Die Ausgespuckten

Mit seinem Roman „Wodka und Messer“ will Artur Becker den Durchbruch vom masurischen Schelm zum seriösen Gegenwartsautor schaffen, womöglich zum Enkel von Siegfried Lenz und Günter Grass. Es ist ein Buch, dem man seine Schwächen verzeiht. Mehr Von Martin Halter

14.10.2008, 18:00 Uhr | Feuilleton

Jamal „Kurt“ Tuschick Der Dichter hinterm Tresen

Der Mann ist so ziemlich das Unprätentiöseste, was einem unterkommen kann. Als Romancier kennen den „Kurt“ die wenigsten. Er heißt Jamal Tuschick und hat jetzt „Die Zwillinge oder Vom Versuch, Geist und Geld zu küssen“ veröffentlicht. Mehr Von Eva-Maria Magel

15.05.2008, 13:15 Uhr | Rhein-Main

Verlage Suhrkamp-Neuausrichtung ohne Rainer Weiss

Die Führungsspitze des Frankfurter Suhrkamp Verlags ist weiter geschrumpft. Wie der Verlag am Freitag mitteilte, hat überraschend Programmgeschäftsführer Rainer Weiss fristlos gekündigt. Mehr

30.06.2006, 17:19 Uhr | Feuilleton

Verlagswelt Kritik der merkantilen Vernunft: Suhrkamps Kurs

Hämische Reaktionen gab es auf die Trennung Suhrkamps von seinem angesehenen Marketingchef. Dabei kennt niemand die Bilanzen des Verlags, dessen scheinbare Weltfremdheit vielleicht der Preis für Literaturvertrautheit ist. Mehr Von Richard Kämmerlings

18.01.2006, 17:28 Uhr | Feuilleton

Verlage Suhrkamp-Geschäftsführer Rieppel verläßt den Verlag

Nach nur rund 18 Monaten hat der Suhrkamp Verlag seinen für Vertrieb und Marketing zuständigen Geschäftsführer Georg Rieppel wieder verloren. Rieppel geht im Dissenz um die Ausrichtung seines Geschäftsbereichs. Mehr

12.01.2006, 14:40 Uhr | Feuilleton

None Auch ein Verlorener

Seine Plazierung auf der Longlist des Deutschen Buchpreises hat ihm nichts eingebracht. Dafür wird Hans-Ulrich Treichel nun mit dem Hermann-Hesse-Preis für seinen jüngsten Roman ausgezeichnet, und der berühmte Pariser Verlag Gallimard wird den "Menschenflug" drucken. Dies verkündete Rainer Weiss, ... Mehr

23.10.2005, 14:00 Uhr | Feuilleton

Verlage Wieviel Heimat kann Suhrkamp noch bieten?

Suhrkamp steht an einem entscheidenden Punkt seiner Geschichte: Nicht nur der Führungswechsel, auch die schwierige wirtschaftliche Lage machen dem Frankfurter Verlag zu schaffen. Mehr Von Felicitas von Lovenberg

04.12.2003, 19:54 Uhr | Feuilleton

Verlage Ulla Berkéwicz setzt sich durch: Günter Berg verläßt Suhrkamp

Siegfried Unselds Witwe Ulla Berkéwicz hat sich im Suhrkamp-Verlag auf ganzer Linie durchgesetzt. Nach all den verschlissenen und gescheiterten Kronprinzen tritt nun eine Frau das Erbe des Patriarchen an. Mehr Von Hubert Spiegel

25.11.2003, 18:44 Uhr | Feuilleton

Verlage Klare Verhältnisse

Im Suhrkamp Verlags sind die Posten neu verteilt: Die Witwe des vor einem Jahr verstorbenen Verlegers, Ulla Unseld-Berkéwicz, übernimmt den Vorsitz der neuen vierköpfigen Geschäftsführung im Verlag. Mehr Von Richard Kämmerlings

20.10.2003, 22:09 Uhr | Feuilleton

Buchmesse Von einer Krise wollen die Verlage nichts wissen

Wenn es die Krise jemals gab, ist sie im Buchhandel offenbar Vergangenheit. Vor der Frankfurter Buchmesse schauen die meisten Verlage jedenfalls optimistisch in ihre geschäftliche Zukunft. Mehr Von Katharina Deschka-Hoeck

23.09.2003, 19:02 Uhr | Feuilleton

Auszeichnung „Einer der letzten“ - Imre Kertész bekommt Literatur-Nobelpreis 2002

Der ungarische Autor Imre Kertész erhält den Literatur-Nobelpreis 2002. Als Jugendlicher überlebte er die Konzentrationslager Auschwitz und Buchenwald. Mehr

10.10.2002, 22:00 Uhr | Feuilleton

Literatur Suhrkamp-Leiter: Walser-Roman nicht antisemitisch

In einem Interview verteidigte Suhrkamp-Leiter Günter Berg den neuen Walser-Roman gegen Kritiker. Mehr

17.06.2002, 13:42 Uhr | Feuilleton

Walser-Debatte „Zerreißprobe“ im Suhrkamp Verlag

Neues aus der Walser-Debatte: Der Suhrkamp-Verlag soll wegen des Walser-Romans angeblich vor einer Zerreißprobe stehen. Mehr

04.06.2002, 10:49 Uhr | Feuilleton
1
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z