Nobelpreis: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Nobelpreis

  27 28 29 30 31 ... 55  
   
Sortieren nach

Lisbeth Zwerger illustriert den Zauberer von Oz Dorothys Haar? Schwarz wie die gefiederten Affen

L. Frank Baums Zauberer von Oz ist eine Fundgrube für Illustratoren. Auch Lisbeth Zwerger hat sich seiner angenommen. Sie schafft eine Tiefe und suggeriert Bezüge, von denen wir leider wissen, dass der Text sie nicht ganz einlösen kann. Mehr Von Susanne Klingenstein

14.06.2010, 17:35 Uhr | Feuilleton

Twitter-Erfolgsstory Millionen Leser verfolgen einen fluchenden Vater

Ein erfolgloser Autor notiert die herben Sätze seines Vaters. Er twittert sie um die Welt, findet Millionen Leser. Ein Buch wird daraus und eine Fernsehserie: Die seltsame Wandlung des Justin Halpern. Mehr Von Nina Rehfeld, Phoenix

12.06.2010, 15:31 Uhr | Feuilleton

Gottschalks Laudatio auf Reich-Ranicki Diese funkensprühende Begeisterung für Literatur

Ein Außenseiter ist er längst nicht mehr. Als Mahner und Erzieher wird er dringend benötigt. Als begnadeter, unduldsamer Entertainer hat er der Literatur fremde Kontinente erobert: Thomas Gottschalk über seinen Freund Marcel Reich-Ranicki anlässlich der Verleihung der Börne-Medaille. Mehr Von Thomas Gottschalk

06.06.2010, 18:19 Uhr | Feuilleton

Arne Schirrmacher: Philipp Lenard. Erinnerungen eines deutschen Naturforschers Von der Physik zur Weltanschauung und wieder zurück

Er war Nobelpreisträger und als Vertreter einer „Deutschen Physik“ wissenschaftliches Aushängeschild der Nationalsozialsten: Philipp Lenards Erinnerungen liegen zum ersten Mal vollständig vor. Mehr Von Milena Wazeck

31.05.2010, 16:35 Uhr | Feuilleton

Ceauşescu-Film in Cannes Die Wahrheit in den Bildern der Lüge

Cannes ist erschüttert: Aus Tausenden Stunden propagandistischem Filmmaterial über den rumänischen Diktator Nicolae Ceauşescu hat Andrei Ujica einen Film zusammengestellt, der keinen kaltlässt. Mehr Von Verena Lueken, Cannes

20.05.2010, 09:02 Uhr | Feuilleton

Deutscher Geist in Übersee Wir haben noch einen Koffer für Amerika

Eine transatlantische Wechselwirkung: Das Marbacher Literaturmuseum zeigt einen mobilen Kanon deutscher Geistesgeschichte. Nicht nur Henry Kissinger dürfte dessen Export nach Übersee begrüßen. Mehr Von Felicitas von Lovenberg

07.05.2010, 23:56 Uhr | Feuilleton

IPCC-Prüfer ernannt Zwölferrat mit Winnacker prüft Weltklimarat

Können sie die Glaubwürdigkeit des Weltklimarates IPCC wieder herstellen? Die internationale Allianz der Akademien hat ein Prüfpanel von zwölf Gutachtern benannt, darunter ist der langjährige Präsident der Deutschen Forschungsgemeinschaft, Ernst-Ludwig Winnacker. Mehr Von Joachim Müller-Jung

03.05.2010, 20:49 Uhr | Wissen

Vulkan-Nachlese Die Armut der Aschejäger

Die Vulkanasche aus Island hat die Forscher auf dem falschen Fuß erwischt. Die deutsche Messtechnik ist Weltspitze, doch die Bilanzen fallen ernüchternd aus: Organisatorisch unvorbereitet und zu langsam reagiert. Selbstkritik war fällig. Mehr Von Joachim Müller-Jung

02.05.2010, 16:16 Uhr | Wissen

Edmond H. Fischer zum Neunzigsten Die Ballettschuhe der Biologie

Wer „Phosphorylierung“ googelt, wird von den Treffern erschlagen. Denn Edmond H. Fischers Entdeckung, für die er 1992 den Nobelpreis erhielt, war eine ganz große. An diesem Dienstag wird der Sohn österreichisch-französischer Eltern neunzig Jahre alt. Mehr Von Joachim Müller-Jung

06.04.2010, 06:01 Uhr | Feuilleton

CDU Respekt, aber kein Ehrenvorsitz für Kohl

Der Vorschlag, dem früheren Bundeskanzler wieder den Ehrenvorsitz der Partei anzutragen, hat in der CDU offenbar wenig Chancen. Die Parteispendenaffäre habe über das Materielle hinausgehenden Schaden angerichtet, sagt etwa Niedersachsens Ministerpräsident Wulff. Mehr

27.03.2010, 19:32 Uhr | Politik

Gegenwartskunst Gute Kunst für guten Zweck

Einen Klapheck für 150 Euro: Zugunsten der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch werden bei Lempertz in Berlin kleine Werke von berühmten Zeitgenossen versteigert. Mehr Von Rose-Maria Gropp

14.03.2010, 07:23 Uhr | Feuilleton

Weltklimarat Wohin mit den Zweifeln?

Als im Dezember 2007 der Klimarat zusammen mit dem früheren amerikanischen Vizepräsidenten Al Gore den Friedensnobelpreis erhielt, schien eine Utopie wahr zu werden: Politik, die sich wissenschaftlich belegen lässt. Jetzt kämpft der Weltklimarat mit der Wirklichkeit. Mehr Von Matthias Wyssuwa, Genf/Bern

09.03.2010, 20:31 Uhr | Wissen

Frank Schätzing in der Alten Oper Literatur am Limit

Er kam in Frieden. Aber im hellen Schein der medialen Feuerkraft, die Frank Schätzing in Frankfurt auffuhr, mutete das, was andere Schriftsteller unter Lesungen verstehen, wie Schüsse mit nassen Papierkügelchen an. Mehr Von Florian Balke

02.03.2010, 23:44 Uhr | Rhein-Main

Finanzmärkte Staatsschulden führen zu Inflationsrisiken

Die fiskalischen Probleme der Industriestaaten nähern sich langsam aber sicher einem Siedepunkt, zeigt eine Studie der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich. Ändert sich das Ausgabeverhalten nicht, explodieren die Staatsschulden. Mehr

23.02.2010, 15:51 Uhr | Finanzen

Genomsequenzierung Seid entziffert, Milliarden

Eine komplette Sequenzierung individuellen Erbguts ist heute keine technische Herausforderung mehr, sondern nur noch eine Frage des Kleingelds. Was aber sagt uns der Wust von Daten, der dabei herauskommt? Mehr Von Jörg Albrecht und Sonja Kastilan

22.02.2010, 07:00 Uhr | Wissen

None Gespräche mit Ökonomen

Vor einem Vierteljahrhundert sorgte der niederländische Ökonom Arjo Klamer für einen Paukenschlag. Er veröffentlichte "Conversations with Economists", einen Band mit Interviews führender Makroökonomen. Für jeden, der sich mit den erbitterten makroökonomischen Debatten der frühen achtziger Jahre beschäftigte, war dieses Buch eine Offenbarung. Mehr

08.02.2010, 13:00 Uhr | Feuilleton

Sundance Filmfestival Lehnt euch zurück - und hütet eure Illusionen

Einmal im Jahr bittet Robert Redford zu seinem Sundance Filmfestival ins verschneite Park City nach Utah, wo sich der unabhängige amerikanische Film längst durch die Industrie vereinnahmt sieht. Da hlefen auch die wiederholten Aufrufe zur Revolution nicht weiter. Mehr Von Harlan Jacobson, Park City

05.02.2010, 15:42 Uhr | Feuilleton

Obamas Außenpolitik Jagd auf den Roten im Weißen Haus

Fast ins Dämonische stilisierte Bilder des Präsidenten, psychologisierende Polemiken und Antisemitismusvorwürfe, die auch von hiesigen Blogs kolportiert werden: Ein verrückter Kulturkampf ist um Obamas Außenpolitik entbrannt. Mehr Von Lorenz Jäger

27.01.2010, 12:12 Uhr | Feuilleton

Entwicklungszusammenarbeit Exotische Ökonomen ohne Patentrezept

Wer Wirtschaftswissenschaften studiert und seine Zukunft in der Entwicklungshilfe sieht, hat die Qual der Wahl: Den Königsweg für die Karriere gibt es nicht. Dafür eine ganze Menge Möglichkeiten. Mehr Von Nadine Bös

26.01.2010, 15:16 Uhr | Beruf-Chance

Abraham Sutzkever: Werke Zeuge des jüdischen Leidens, Hüter des jiddischen Wortes

Der Dichter Abraham Sutzkever ist am 20. Januar 2010 mit siebenundneunzig Jahren gestorben: Jetzt liegen sein Getto-Tagebuch und seine Gedichte auf Deutsch vor - erschütternde Zeugnisse, die auch eine im Holocaust fast ausgelöschte Sprache bewahren. Mehr Von Judith Leister

22.01.2010, 16:24 Uhr | Feuilleton

None Liberale Hegemonie

Das schmale, aber inhaltlich gewichtige Bändchen von Peter Rudolf bietet einen vorzüglichen Überblick über die innenpolitischen Rahmenbedingungen und die Grundorientierung der neuen Außenpolitik der Regierung Obama sowie über die ersten praktischen Schritte zur Wiederbelebung der amerikanischen Führungsrolle. Lediglich ... Mehr

11.01.2010, 13:00 Uhr | Feuilleton

Gao Xingjiang zum Siebzigsten Die Masken loswerden

Nachdem er im Jahr 2000 den Literaturnobelpreis erhalten hatte, sah er sich nur noch als Dekorationsstück auf der Bühne der Politik. Vom Kommunismus über Beckett zum Zen: Der Weg des Schriftstellers Gao Xingjian, der siebzig Jahre alt wird. Mehr Von Mark Siemons

04.01.2010, 12:51 Uhr | Feuilleton

Albert Camus Das Comeback des ersten Menschen

Lange hatten die Franzosen ein gespaltenes Verhältnis zu einem ihrer größten Schriftsteller. Erst jetzt, da sein fünfzigster Todestag bevorsteht, wird er neu gelesen: Die triumphale Renaissance des Albert Camus. Mehr Von Jürg Altwegg

01.01.2010, 09:05 Uhr | Feuilleton

Ceausescus Sturz vor 20 Jahren Der kurze Weg von der Anklage bis zur Hinrichtung

Ganz entwirren lassen sich die Ereignisse in Rumänien im Dezember 1989 immer noch nicht. Und auch zwanzig Jahre nach dem Ende der Ceausescu-Diktatur bleibt Rumänien ein unberechenbares, nicht einzuschätzendes Land am Rande Europas. Mehr Von Ernest Wichner

25.12.2009, 20:12 Uhr | Feuilleton

Hessischer Friedenspreis Der Koran als Friedenslehre

Die kenianische Friedensaktivistin Dekha Ibrahim Abdi erhält den Hessischen Friedenspreis 2009. Die 45 Jahre alte Muslimin ist eine weltweit tätige Friedensaktivistin, die sich besonders um die Vermittlung in ethnisch-religiösen Konflikten bemüht. Mehr Von Ralf Euler, Wiesbaden

18.12.2009, 08:00 Uhr | Rhein-Main
  27 28 29 30 31 ... 55  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z