Meningokokken: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Nach Tod einer Schülerin Keine weiteren Fälle von Hirnhautentzündung

Nach dem tragischen Meningitis-Tod eines Mädchens aus der Wetterau sendet der Kreis nun Signale der Beruhigung. Weitere Infektionen seien bisher nicht bekannt. Mehr

15.03.2018, 16:15 Uhr | Rhein-Main

Alle Artikel zu: Meningokokken

1
   
Sortieren nach

Kreis empfiehlt Vorsorge Schülerin aus der Wetterau an Meningitis gestorben

Ein Mädchen aus der Wetterau ist an meldepflichtiger Hirnhautentzündung gestorben. Alle engen Kontaktpersonen würden derzeit ermittelt, heißt es. Mehr

14.03.2018, 13:20 Uhr | Rhein-Main

Infektionsrisiko bei Kindern Der Konflikt mit dem Pieks

Immer wieder sterben Kinder an Infektionen mit Meningokokken B – kürzlich erst in Südhessen. Durch eine Impfung könnte man sie schützen. Warum impft man nicht alle? Mehr Von Lucia Schmidt

29.01.2018, 13:53 Uhr | Gesellschaft

Südhessen Kind stirbt an Meningokokken-Infektion

Betrachtet man die nackte Zahlen, ist die Krankheit in Hessen nicht weit verbreitet und leicht auf dem Rückzug. Doch das ist kein Grund für eine Entwarnung. Die Infektion kann tödlich enden. Schutz kann eine Impfung bieten. Mehr

22.01.2018, 13:58 Uhr | Rhein-Main

Hirnhautentzündung FSME durch rohe Ziegenmilch übertragen

Im Sommer 2016 waren zwei Menschen erkrankt, nachdem sie Ziegenrohmilch von einem Bauernhof auf der Schwäbischen Alb getrunken hatten. Jetzt wurde dieser Infektionsweg untersucht. Mehr Von Rüdiger Soldt, Stuttgart

05.04.2017, 11:19 Uhr | Gesellschaft

FSME-Infektion durch Zeckenbiss Südhessen und Marburg nun Gefahrengebiete

Zecken können außer der Borreliose auch die Virusinfektion FSME übertragen, die eine Hirnhautentzündung hervorrufen kann. In Hessen zählen nun Landstriche südlich des Mains und der Kreis Marburg-Biedenkopf zu den Risikogebieten. Mehr

14.04.2014, 16:30 Uhr | Rhein-Main

22 FSME-Fälle in Hessen Hirnhautentzündung nach Zeckenbiss

Mit steigenden Temperaturen beginnen auch vermehrt Zecken durch die Wälder zu krabbeln. In Hessen haben sich 2014 bereits 22 Personen mit der seltenen, aber gefährlichen Krankheit FSME angesteckt - vor allem in Risikogebieten. Mehr

21.03.2014, 13:31 Uhr | Rhein-Main

Robert-Koch-Institut Zahl der Hirnhautentzündungen durch Zecken halbiert

Die Zahl der FSME-Erkrankungen durch Zeckenstiche ist auf einem Tiefstand. Das ist kein Grund zur Entwarnung. Experten raten weiterhin zur Impfung in den Risikogebieten. Mehr

29.01.2013, 10:30 Uhr | Gesellschaft

Vereinigte Staaten Schon zwölf Tote durch Pilz-Meningitis

Es ist der zwölfte Todesfall in den Vereinigten Staaten, der auf ein verunreinigtes Medikament zurückzuführen ist – 140 Menschen sind schon erkrankt. Sie alle bekamen das Mittel gespritzt. Mehr

11.10.2012, 15:48 Uhr | Gesellschaft

Wetzlar Schülerin an Hirnhautentzündung gestorben

Eine Berufsschülerin aus Wetzlar ist nach Angaben der Kreisverwaltung an einer ansteckenden Hirnhautentzündung gestorben. Sie war erst am Mittwoch lebensgefährlich erkrankt an ein Krankenhaus gebracht worden. Mehr

24.09.2010, 13:49 Uhr | Rhein-Main

Kassel Mädchen an ansteckender Hirnhautentzündung erkrankt

Ein Kasseler Kindergarten ist vorsorglich geschlossen worden, weil ein kleines Mädchen schwer an Hirnhautentzündung erkrankt ist. Ärzte vermuten eine bakterielle Infektion. Wer Kontakt zu dem Kind hatte, soll Antibiotika nehmen. Mehr

09.09.2010, 15:01 Uhr | Rhein-Main

Gesundheit Wieder mehr gefährliche Zeckenbisse in Hessen

In Hessen haben Zecken im vergangenen Jahr wieder öfter gefährlich zugebissen. Die Zahl der mit dem Erreger der Hirnhautentzündung infizierten Menschen stieg deutlich, wenn auch auf überschaubarem Niveau. In Hessen gibt es acht Landkreise mit erhöhtem Zeckenbiss-Risiko. Mehr

23.03.2010, 17:54 Uhr | Rhein-Main

Großinvestition von Novartis Mehr Impfstoffe aus Marburg für die Welt

Selbst in dem mit Investitionen verwöhnten Rhein-Main-Gebiet verbauen Industrieunternehmen nur selten derart viel Geld. Novartis Behring investiert fast 170 Millionen Euro in Marburg und verzehnfacht die Produktion von Impfstoffen gegen Tollwut und Hirnhautentzündung. 60 Arbeitsplätze kommen hinzu. Mehr Von Thorsten Winter

26.02.2009, 19:13 Uhr | Rhein-Main

Nach Meningitis-Todesfall Großangelegte Suche nach Kontaktpersonen

Nach dem Tod einer Schweizer Schülerin an einer ansteckenden Form von Hirnhautentzündung hat die Berliner Gesundheitsverwaltung ein Krisentelefon geschaltet. Gesucht wird nach Menschen, die mit der Schülerin Kontakt gehabt haben könnten. Mehr

22.10.2008, 13:18 Uhr | Gesellschaft

Schüler im Koma Ansteckende Hirnhautentzündung in Nordhessen

Durch eine Hirnhautentzündung ist in Nordhessen ein Schüler lebensbedrohend erkrankt. Der 17 Jahre alte Junge liegt im Koma. Nun sucht das Gesundheitsamt nach Mitschülern des Erkrankten. Wer mit dem Jungen zuletzt Kontakt gehabt hat, muss vorsorglich Antibiotika nehmen, wie es heißt. Mehr

25.06.2008, 18:58 Uhr | Rhein-Main

Verdacht auf illegale Arzneimitteltests Nigeria verklagt Pfizer auf Schadenersatz

Der Pharmakonzern soll Kinder in Nigeria als Testpersonen für ein Antibiotikum missbraucht haben. Mindestens elf Kinder sollen daran gestorben sein. Die nigerianische Regierung hat den Konzern nun auf Schadenersatz in Milliardenhöhe verklagt. Mehr Von Thomas Scheen und Roland Lindner

06.06.2007, 11:00 Uhr | Wirtschaft

Die lieben Kleinen (13) Ein Pieks und viele Sorgen

Vorbeugen ist besser als heilen! Oder etwa nicht? Wenn es um Impfungen geht, sind sich viele Eltern noch unsicher. Väter und Mütter haben zum Impfen viele Fragen - gute Antworten bekommen sie selten. Teil 13 der Serie „Die lieben Kleinen“. Mehr Von Sigrid Tinz

21.11.2006, 12:57 Uhr | Wissen

Impfung Neues Impfschema bei Pneumokokken

Auch für Kinder zwischen zwei und vier Jahren empfiehlt das Robert-Koch-Institut jetzt eine Schutzimpfung gegen Pneumokokken. Diese können unter anderem Lungen- und Hirnhautentzündungen verursachen. Mehr

01.08.2005, 21:53 Uhr | Wissen

Persönlich Brad Pitt an Hirnhautentzündung erkrankt

Die grippeähnlichen Symptome haben sich als virale Meningitis entpuppt. Brad Pitt ist schwerer erkrankt als zunächst vermutet. Er konnte dennoch das Krankenhaus wieder verlassen. Mehr

14.07.2005, 13:02 Uhr | Gesellschaft

Klima Zeckenstiche: Risikogebiete breiten sich nach Norden aus

Durch die Klimaveränderungen breiten sich die Zecken-Risikogebiete nach Norden aus. Erste Fälle von durch Bissen übertragene Hirnhautentzündung sind in Mecklenburg-Vorpommern belegt. Mehr

09.06.2005, 17:19 Uhr | Gesellschaft

Gesundheit Auch im Kreis Offenbach droht nun Gefahr durch Zeckenbisse

Das hessische Risikogebiet für die von Zecken übertragene Hirnhautentzündung ist größer geworden. Das Berliner Robert Koch-Institut stuft inzwischen auch den Landkreis Offenbach als Risikoregion ein. Zudem droht Borreliose. Mehr

25.04.2005, 19:09 Uhr | Rhein-Main

None Meningitis

Die Übertragung erfolgt durch Tröpfcheninfektion. Bereits nach drei bis vier Tagen kann es zu einer gefährlichen Hirnhautentzündung kommen, die plötzlich mit hohem Fieber, starken Kopfschmerzen und Nackensteife beginnt. Der Verlauf kann lebensbedrohlich sein. Die Krankheit tritt gehäuft in Afrika auf, aber auch in Deutschland kommt sie vor. Ein Impfung schützt nicht vor allen aber doch vor vielen Erregervarianten. Mehr

21.02.2005, 01:00 Uhr | Reise

None Japanische Enzephalitis

Die Virusinfektion tritt gebietsweise in Südostasien und Fernost auf und wird von nachtaktiven Stechmücken übertragen. Symptome sind hohes Fieber und starke Kopfschmerzen. Die Infektion kann zu einer schweren Hirn- und Hirnhautentzündung führen. Fast ein Drittel aller Erkrankten stirbt oder bleibt dauerhaft geschädigt. Der Impfstoff ist gut verträglich und muß über eine internationale Apotheke besorgt werden. Mehr

21.02.2005, 01:00 Uhr | Gesellschaft

Krankheiten Meningitis-Fall in Frankfurt an der Oder

Ein fünfjähriger Junge aus Frankfurt an der Oder ist an Meningitis erkrankt. Ein 76-jähriger Mann aus Köln starb an der Infektion. Mehr

13.03.2003, 13:24 Uhr | Gesellschaft

Krankheiten 13-jähriger Junge an Meningitis gestorben

Trotz dieses neuen Falles in Sachsen sehen Expertem keine Anzeichen für eine starke Ausbreitung der Meningokokken-Meningitis in Deutschland. Mehr

11.03.2003, 17:29 Uhr | Gesellschaft

Krankheiten Neuer Meningitisfall im Kreis Unna

Die Serie von Meningitis-Fällen in Nordrhein-Westfalen reißt nicht ab. Wie am Montag bekannt wurde, erkrankte erneut ein Schüler im Kreis Unna an Hirnhautentzündung. Mehr

10.03.2003, 17:45 Uhr | Gesellschaft

Krankheiten Tödlicher Meningitis-Fall in Berlin

Ein Fall von tödlicher Meningitis ist offenbar in Berlin aufgetreten. Meningitis-Fälle mit teilweise tödlichem Verlauf waren erst vor wenigen Tagen in Nordrhein-Westfalen aufgetreten. Mehr

07.03.2003, 12:00 Uhr | Gesellschaft

West-Nil-Virus Für Menschen nicht bedrohlich

Das West-Nil-Virus, das derzeit in den USA mehrere Todesopfer gefordert hat, wird von Mücken übertragen. Charakteristische Symptome sind Fieber und Muskelschmerzen.Im weiteren Verlauf kommt es... Mehr

04.08.2002, 19:32 Uhr | Gesellschaft

Gesundheit Zeckenalarm in Süddeutschland

Die Zahl der Menschen, die durch einen Zeckenstich an einer Hirnhautentzündung erkrankt sind, hat sich in Süddeutschland verdoppelt. Mehr

23.07.2002, 13:30 Uhr | Gesellschaft

Zecken Schutzmittel sind meistens wirkungslos

Einheimischen und Touristen, die sich in den gefährdeten Zecken-Regionen viel im Freien aufhalten, wird von Experten dringend zur Schutzimpfung geraten. Mehr

02.04.2001, 15:37 Uhr | Gesellschaft

Krankheiten Mediziner warnen vor Meningitis-Hysterie

Zwei Tote und zahlreiche weitere Erkrankungen. In Deutschland häufen sich die Meningitis-Fälle. Mehr

06.03.2001, 20:10 Uhr | Gesellschaft

Krankheiten Schüler stirbt an Hirnhautentzündung

An mehreren Gymnasien im Rheinisch-Bergischen Kreis vor den Toren Kölns grassiert die Meningokokken-Meningitis. Ein Jugendlicher ist an der ansteckenden Hirnhautentzündung bereits gestorben. Mehr

05.03.2001, 17:51 Uhr | Gesellschaft
1
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z