Krebs: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Krebs

  4 5 6 7 8 9  
   
Sortieren nach

Krebs Schauspieler Ulrich Mühe gestorben

Der Schauspieler Ulrich Mühe ist am Sonntag im Alter von 54 Jahren an Krebs gestorben. Mühe spielte die Hauptrolle in dem Oscar-prämierten Film Das Leben der Anderen. Mehr

25.07.2007, 14:00 Uhr | Gesellschaft

Blutspende Krebsrisiko durch Bluttransfusion nicht unbedingt gegeben

Blutkonserven von Spendern mit einer noch unerkannten Tumorerkrankung führen beim Empfänger nicht zu einem erhöhten Krebsrisiko. Das hat jetzt eine große skandinavische Studie mit mehr als 350.000 Patienten gezeigt. Mehr

03.07.2007, 18:41 Uhr | Wissen

Gesundheitsvorsorge Testen Sie Ihr Diabetes-Risiko

Zur Vorbeugung von Krebs und Diabetes sind Ernährung und Lebensgewohnheiten ausschlaggebend. Mittlerweile können Wissenschaftler sogar Aussagen darüber machen, wieviel wovon gegessen werden sollte und welche Speckringe am Körper am schädlichsten sind. Mit Internet-Test. Mehr Von Catherine Newmark, Potsdam

26.04.2007, 14:09 Uhr | Gesellschaft

Materialforschung Nanoteilchen hemmen Nervenzellen

Beschichtete Nanoteilchen aus Eisenoxid können die Entwicklung von Nervenzellen beeinträchtigen. Zu diesem Ergebnis sind Wissenschaftler aus San Diego gekommen, die sich erhoffen, mit diesen Teilchen künftig Krebs behandeln zu können. Mehr

29.03.2007, 21:41 Uhr | Wissen

Krebs Bösartigkeit in die Wiege gelegt

Die Erfolge im Kampf gegen Krebs weiter auszubauen, erfordert eine enge Vernetzung zwischen den Biowissenschaften und der Medizin. Ein Forschungsinteresse ist hierbei: Warum breiten sich Krebszellen so leicht im Körper aus? Mehr Von Hildegard Kaulen

05.03.2007, 10:05 Uhr | Wissen

Medizin Kalorien treiben den Krebs an

Übergewicht ist einer der am meisten unterschätzten Risikofaktoren für Tumoren: 14 Prozent aller männlichen und 20 Prozent aller weiblichen Todesfälle durch Krebs gehen allein auf Fettleibigkeit zurück. Eines der zentralen Bindeglieder ist dabei das Insulin. Mehr Von Martina Lenzen-Schulte

14.02.2007, 19:08 Uhr | Wissen

Krebs Eine Therapie ist keine Therapie

Kombinierte Behandlungen werden im Kampf gegen den Krebs immer wichtiger. Um bessere Therapieformen zu entwickeln, ist ein genaueres Verständnis der Entstehung verschiedener Krebsarten notwendig. Mehr Von Stephan Sahm

12.02.2007, 21:13 Uhr | Wissen

Krebstherapie Krebszellen sterblich gemacht

Eine in der Medizin altbekannte Substanz normalisiert offenbar den entarteten Stoffwechsel und könnte sich nach Ansicht kanadischer Forscher zur Krebstherapie eignen. Mehr Von Hildegard Kaulen

17.01.2007, 21:02 Uhr | Wissen

Krebs Starkes Herz trotz Chemokeule

Chemotherapie hat für einige Krebspatienten die lebensbedrohliche Nebenwirkung, das Herz zu schwächen. Ein Versuch, den hohen Blutdruck schon frühzeitig mit ACE-Hemmern zu behandeln, weckt Hoffungen. Doch Mediziner warnen vor verfrühter Euphorie. Mehr Von Nicola von Lutterotti

07.12.2006, 21:35 Uhr | Wissen

Krebsforschung Keine Pille gegen Darmkrebs

Fast die Hälfte der an Darmkrebs Erkrankten stirbt an den Folgen. Bisher galt als sicherste Prävention die regelmäßige Darmspiegelung. Möglicherweise kann aber auch ein Pille helfen, wenn sich aktuelle Testergebnisse bestätigen. Mehr Von Martina Lenzen-Schulte

04.12.2006, 21:59 Uhr | Wissen

Geld und Zeit schenken Anonymer Nikolaus hat Krebs

Rund 1,3 Millionen Dollar hat er als anonymer Nikolaus im Lauf von 26 Jahren an Bedürftige verteilt. Jetzt ist Secret Santa an Krebs erkrankt und lüftet seine Identität: Larry Stewart will andere inspirieren, ebenfalls Geld und Zeit zu schenken. Mehr

18.11.2006, 13:36 Uhr | Gesellschaft

Strahlentherapie Bessere Krebstherapie dank Antimaterie?

Mit Antiprotonen lassen sich Krebszellen künftig effizienter zerstören als mit Protonen allein. Davon sind Wissenschaftler des Europäischen Zentrums für Elementarteilchenforschung überzeugt. Mehr Von Manfred Lindinger

15.11.2006, 01:00 Uhr | Wissen

Medizin Impfen gegen Krebs - in der Apotheke wird ein Traum wahr

Nach drei Jahrzehnten Kleinarbeit im Labor: Die erste Vakzine zur Verhütung von Krebs ist jetzt auf dem deutschen Markt erhältlich. Vor allem junge Mädchen sollten sich noch vor dem ersten Sexualkontakt gegen Gebärmutterhalskrebs impfen, heißt es. Mehr Von Joachim Müller-Jung

11.10.2006, 16:33 Uhr | Wissen

Hamburg Prozeß gegen Vitamin-Arzt Rath eingestellt

Auf seiner Homepage warb Matthias Rath mit Vitaminpräparaten, die die herkömmliche Krebstherapie ersetzen sollen. Dem Arzt wurden daraufhin Verstöße gegen das Arznei- und Heilmittelgesetz vorgeworfen. In die Schlagzeilen kam er wegen des Todes des neunjährigen Dominik. Mehr

09.10.2006, 18:08 Uhr | Gesellschaft

Tumoren Fataler Dialog in Krebszellen

Bei Patienten mit Krebs besteht eine erhöhte Neigung zu Thrombosen. Spontane, ohne ersichtlichen Grund auftretende Gefäßverschlüsse sind oftmals sogar der erste Hinweis auf ein bösartiges Tumorleiden. Mehr

23.08.2006, 12:44 Uhr | Wissen

Arzneiskandal Krebs infolge fataler Medikamententests?

Einer der sechs Freiwilligen, die im März dieses Jahres bei Medikamententests in London wegen einer überraschend aufgetretenen Immunreaktion ein Multiorganversagen erlitten, ist möglicherweise an Krebs erkrankt. Mehr

08.08.2006, 19:20 Uhr | Wissen

Susan Butcher gestorben Der Geist des Nie-Aufgebens

Susan Butcher war die einzige Frau, die das Iditarod-Hundeschlittenrennen in Alaska dreimal in Folge gewann. Sie dominierte eine Welt voller hemdsärmeliger Abenteurertypen. Nur den tödlichen Krebs konnte sie nicht besiegen. Mehr Von Bernd Steinle

08.08.2006, 18:42 Uhr | Gesellschaft

Asbest Wie Asbestfasern Krebs hervorrufen

Asbestfasern können zu Krebs führen, indem sie das Überleben geschädigter Zellen durch die Wirkung zweier Signalstoffe begünstigen. Das haben Forscher um Michele Carbone von der University of Hawaii in Honolulu herausgefunden. Mehr Von Reinhard Wandtner

05.07.2006, 02:00 Uhr | Wissen

None Mehr als Rauchverbot

Die laufende Diskussion um ein Rauchverbot in Deutschland ist, sieht man sich die Entwicklung in Europa an, fast unvermeidlich gewesen. Überall gewinnt Gesundheitsschutz als politisches Leitbild an Bedeutung. Und die Prävention von Krebs, einer der schlimmsten Geißeln der Menschheit, steht dabei an oberster Stelle. Mehr

21.06.2006, 14:00 Uhr | Wissen

Krebs Krebsimpfstoff beugt Genitalwunden vor

Gardasil, der erste Krebsimpfstoff, der vor wenigen Tagen von der amerikanischen Arzneimittelbehörde FDA zur Prävention von Gebärmutterhalstumoren zugelassen worden ist, verhindert offenbar auch sehr effektiv Krebsvorstadien im vorderen Teil des Genitaltrakts. Mehr Von Joachim Müller-Jung

14.06.2006, 02:00 Uhr | Wissen

Krebsmedizin Sensationen im Schneckentempo

Daß in absehbarer Zeit der Krebs besiegt sein wird, haben schon einige behauptet. Sie hatten stets unrecht. Jetzt hoffen manche Forscher auf neue, molekulare Therapien. Mehr Von Volker Stollorz

13.06.2006, 16:21 Uhr | Wissen

Entzündungen Rheuma-Antikörper erhöht Infektionsrisiko

Die Behandlung der rheumatischen Gelenkentzündung mit Antikörpern ist mit einem erhöhten Risiko verbunden, an schweren Infektionen oder sogar Krebs zu erkranken. Mehr

17.05.2006, 01:59 Uhr | Wissen

Biochemie Rendezvous mit den Spürnasen

Mit Hilfe neuer Untersuchungstechniken sind Wissenschaftler den Möglichkeiten und Varianten der Chemotaxis auf der Spur. Das biologisch interessante Phänomen spielt für Krebserkrankungen eine ebenso große Rolle wie für den Akt der Befruchtung. Mehr Von Barbara Hobom

19.04.2006, 20:22 Uhr | Wissen

Chemotherapie Nikotin behindert Chemotherapeutika

Nikotin setzt die Wirkung von häufig verwendeten chemotherapeutischen Medikamenten herab und verhindert so das Abtöten der Krebszellen. Selbst Nikotinersatzstoffe haben anscheinend diese Wirkung. Mehr

19.04.2006, 02:00 Uhr | Wissen

Atomkraft Organisationen streiten über Tschernobylopfer

An dem Streit über die Zahl der Opfer von Tschernobyl ist nun auch Greenpeace beteiligt: Laut einer Studie ist der Reaktor-Unfall für den Krebstod von mehr als 90.000 Menschen verantwortlich. Das Atom-Forum veröffentlichte andere Zahlen. Mehr

18.04.2006, 14:00 Uhr | Gesellschaft

Musik Pop-Sängerin June Pointer gestorben

In den 80er Jahren waren die Pointer Sisters ein Synonym für die Disco-Welle. Die jüngste der vier singenden Schwestern, June, starb mit nur 52 Jahren an Krebs. Mehr

13.04.2006, 13:24 Uhr | Gesellschaft

27. Deutscher Krebskongreß Mehr Gene und Chips, weniger Gift aus der Gießkanne

Die Weglaßtherapie als ernste Option: Wie Brustkrebs- und andere Tumorpatienten von der molekularen Medizin ausgewählt werden. Mehr Von Joachim Müller-Jung

31.03.2006, 17:00 Uhr | Wissen

27. Deutscher Krebskongreß Die Konzentration in der Krebsmedizin geht weiter

Organzentren sollen zum Markenzeichen für Qualität in der Tumortherapie werden: Sollen die Patienten effektiv behandelt werden, müssen die jeweiligen Experten eng zusammenarbeiten. Mehr Von Stephan Sahm

30.03.2006, 19:24 Uhr | Wissen

None Ein Ohr für Patienten

Dreizehn Jahre sind in der Krebsmedizin eine kleine Ewigkeit, nicht nur wegen der Umbrüche und Innovationen in Therapie und Diagnose. Auch der Umgang mit dem Volksleiden hat sich radikal geändert. 1993 war der Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums zum Beispiel noch nicht im Internet vertreten, die Menschen telefonierten nach Heidelberg und stellten neugierig Fragen. Mehr

29.03.2006, 14:00 Uhr | Wissen

Krebs Ein falsches Bild von Krebs

In Deutschland erkranken jährlich etwa 420.000 Menschen an Krebs. Mehr als die Hälfte der Patienten wird inzwischen gerettet. Die Öffentlichkeit mystifiziert die Krankheit zu Unrecht. Mehr Von Stephan Sahm

23.03.2006, 18:26 Uhr | Wissen

Krebs Ein Speicheltest auf Mundhöhlenkrebs

Mit einem Genchip kann man anhand einer Speichelprobe Mundhöhlenkrebs schon im Frühstadium erkennen. Bei dem Test wird die Menge von vier bestimmten Ribonukleinsäuren ermittelt, die bei Mundhöhlenkrebs ein charakteristisches Profil zeigen. Mehr

22.03.2006, 01:00 Uhr | Wissen

Ernährung Frauen mit fettarmer Kost nicht gesünder

Eine Ernährung mit wenig Fett schützt ältere Frauen weder vor bestimmten Krebsarten noch vor Herzerkrankungen oder Schlaganfällen. Das hat eine amerikanische Langzeitstudie ergeben. Mehr

08.02.2006, 18:37 Uhr | Gesellschaft

Krebs Kein Brustkrebs durch Silikon-Implantate

Brustimplantate aus Silikon führen nicht zu Brustkrebs. Das hat jetzt eine Studie mit einigen tausend Frauen ergeben, die sich ihre Brust zwischen 1973 und 1995 in privaten Schönheitskliniken oder öffentlichen Krankenhäusern Dänemarks vergrößern ließen. Mehr Von Hildegard Kaulen

08.02.2006, 01:00 Uhr | Wissen

Tierwelt Rätsel um Gesichtstumore bei Tasmanischen Teufeln gelöst

Die rätselhaften Gesichtstumore der Tasmanischen Teufel, die die Beuteltiere fast ausgerottet haben, sind möglicherweise eine ansteckende Krebsart und werden durch Bißwunden übertragen. Mehr

01.02.2006, 20:00 Uhr | Wissen

Diagnose Hunde mit gutem Riecher für Krebs

Der Geruchssinn von Hunden läßt sich Untersuchungen zufolge medizinische nutzen. Die Tiere können teilweise am Atem erkennen, ob Menschen einen Krebstumor in sich tragen. Mehr

23.01.2006, 18:34 Uhr | Wissen
  4 5 6 7 8 9  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z
Verwandte Themen