Krebs: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Krebs

  3 4 5 6 7 ... 9  
   
Sortieren nach

Krebsimpfung Ein ärgerliches Manifest

Zwei Impfstoffe schützen vor Viren, die bei Frauen Gebärmutterhalskrebs auslösen. Nun streiten Wissenschaftler erbittert über deren Wirkung. Doch die Debatte wird mit verwirrenden und falschen Informationen geschürt. Mehr Von Sonja Kastilian, Heidelberg

08.12.2008, 12:44 Uhr | Wissen

Krebsforschung Wandelbare Leukämie

Leukämie ist inzwischen oft heilbar, selten jedoch, wenn es zu einem Rückfall kommt. Amerikanische Forscher haben jetzt herausgefunden, dass sich die für einen Rückfall verantwortlichen Leukämiezellen genetisch von denjenigen unterscheiden, die die Krankheit beim ersten Mal auslösten. Mehr Von Barbara Hobom

02.12.2008, 17:40 Uhr | Wissen

Krebstherapie Antikörper für den kranken Körper

Paul Ehrlichs Vision von Zauberkugeln, mit denen sich krankhafte zelluläre Prozesse gezielt unschädlich machen lassen, ist Wirklichkeit geworden: Zehn Jahre therapeutische Antikörper in der Krebstherapie. Mehr Von Barbara Hobom

21.11.2008, 08:00 Uhr | Wissen

Krebsforschung Rasterfahndung nach Leukämiegenen

Die genetischen Ursachen myeloischer Lekämie sind größtenteils unbekannt. Um ihnen auf die Spur zu kommen, haben Forscher nun das komplette Genom einer Patientin anhand gesunder Hautzellen und Leukämiezellen sequenziert. Mehr Von Reinhard Wandtner

14.11.2008, 13:40 Uhr | Wissen

Atemanalyse Die Diagnose erschnuppern

Medizinische Atemanalyse kann in manchen Fällen bereits Gewebeproben oder Röntgen ersetzen. Und die Empfindlichkeit der entwickelten Messverfahren und Rezeptoren wird immer größer. Auch an künstlichen Nasen wird gearbeitet. Mehr Von Magnus Heier

06.10.2008, 09:00 Uhr | Wissen

Krebsforschung Den Zelltod steuern

Amerikanische Wissenschaftler haben die Struktur jenes Enzyms vollständig entschlüsselt, das die Alterung von Zellen verhindert und damit Tumorwachstum ermöglicht. Die Entschlüsselung gilt als wichtiger Schritt auf dem Weg zu einer effektiven Krebstherapie. Mehr

31.08.2008, 21:00 Uhr | Wissen

Strahlenbiologie Rätselhafte Fernwirkung von Strahlung im Körper

Auch in Gewebe, das nicht unmittelbar von energiereicher Strahlung getroffen wurde, kommt es offensichtlich zu induzierten Veränderungen. Die Strahlenbiologie versucht diesem „Bystander-Effekt“ auf die Spur zu kommen und die Ausmaße der Fernstreuung genauer zu bestimmen. Mehr Von Reinhard Wandtner

25.08.2008, 09:32 Uhr | Wissen

Krebstherapie Killerzellen im Schlepptau

Ein neuer Antikörper führt die T-Zellen des Immunsystems an die Tumorzellen heran und sorgt auf diese Weise für die effiziente Zerstörung der Krebszellen. Jüngste Studien zeigen gute Ansprechraten bei bestimmten Formen von Lymphomen. Mehr Von Hildegard Kaulen

21.08.2008, 14:07 Uhr | Wissen

Krebstherapie Metastasen sterben den Hungertod

Um Metastasen zu vernichten, müssen entsprechende Wirkstoffe zielgenau an den Krebsherden deponiert werden. Dafür haben Wissenschaftler nun spezielle Wirkstofffähren entwickelt, die am Zielort die Blutversorgung von Krebszellen hemmen. Mehr Von Uta Bilow

28.07.2008, 09:00 Uhr | Wissen

Krebstherapie Mit Helferzellen gegen Tumor

Amerikanische Ärzte berichten von der ersten erfolgreichen Behandlung von fortgeschrittenem Hautkrebs durch die Infusion körpereigener geklonter Abwehrzellen. Die Forscher vermuten, dass die aufwendige Therapie für ein Viertel aller Patienten mit einem fortgeschrittenen Melanom in Frage kommen könnte. Mehr Von Hildegard Kaulen

25.06.2008, 09:00 Uhr | Wissen

None Krebsmittel im Test

In der medikamentösen Behandlung von Tumoren bleibt die Entwicklung nicht stehen, auch wenn Patienten und Angehörige mitunter dieser Gedanke plagt. Heute gehören monoklonale Antikörper und Moleküle zum Standard, die gestern noch Teil der Laborforschung waren. Neue Kombinationstherapien werden entwickelt, ... Mehr

18.06.2008, 14:00 Uhr | Wissen

Sonnenbaden Rothäute leben gefährlich

Sonnenbaden ist keine gesunde, sondern eine ziemlich gefährliche Angelegenheit. Dass man sich dabei besser einschmiert, hat sich herumgesprochen. Dass aber auch das nicht gegen Krebs hilft, weniger. Mehr Von Magnus Heier

09.06.2008, 18:03 Uhr | Wissen

Statistik Durch Rauchen mitverursachte Krankheiten nehmen zu

Zwar geht der Zigarettenkonsum in Deutschland zurück, doch nehmen Krebserkrankungen zu, die durch Rauchen begünstigt werden. Das Statistische Bundesamt hat entsprechende Zahlen vorgelegt. Mehr

28.05.2008, 16:35 Uhr | Wissen

Düsseldorfer Oberbürgermeister Joachim Erwin gestorben

Der Düsseldorfer Oberbürgermeister Joachim Erwin ist im Alter von 58 Jahren an einem Krebsleiden gestorben. Erwin stand seit 1999 an der Spitze der Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens. Mehr

20.05.2008, 12:22 Uhr | Gesellschaft

Krebs Stärkere Chemotherapie nicht immer sinnvoll

Bei der Behandlung von Patienten mit einem kleinzelligen Bronchialkarzinom stößt die Chemotherapie an ihre Grenzen. Eine Steigerung der Dosis über das Übliche hinaus bringt nur Nachteile. Eine Standardtherapie bleibt insgesamt verträglicher. Mehr

07.05.2008, 12:29 Uhr | Wissen

None Krebs im Gespräch

Das Gespräch zwischen Laien auf der einen Seite und den Krebsforschern auf der anderen ist oft nicht leicht. Was man auf beiden Seiten zumindest voraussetzen darf, ist das gegenseitige Interesse. Deshalb ist es besonders erfreulich, wenn es nicht nur tatsächlich zum Gespräch kommt, sondern die Verständigungsbemühungen letztendlich sogar nachzulesen sind. Mehr

09.04.2008, 14:00 Uhr | Wissen

Krebstherapie Das Wissen wächst, die Hoffnung auch?

Früher wurde mit Prognosen geprahlt, wann das Übel Krebs ausgerottet sein würde. Heute blicken die Onkologen nüchtern in die Zukunft: Den großen Wurf erwartet offenbar niemand mehr. Die Wissenschaft kommt nur schleppend voran. Mehr Von Rainer Flöhl

27.02.2008, 17:23 Uhr | Wissen

Gebärmutterhalskrebs Ein Schatten über der Krebsimpfung

In Deutschland erkranken jährlich 6500 Frauen neu an Gebärmutterhalskrebs. Knapp 2000 sterben daran. Nach dem Tod zweier junger Frauen ist nun die Immunisierung gegen Human-Papillomviren unter Verdacht geraten. Ein ursächlicher Zusammenhang ist aber nicht zu erkennen. Mehr Von Hildegard Kaulen

06.02.2008, 15:39 Uhr | Wissen

Kaffee Nicht nur der Leber zuliebe

Lange Zeit haben Mediziner reichlichen Kaffeekonsum sehr kritisch gesehen. Doch neuere Studien werfen ein ganz anderes Licht auf das beliebte Getränk. Offenbar hilft es, von Krebs bis Diabetes schweren Krankheiten vorzubeugen. Mehr Von Martina Lenzen-Schulte

30.01.2008, 18:07 Uhr | Wissen

Vitaminmangel Sonne für ein gesundes Herz

Jüngste Beobachtungen zeigen: Durch einen Mangel an Vitamin D können Diabetes, Bluthochdruck, einige Autoimmunleiden, Infektionen und Krebs begünstigt werden. Das „Lichthormon“ scheint dabei Balsam für die Blutgefäße zu sein. Mehr Von Nicola von Lutterotti

16.01.2008, 10:25 Uhr | Wissen

Lasertechnik Die Lunge von Krebs befreit

Wenn die Lunge von zahlreichen Metastasen befallen ist, halten viele Ärzte einen Eingriff für aussichtslos. Dabei verheißt ein neuartiges Laserverfahren durchaus Chancen auf Erfolg. Dennoch bedarf es einer frühzeitigen Diagnose. Mehr Von Nicola von Lutterotti

04.01.2008, 17:55 Uhr | Wissen

Krebsrisiko Diabetiker sind nicht nur zuckerkrank

Doppelt betroffen: Als wäre Diabetes nicht genug, begünstigen erhöhte Konzentrationen von Insulin die Zellteilung und somit das Krebsrisiko. Ärzte müssen dies künftig bei der Therapie von Zuckerkranken berücksichtigen. Mehr Von Martina Lenzen-Schulte

18.12.2007, 08:00 Uhr | Wissen

Krebsforschung Studie: Mehr Leukämiefälle nahe Atommeilern

Eine Studie im Auftrag des Bundesamts für Strahlenschutz hat eine signifikante Zunahme von Blutkrebsfällen bei Kleinkindern beobachtet, die in der Nähe von Atomkraftwerken aufwachsen. Das Bundesumweltministerium will die Studie nun überprüfen lassen. Mehr

08.12.2007, 14:37 Uhr | Wissen

None Ein Meilenstein

Knapp dreizehntausend Menschen erkranken jedes Jahr an einer Geschwulst der Bauchspeicheldrüse. Fast immer geht der Tumor von den Zellen des Gangsystems der Drüse aus. Die Ärzte bezeichnen die Tumoren als Krebs des exokrinen Pankreas. Mehr

08.12.2007, 02:00 Uhr | Wissen

None Beim Lungenkrebs arbeitet man sich zum Ende des Tunnels vor

Das Bronchialkarzinom steht in der Therapie wie in der Diagnose seit langem weit im Schatten anderer Tumore, etwa des Brustkrebses. Und das, obwohl auf sein Konto die meisten Krebsopfer gehen, jedenfalls in der westlichen Welt. Mehr

08.12.2007, 02:00 Uhr | Wissen

Bescheidene Bilanz auf beklagenswertem Fundament

Die Chance, eine Krebserkrankung fünf Jahre oder länger zu überleben, ist in Europa zunehmend besser geworden, liegt aber immer noch weit hinter der in den Vereinigten Staaten. Besonders krass ist der Unterschied bei Männern. Mehr

08.12.2007, 01:00 Uhr | Wissen

Sonnensysteme Fünfter Planet um 55 Cancri entdeckt

Seit Jahren schon ist der Stern 55 Cancri im Sternbild Krebs ein lohnendes Objekt für Planetenjäger. Nun sind sie abermals fündig geworden. Der fünfte in dem System registrierte Planet befindet sich sogar in der habitablen Zone. Mehr

07.11.2007, 13:23 Uhr | Wissen

Organspenden Transplantation bei Leberkrebs

Durch die Organspende lassen sich die Überlebenschancen Leberkrebserkrankter stark verbessern. Dies bedarf allerdings einer gründlichen Untersuchung. Spendeorgane Verstorbener sind knapp. Transplantationszentren setzen auf Lebendspender. Mehr Von Martina Lenzen-Schulte

05.11.2007, 20:02 Uhr | Wissen

Gebärmutterhals-Krebs Impfstoff wirkt auch bei älteren Frauen

Gebärmutterhals-Krebs ist eine der häufigsten Krebserkrankungen von Frauen. Bisher ist eine Impfung nur für Mädchen und junge Frauen bis 26 Jahre zugelassen. Jetzt macht der Pharmakonzern Merck & Co. älteren Frauen Hoffnung. Mehr

05.11.2007, 13:37 Uhr | Gesellschaft

Krebsforschung Die Übersetzer

Lassen sich die Antikörper der Immunabwehr gezielt auf Krebszellen hetzen? Diesen Traum lebt ein türkisches Forscherpaar aus Mainz. Mit ungewöhnlicher Teamarbeit übersetzen sie an der Universität und in ihrer Firma Wissenschaft in Praxis. Mehr Von Volker Stollorz

17.09.2007, 11:00 Uhr | Wissen

Kampf gegen Krebs Nützliche Darmspiegelung

Die Spiegelung des Dickdarmes kann Leben retten. Denn werden Polypen frühzeitig entdeckt und entfernt, ist die Krebsgefahr gebannt. Doch wenn Ärzte sich für die Untersuchung zu wenig Zeit nehmen, werden Polypen übersehen und der Patient wiegt sich in falscher Sicherheit. Mehr Von Stephan Sahm

13.09.2007, 19:58 Uhr | Wissen

Brustkrebs Vernachlässigter Brustersatz

Heutzutage gibt es mikrochirurgische Verfahren, um nach einer Krebsoperation die amputierte Brust mit körpereigenem Gewebe zu rekonstruieren. Bislang profitieren aber kaum Patientinnen davon. Offenbar mangelt es an der Aufklärung. Mehr Von Martina Lenzen-Schulte

08.09.2007, 13:06 Uhr | Wissen

Sodbrennen Angriff auf die Speiseröhre

Wer an Sodbrennen leidet, dem steigt schon mal die Magensäure die Speiseröhre hoch. Das ist nicht nur unangenehm, sondern kann sogar zu Krebs führen. Amerikanische Forscher haben dafür eine mögliche Erklärung gefunden. Mehr

26.08.2007, 21:40 Uhr | Gesellschaft

Nanotechnik Heilung vom Allerfeinsten

Die Nanotechnik hält in der Medizin Einzug. Auch in der Chemotherapie setzt man nun große Hoffnung auf die winzigen Partikel. Mit einigen Verfahren im Forschungsstadium könnten Tumore gezielt bekämpft werden. Mehr Von Manfred Lindinger

31.07.2007, 18:55 Uhr | Wissen

Der Kampf gegen den Krebs Ein Ende auf Augenhöhe

Von der Diagnose bis zum Tod: Vier Jahre begleitete die Fotografin Vardi Kahana ihre Freundin Gili Pattir mit der Kamera und dokumentierte ihren Kampf gegen den Krebs. Das gemeinsame Ziel der beiden Frauen: Die Krankheit ohne Weichzeichner zu zeigen. Mehr Von Anna von Münchhausen

31.07.2007, 17:27 Uhr | Gesellschaft
  3 4 5 6 7 ... 9  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z