Jülich: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Jülich

  1 2 3 4  
   
Sortieren nach

„Big Data“ Die schnüffelnden Supercomputer

Was fängt man mit den neuen Superrechnern an? Ein Einsatzbereich sind Simulationsaufgaben im Marketing. Man könnte auch vom Ausforschen der sogenannten sozialen Netzwerke wie Twitter oder Facebook sprechen. Mehr Von Peter Welchering

26.06.2012, 12:00 Uhr | Technik-Motor

BLB-Skandal Rätselhafte Immo-Raserei in Ruhrtopia

Vor elf Jahren schuf Nordrhein-Westfalen einen Immobilienriesen: den BLB. Er sollte alles sein, was gut ist: effizient, sparsam, transparent. Doch der Riese hat sich als eine Geldvernichtungsmaschine entpuppt. Mehr Von Reiner Burger

21.01.2012, 16:56 Uhr | Politik

Castor-Transport Das große Rollen

Durch Nordrhein-Westfalen könnten bald Castoren von Jülich nach Ahaus transportiert werden. Doch die rot-grüne Landesregierung will, dass die 300.000 Brennelementekugeln bleiben, wo sie sind. Mehr Von Reiner Burger, Düsseldorf

07.12.2011, 18:53 Uhr | Politik

Zwischenlager Nord Die Angst vor dem Atom-WC

Der Atomausstieg ist beschlossen - im Konsens. Aber das Thema Kernkraft sorgt weiter für Unmut, wie ein Blick nach Lubmin zeigt. Das dortige Kernkraftwerk wurde schon Anfang der neunziger Jahre stillgelegt, doch jetzt ist Wahlkampf. Mehr Von Frank Pergande

09.07.2011, 19:17 Uhr | Politik

Teilchenphysik Neuer Exot im Teilchenzoo?

Am Beschleuniger des Forschungszentrums Jülich hat man Hinweise auf ein neues exotisches Teilchen aus sechs Quarks gefunden. Die Entdeckung könnte ein altes Rätsel lösen. Mehr Von Robert Gast

02.07.2011, 08:00 Uhr | Wissen

„Top 500“ Supercomputer Japan führt Rangliste der schnellsten Rechner an

Mit acht Billiarden Rechenschritten pro Sekunde (Petaflops) ist der „K Computer“ von Fujitsu der stärkste der Welt. Vorjahressieger „Tianhe-1A“ aus China rangiert nur noch auf Platz zwei, Deutschland ist mit „Jugene“ nicht mehr unter den Top Ten. Mehr

20.06.2011, 15:00 Uhr | Technik-Motor

Im Gespräch: Norbert Röttgen Wer sich verweigert, endet wie die Dinosaurier

Bundesumweltminister Röttgen kündigt im F.A.Z.-Interview eine zeitnahe Entscheidung über den Ausstieg aus der Kernkraftnutzung an. Eine Energiewende sei parteiübergreifender Konsens; der Entschluss der Stromkonzerne, die Zahlungen an den Ökofonds zu stoppen, ein Paradigmenwechsel. Mehr

10.04.2011, 18:45 Uhr | Politik

Fukushima Daiichi Strom für das Atomkraftwerk

Die weitere Entwicklung in Fukushima hängt davon ab, ob die Hauptpumpen des Kühlsystems wieder in Gang gesetzt werden können. Wenn das nicht möglich ist, könnte die Katastrophe immer größere Ausmaße annehmen. Mehr Von Robert Gast

17.03.2011, 22:56 Uhr | Politik

None Eine Biographie als Mahnmal

h.r. DARMSTADT. Die "dunkle Zeit" des Hessischen Landesmuseums ist auch mehr als 60 Jahre nach der nationalsozialistischen Diktatur nicht sonderlich erhellt. Wie Theo Jülich am Montag bei der Vorstellung des Buches "Karl Freund (1882-1943). Ein jüdischer Kunstwissenschaftler in Darmstadt" im überfüllten großen ... Mehr

02.03.2011, 13:00 Uhr | Feuilleton

Jülich Schulbus frontal gegen Baum gefahren

Bei einem Schulbus-Unfall sind im rheinischen Jülich 19 Schüler und der Busfahrer verletzt worden. Der Bus sei aus noch unbekannten Gründen gegen einen Baum gefahren, sagte die Polizei. Erst am Donnerstag hatte sich ein schwerer Busunfall in Niedersachsen ereignet. Mehr

12.11.2010, 15:24 Uhr | Gesellschaft

Computersimulierte Menschenströme Eine Viertelstunde in die Zukunft schauen

Mit Hilfe von Computersimulationen analysieren Forscher Menschenströme und untersuchen schon im Vorfeld von Großveranstaltungen, wo sich Staus bilden. Auch für die Loveparade gab es eine Evakuierungsanalyse. Reichte sie aus? Mehr Von Marco Dettweiler und Tillmann Neuscheler

28.07.2010, 09:17 Uhr | Gesellschaft

Ranga Yogeshwar Der Missionar vom Himalaja

Nach einem Jahr in der Einsamkeit wusste Ranga Yogeshwar, was er wollte: Aufklären und damit die Welt ein Stück verändern. Dafür nimmt der Physiker und Fernsehjournalist so manches Risiko in Kauf. Mehr Von Sven Astheimer

26.07.2010, 12:07 Uhr | Beruf-Chance

Hessisches Landesmuseum Sanierung mit dem Blick des Archäologen

Ein Jahr lang wurden Kisten gepackt, nun beginnt die Grunderneuerung des Hessischen Landesmuseums in Darmstadt. In den nächsten Jahren soll es um einen Anbau erweitert werden. Mehr Von Rainer Hein, Darmstadt

27.06.2009, 14:00 Uhr | Rhein-Main

Wissenschaft 50.000 Mal schneller als ein PC

Im Forschungszentrum Jülich ist der schnellste Supercomputer Europas in Betrieb genommen worden. Der sogenannte Petaflop-Rechner leistet bis zu eine Billiarde Rechenoperationen pro Sekunde. Mehr

26.05.2009, 14:16 Uhr | Technik-Motor

Studium in Deutschland Einstiegshilfen für die Gäste

Für Studienbewerber aus dem Ausland ist die deutsche Zulassungsbürokratie oft kaum zu durchschauen. Dafür kommen ihnen viele Hochschulen mit Vorsemestern und Tutorien entgegen. Mehr Von Nina Trentmann

02.04.2009, 04:30 Uhr | Beruf-Chance

Tischtennis Würdevolles Revival von Roßkopf und Fetzner

1989 gewannen Jörg Roßkopf und Steffen Fetzner den Weltmeistertitel im Doppel. 20 Jahre später kehrte Fetzner für ein Revival aus dem Ruhestand zurück. Das Kurzzeit-Comeback des „Seniorendoppels“ endete im Viertelfinale der Deutschen Meisterschaft. Mehr Von Peter Heß, Bielefeld

08.03.2009, 16:33 Uhr | Sport

Nukleonen Das Farbenspiel der Protonenmasse

Die Masse der Nukleonen ließ sich bislang nur experimentell präzise ermitteln. Dank des Jülicher Supercomputers „Jugene“ kann man sie jetzt auch exakt berechnen. Mehr Von Rainer Scharf

26.11.2008, 15:37 Uhr | Wissen

Urteil in Aachen Lebenslange Haft nach tödlichem Nachbarschaftsstreit

Ein 56 Jahre alter Mann aus einem Dorf bei Jülich ist am Montag zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Er hatte sich monatelang mit seinem jüngeren Nachbarn wegen zu lauter Musik gestritten und seinen Kontrahenten schließlich mit neun Schüssen getötet. Mehr

17.11.2008, 15:22 Uhr | Gesellschaft

Atomlager Es sickert die Lauge, es rostet der Müll

Im Atomlager Asse sind undichte Fässer gefunden worden. Für Fachleute ist das keine Überraschung: Der Gebirgsdruck setzt dem alten Grubengebäude zu und Laugen aus dem Kaliabbau durchtränken die Lagerkammern. Schon überlegt man, den Müll wieder zu bergen. Mehr Von Jörg Albrecht

08.09.2008, 17:30 Uhr | Wissen

Parkinson-Therapie Neuronen aus dem Tritt bringen

Im Gleichtakt schwingende Nervenzellen verursachen das Zittern und die Muskelstarre von Parkinson-Kranken. Forscher haben nun erhellt, wie diese Schwingungen tief im Gehirn zustande kommen. Die neuen Einsichten sollen einem verbesserten Hirnschrittmacher zugute kommen. Mehr

10.07.2008, 15:38 Uhr | Wissen

Neutronenforschung Schnelle Teilchen sollen radioaktiven Abfall entschärfen

Am Forschungszentrum Dresden-Rossendorf steht eine kompakte Neutronenquelle zur Umwandlung langlebiger Atomkerne. Das Verfahren der Transmutation kann die Endlagerzeiten von hochradioaktivem Abfall drastisch verkürzen. Mehr Von Uta Bilow

16.01.2008, 10:33 Uhr | Wissen

Neutronenforschung Schnelle Neutronen zur Entschärfung radioaktiven Abfalls

Am Forschungszentrum Dresden-Rossendorf ist eine neue Neutronenquelle in Betrieb genommen worden. An der kompakten Anlage sind Experimente zur Transmutation und zur Kernfusion geplant. Mehr Von Uta Bilow

15.01.2008, 17:01 Uhr | Wissen

Neurochirurgie Software fürs Gehirn

Immer mehr moderne Technik wird in das Gehirn eingepflanzt. Künstlich erzeugte Impulse stellen Hör- und Sehsinn wieder her, verbessern Motorik oder gar die Stimmung. Hirnschrittmacher machen kranke Nervenzellen wieder fit. Und Unternehmen sehen Marktchancen. Mehr Von Uta Bittner

04.01.2008, 14:06 Uhr | Wirtschaft

Rangliste Deutscher Supercomputer an der Weltspitze

Der schnellste zivil genutzte Supercomputer steht in der rheinischen Provinz: „Jugene“ vom Forschungszentrum Jülich bei Aachen wird nur von einem Militärcomputer in den Vereinigten Staaten übertroffen. Mehr

12.11.2007, 20:47 Uhr | Wissen

Kommentar Verkannte Stars

Zum zweiten Mal in drei Jahren geht der Physiknobelpreis an einen Deutschen. Obwohl Peter Grünberg und seine Kollegen Bahnbrechendes entdeckt haben, würde sie kaum einer auf der Straße erkennen. Es ist Zeit für ein ehrliches Interesse an der Forschung, meint Christian Schwägerl. Mehr Von Christian Schwägerl

10.10.2007, 19:41 Uhr | Politik
  1 2 3 4  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z