Genetik: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Genetik Das Fremde und das Vertraute

Alle Menschen seien gleich, heißt es. Aber niemand glaubt das wirklich. Schon von Herkunft sind wir verschieden. Kann man deshalb von menschlichen Rassen reden? Mehr

19.06.2019, 13:34 Uhr | Wissen

Alle Artikel zu: Genetik

1 2
   
Sortieren nach

Die Geschichte der Pferdezucht Alles Glück der Erde!

Eine kurze Geschichte der Pferdezucht – oder wie der Mensch in 5500 Jahren völlig verschiedene Ziele verfolgen kann. Und jetzt sehr engstirnig wird. Mehr Von Sonja Kastilan

12.05.2019, 19:31 Uhr | Wissen

Sachbuch über Genetik Wenn die Mutter eine Chimäre ist

Eine Enzyklopädie von genetischen Phänomenen und Fallstricken der Ahnenforschung: Der Wissenschaftsjournalist Carl Zimmer zeigt, dass Vererbung keine Einbahnstraße ist. Mehr Von Thomas Weber

02.11.2018, 19:18 Uhr | Feuilleton

Ethik versus Genetik Embryonen im Visier

Auch deutsche Forscher wollen an menschliche Embryonen heran. Noch ist der Gesetzgeber dagegen. Doch Kathargo wird fallen. Ein Kommentar. Mehr Von Jörg Albrecht

09.04.2017, 00:33 Uhr | Wissen

Genetik Evolution auf der Überholspur

Die Anpassung mancher Tiere an neue Lebensbedingungen geschieht überraschend schnell. Bisweilen innerhalb weniger Generationen, wie genetische Analysen zeigen. Mehr Von Diemut Klärner

14.02.2016, 17:51 Uhr | Wissen

Plankton Das Sehen von Bakterien lernen

Die zu den Einzellern zählenden Dinoflagelatten sind ungewöhnliche Lebewesen. Sie besitzen sogar ein Sehorgan, das einem Auge gleich aus Hornhaut, Linse und Netzhaut besteht. Mehr Von Diemut Klärner

18.09.2015, 13:21 Uhr | Wissen

Genetik contra Pille Was das Herz gesund hält

Schützen Blutfettsenker wirklich vor Herz-Kreislauf-Attacken? Um diese Frage zu beantworten, verglichen Wissenschaftler nun Menschen, die diese Pillen nehmen, mit anderen Probanden, die durch ihre Genetik vor schädlichem Blutfett bewahrt werden. Mehr Von Nicola von Lutterotti

15.12.2014, 12:25 Uhr | Wissen

Neues Max-Planck-Institut Die DNA der Geschichte

Die Max-Planck-Gesellschaft hat ein Institut für Geschichte und Naturwissenschaften gegründet. Dort soll es um die Anwendbarkeit biologischer Modelle in der Geschichtswisssenschaft gehen. Eine epochale Herausforderung. Mehr Von Jörg Feuchter

13.11.2014, 21:52 Uhr | Feuilleton

Mischwesen Wölfe haben Hundevorfahren

Mit einer neuen Studie stärken georgische Wissenschaftler eine alte Hypothese im Hinblick auf die Zuchtgeschichte der Haushunde. Mehr Von Christina Hucklenbroich

22.03.2014, 18:00 Uhr | Wissen

Die Genetik macht angreifbar Lippenherpes ist Schicksal

Eine Gensequenz macht anfällig für die Bläschen auf der Lippe. Wer andere genetische Merkmale aufweist, ist ein Leben lang geschützt - nicht nur vor Herpes. Mehr Von Hildegard Kaulen

19.10.2013, 14:00 Uhr | Wissen

Genetikerin bekommt Paul-Ehrlich-Preis Kämpferin gegen Krebs und Verbrechen

Das Magazin „Glamour“ hat King einst zur „Woman of the Year“ gekürt - der Genetikerin sind aber andere Auszeichnungen wichtiger, etwa der Paul-Ehrlich-Preis. Mehr Von Sascha Zoske

14.03.2013, 18:28 Uhr | Rhein-Main

Immunologie und Genetik Erreger wieder auferstanden

Überraschungsentdeckung im Mausmodell: Uralte Viren werden wieder funktionstüchtig und können sogar ein Lymphom bilden, falls das Immunsystem der Tiere geschwächt ist. Mehr Von Emmanuelle Vaniet

16.11.2012, 09:00 Uhr | Wissen

Genetik Pferdefell klärt die Zuchtgeschichte

Wissenschaftler untersuchten Haarproben von mehr als 300 Pferden und konnten so klären, wie die Zucht vor sechstausend Jahren in der eurasischen Steppe begann. Mehr Von Christina Hucklenbroich

18.05.2012, 13:00 Uhr | Wissen

Genetik Genetische Vielfalt der Arbeitselefanten

Der asiatische Elefant ist weit verbreitet. Entsprechend groß sind die regionalen Unterschiede. Seine Ursprünge liegen aber in Afrika. Über die Evolution der Dickhäuter liefert eine genetische Analyse von Fossilien neue Kenntnisse. Mehr Von Diemut Klärner

20.09.2011, 12:51 Uhr | Wissen

None Opfer der Selektion

Wer wissen will, warum dieses Jahrhundert gelegentlich als das Jahrhundert der Biologie - nach dem der Physik - bezeichnet wird, findet in dem Buch des belgischen Nobelpreisträgers und Zellforschers Christian de Duve einiges Anschauungsmaterial. "Die Genetik der Ursünde" handelt davon, warum der ... Mehr

13.10.2010, 14:00 Uhr | Wissen

Thilo Sarrazin: Deutschland schafft sich ab So wird Deutschland dumm

Thilo Sarrazin hat ein antimuslimisches Dossier verfasst. Das Buch erscheint am Montag und will elementare Lebenszusammenhänge auf den Punkt bringen. Der Punkt ist die Allmacht der Genetik. Mehr Von Christian Geyer

25.08.2010, 19:26 Uhr | Feuilleton

Taxonomie Die Taufliege in der Identitätskrise

Sie ist seit langem der wohl prominenteste Modellorganismus der Genetik und Entwicklungsbiologie: die Fruchtfliege, Drosophila melanogaster. Doch nun könnte es ihr an den Namen gehen, denn eine ihrer beiden Untergattungen soll in den Rang der Gattung erhoben werden. Mehr Von Karin Hollricher

14.07.2010, 07:30 Uhr | Wissen

Genetik Vom Expansionsdrang der Genome

Wie kommt das Neue in die Evolution? Häufig sind es kleine Schritte, doch viele Gene werden offenbar erst nach großen ökologischen Umbrüchen im Erbgut geboren. Mehr Von Joachim Müller-Jung

30.09.2009, 15:00 Uhr | Wissen

Trainingswissenschaftler Mester „Die Gene machen fünfzig Prozent aus“

„Es gibt zehn Gründe plus einen weiteren für Spitzenleistungen, und keiner ist unbekannt“, sagt der Trainingswissenschaftler Joachim Mester. Er hält die Laufkultur für genauso wichtig, wie die Genetik. Mehr

24.08.2009, 10:00 Uhr | Sport

Genetik Lauter kleine Geheimnisse rund um die Schizophrenie

Groß angelegte Populationsstudien haben die genetischen Ursachen von Schizophrenie ins Visier genommen. Schätzungsweise ein Drittel der genetischen Variationen, die bei der Krankheit im Spiel sind, gelten damit als aufgeklärt. Mehr Von Inka Wahl

24.07.2009, 11:16 Uhr | Wissen

Humangenetik "Normale" Gendefekte bei frühen Embryonen

Im Frühstadium der embryonalen Entwicklung, haben Forscher herausgefunden, kommt es oft zu gravierenden Anomalien im Erbgut. Das könnte ein Grund für die beim Menschen recht häufigen spontanen Fehlgeburten sein. Mehr Von Barbara Hobom

14.06.2009, 08:00 Uhr | Wissen

Genetik Ein kleines Mammut darf's schon sein

Die Knochen des Neandertalers hat man bereits unter die Lupe genommen. Erbsubstanz lässt sich heute auch aus Haaren und Fell gewinnen. Steht die Auferstehung ausgestorbener Lebewesen bevor? Ein Gespräch mit dem Genetiker Stephan Schuster. Mehr

24.03.2009, 12:00 Uhr | Wissen

Genetik Obamas Rassengesetz

Als der neue amerikanische Präsident noch Senator war, hat er einen Gesetzentwurf geschrieben, der die Genforschung regeln und den veralteten biologischen Rassebegriff gleich mit abschaffen sollte. Der Entwurf liegt im Kongress, die mutigen Passagen sind entfernt. Mehr Von Joachim Müller-Jung

21.01.2009, 17:35 Uhr | Wissen

None Im Netzwerk des Genoms regieren die Schalter

Evolutionsforschung findet heute in der Genetik statt. Das ist objektiver, als den Aufbau der Lebewesen nur in der Morphologie zu betrachten, sagt der Molekularbiologe und Genetiker Sean B. Carroll, der in diesem Herbst gleich mit zwei Evolutionsbüchern vertreten ist. Auf der Ebene der Gene kann ... Mehr

21.11.2008, 13:00 Uhr | Feuilleton

Genetik Nachtschicht für Pflanzen

Nachts wachsen Pflanzen am stärksten. Dafür sind Steuerungsgene verantwortlich, die gleichzeitig aktiv werden, wie Forscher nun herausgefunden haben. Der Signalgeber für die synchronisierte Aktivität muss noch gefunden werden. Er könnte auch von großer praktischer Bedeutung sein. Mehr Von Barbara Hobom

18.11.2008, 17:16 Uhr | Wissen

Genetik Erbmaterial auf Wanderschaft

Gene sind in der Natur viel mobiler als bislang angenommen. Sie werden nicht nur zwischen Individuen derselben Art übertragen, sondern oft auch über Artgrenzen hinweg. Ob horizontaler Gentransfer auch unter höheren Tieren vorkommt, bleibt noch zu erforschen. Mehr Von Barbara Hobom

24.09.2008, 18:04 Uhr | Wissen

Genetik Auf dem Weg zu einer Eugenik von unten?

Die Mitarbeit an staatlichen eugenischen Programmen ist ein dunkles Kapitel der Genetik. Auf ihrem Weltkongress nahmen die Genetiker dazu in einer Erklärung Stellung. Aber auch die neuen therapeutischen Perspektiven stellen vor moralische Fragen. Mehr Von Ralf Müller-Schmid

18.07.2008, 16:09 Uhr | Wissen

Genetik online Wikipedia sammelt Daten zum menschlichen Genom

Was ein Gen eigentlich ist, lässt sich bei fortschreitendem Wissen der Molekularbiologen und Genetiker zwar gar nicht so einfach sagen. Aber genetische Datenbanken gibt es jedenfalls, und nun leistet die Online-Enzyklopädie Wikipedia ihren Beitrag zur Sammlung von Daten über das menschliche Genom. Mehr

07.07.2008, 16:00 Uhr | Wissen

Hirnforschung und Genetik Molekulare Spuren kindlicher Gewalterfahrungen?

Erlebnisse in der Kindheit prägen oft die Entwicklung eines Menschen. Forscher glauben nun nachweisen zu können, dass kindliche Gewalterfahrungen sich in Veränderungen der epigenetischen Mechanismen niederschlagen. Molekulare Spuren im Erbgut von Misshandlungsopfern sprechen dafür. Mehr Von Sonja Kastilan

14.05.2008, 17:40 Uhr | Wissen

None Genetik im Galopp

Die Lehre von der Vererbung ist längst kein Fach mehr für Spezialisten. Nicht nur der Genetiker, auch der Agrarexperte oder der Mediziner müssen sich mit den Erkenntnissen und Verfahren der Genforschung vertraut machen. Und weil das nicht einfacher oder weniger geworden ist in den vergangenen Jahren, ... Mehr

16.04.2008, 14:00 Uhr | Wissen

Genetik Ein Knochenmarksleiden wird enträtselt

Endlich sind die Mechanismen entschlüsselt worden, die zum MDS führen - einer Erkrankung der blutbildenden Organe. Das Verständnis der Zusammenhänge könnte die Entwicklung einer zielgerichteten Therapie erleichtern. Mehr Von Stephan Sahm

05.03.2008, 00:59 Uhr | Wissen

Genetik Evolution jenseits der Gene

Die Proteine von Mensch und Schimpanse unterscheiden sich kaum. Biologen vermuten daher schon lange, dass nicht so sehr Mutationen in den Genen selbst neue Arten entstehen ließen, sondern Veränderungen in den Steuerungszentralen der Gene. Diese Hypothese zu beweisen fiel den Wissenschaftlern indessen schwer. Mehr Von Barbara Hobom

15.08.2007, 00:24 Uhr | Wissen

Schlaganfall Wechselnde Zuständigkeiten im Gehirn

Bei einem Schlaganfall kommt es häufig zum Verlust der Sprache, zur Aphasie. Wissenschaftler haben erforscht, was im Gehirn passiert, wenn Patienten die Sprache neu erlernen. Das könnte einige Rätsel über die menschliche Sprache lösen. Mehr Von Barbara Hobom

13.07.2007, 14:00 Uhr | Wissen

None Wo Technik ist, soll Natur sein

Es ist schwer genug, die gedanklichen, technischen, gesellschaftlichen Veränderungen zu vermessen, die aus der Biologie des neunzehnten und zwanzigsten Jahrhunderts heraus ins Rollen gekommen sind. Evolution, Genetik, Ökologie, (Stamm-) Zellkunde - diese Disziplinen treten inzwischen etabliert, ja ... Mehr

22.06.2007, 14:00 Uhr | Feuilleton

Genetik Ein Erbgut voller Kopien

Genetiker haben einen weiteren Schlüssel zum menschlichen Erbgut entdeckt. In der unterschiedlichen Anzahl angelegter Genkopien sehen die Forscher eine mögliche Erklärung für die Individualität des Menschen. Mehr Von Barbara Hobom

01.12.2006, 11:00 Uhr | Wissen
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z