Galileo Galilei: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Nike Wagner in Bonn Zu Beethoven fällt ihr nicht viel ein

Beim Beethovenfest in Bonn gibt Nike Wagner vor, ein dramaturgisch durchdachtes Programm von hoher Qualität zu bieten. Doch vor allem arbeitet sie sich an ihren eigenen Vorurteilen zu Musik und Publikum ab. Mehr

11.09.2019, 22:32 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Galileo Galilei

1 2 3  
   
Sortieren nach

Über den Dächern von New York Psychoplanetarium im Zengarten

Eine Planetenmaschine schießt auf Fingertürme: Die Berliner Künstlerin Alicja Kwade begeistert New York mit einem alles in Schwingung versetzenden Dachgarten für das Metropolitan Museum. Mehr Von Niklas Maak

30.05.2019, 17:34 Uhr | Feuilleton

Leonardo da Vinci Die Verzweiflung der Universalisten

Die Welt mit den Augen eines Renaissance-Menschen betrachten: Bis heute gilt Florenz als vom Geist Leonardos erfüllte Stadt. Aber wie sehen das die Wissenschaftler, die dort forschen? Eine Spurensuche. Mehr Von Sibylle Anderl

01.05.2019, 18:22 Uhr | Feuilleton

Schlusslicht Tief durchatmen

Wir dachten, mal eine Woche ohne Abgas auszukommen. Wieder nichts. Aber zunächst müssen wir uns um Galileo Galilei kümmern. Mehr Von Holger Appel

17.02.2019, 08:52 Uhr | Technik-Motor

„Galileo Galilei“ in Berlin Viel Theater und ein bisschen Pest

Frank Castorf inszeniert „Galileo Galilei“ von und nach Bertolt Brecht in Berlin. Der Abend dauert deprimierende sechs Stunden – vielleicht, weil es vertraglich so vereinbart war. Mehr Von Irene Bazinger

23.01.2019, 22:24 Uhr | Feuilleton

Gaia-Hypothese runderneuert Unsere Erde kann auch selbstbewusst

Der Starphilosoph Bruno Latour plädiert für die unter Geowissenschafltern lange umstrittene „Gaia-Hypothese“ – und bezieht das Anthropozän mit ein. Geht das gut? Mehr Von Ulf von Rauchhaupt

21.09.2018, 14:25 Uhr | Wissen

Doku über Astronomie in China Wenn es im fernen Osten dämmert

Hier werden mehr Themen angerissen, als Sterne am Himmel stehen: Die Arte-Dokumentation „Die Jesuiten und die chinesische Astronomie“ saust im Galopp über Ländergrenzen und Jahrhunderte hinweg. Mehr Von Oliver Jungen

28.07.2018, 17:44 Uhr | Feuilleton

Von Cambridge bis Hollywood So trauert Twitter um Stephen Hawking

Nach dem Tod des berühmten Astrophysikers Stephen Hawking an diesem Mittwoch trauern Weggefährten und Bewunderer aus aller Welt. Viele davon äußern ihre Betroffenheit im Internet. Mehr

14.03.2018, 12:10 Uhr | Wissen

Porträt Stephen Hawking und der Tod

Ein Leben nach dem Tod – daran glaubte Stephen Hawking nicht. Für ihn war das menschliche Gehirn ein Computer und die Idee vom Jenseits etwas für Menschen, die Angst im Dunkeln haben. Dazu zählte er sich nicht. Mehr

14.03.2018, 06:00 Uhr | Wissen

Torfkünstler Durch Torf die Endlichkeit bewusstmachen

Verfall und Vergänglichkeit sind seine Themen: Der Künstler Karl Weibl arbeitet mit Torf. Und auch mit Schülern, denn er unterrichtet in Oberbayern. Mehr Von Jan Tamas, Karolinen-Gymnasium, Rosenheim

29.09.2017, 16:56 Uhr | Gesellschaft

Raumsonde „Juno“ Zurück zum Jupiter

Bereits achtmal wurde der größte Planet des Sonnensystems von Raumsonden angeflogen. Jetzt kommt mit „Juno“ die neunte Mission an. Was gibt es, was wir noch nicht über ihn wissen? Mehr Von Ulf von Rauchhaupt

02.07.2016, 15:51 Uhr | Wissen

Wissenschaft im Datennebel Das wusste unser Lehrer aber besser

Computer sollten nur mitdenken – höchstens. Die Theoriebildung darf man ihnen auf keinen Fall überlassen. Doch eine vom Datennebel schon ganz benommene Wissenschaft ist drauf und dran, die Tugend des Nachdenkens zu verlernen. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Marco Wehr

09.02.2016, 23:18 Uhr | Feuilleton

100 Jahre Relativitätstheorie Als Raum und Zeit sich plötzlich krümmten

Vor hundert Jahren formulierte Albert Einstein seine berühmten Feldgleichungen der Gravitation und vollendete damit sein zweites Lebenswerk: die Allgemeine Relativitätstheorie.  Wie kam es dazu? Mehr Von Claus Kiefer

24.11.2015, 17:27 Uhr | Wissen

Reformationsjubiläum Kompass für die Welt

Der Westen hat allen Grund, das Reformationsjahr 1517 in Erinnerung zu rufen und die Neuzeit neu zu begründen. Mehr Von Professor Dr. Udo Die Fabio

21.04.2014, 19:08 Uhr | Politik

25 Jahre Fatwa Das verfemte Buch und der größte Triumph des Salman Rushdie

Vor fünfundzwanzig Jahren erließ Ajatollah Chomeini die Fatwa gegen Salman Rushdie und verdammte dessen Roman „Die satanischen Verse“. Das Todesurteil traf den Autor eines Meisterwerks. Mehr Von Jochen Hieber

14.02.2014, 10:30 Uhr | Feuilleton

Horst Bredekamp: Der schwimmende Souverän Souverän ist, wer über die Badeanstalt verfügt

Vor genau 1200 Jahren starb in Aachen Karl der Große. Zur Wiederkehr des Todestages deutet der Kunsthistoriker Horst Bredekamp das Herrschaftsverständnis des Kaisers neu. Das gemeinsame Bad spielt darin eine zentrale Rolle. Mehr Von Andreas Platthaus

29.01.2014, 14:11 Uhr | Feuilleton

Auktion mit Büchern Das Geheimnis der Seidenraupe

Von Alchemisten und Schmetterlings-Experten: Jeschke Van Vliet versteigert alte Drucke und illustrierte Bücher in Berlin. An der Spitze steht Robert Indianas Künstlerbuch „American Dream“. Mehr Von Camilla Blechen

09.07.2013, 10:24 Uhr | Feuilleton

Andrea Wulf:Die Jagd auf die Venus und die Vermessung des Sonnensystems Nur gut, dass Captain Cook die Insel Tahiti auch wiederfand

Andrea Wulf schildert, wie Astronomen einst zur Beobachtung des seltenen Venusdurchgangs in ferne Weltgegenden aufbrachen, um so die Ausdehnung des Sonnensystems zu bestimmen. Mehr Von Günter Paul

05.06.2012, 17:30 Uhr | Feuilleton

Johannes Kepler: Der Traum, oder: Mond-Astronomie Im Schatten der Erde fliegen die Dämonen

Vor mehr als vierhundert Jahren dachte sich Johannes Kepler auf den Mond: Sein Text, der nun erstmals vollständig auf Deutsch vorliegt, ist ein wissenschaftlich- literarisches Spiel, das für sich einzunehmen versteht. Mehr Von Helmut Mayer

07.08.2011, 18:25 Uhr | Feuilleton

Internet Näher an den Mond heran

Ein Teleskop und durchwachte Nächte braucht es durchaus nicht mehr: Dank Zoom-Technik und Internet kann jeder vor dem Computer zum Astronomen werden. Mehr Von Günter Paul

13.03.2011, 17:00 Uhr | Wissen

Mikroskopie Schärfer, als das Licht erlaubt

Optische Mikroskope können nie stark genug vergrößern, um molekulare Details sichtbar zu machen. Das galt fast 130 Jahre lang als ausgemacht. Doch dann gelang es einem deutschen Physiker, ein vermeintliches Naturgesetz auszutricksen. Mehr Von Roland Wengenmayr

15.12.2010, 07:00 Uhr | Wissen

Friedensnobelpreis für Liu Der Tag des Bluthochdrucks in China

Die Verleihung des Friedensnobelpreises an den inhaftierten Demokratieverfechter Liu Xiaobo hat das offizielle China erschüttert. Die Intellektuellen aber feiern die Entscheidung als Meilenstein für ihr Land. Mehr Von Mark Siemons, Peking

08.10.2010, 20:04 Uhr | Feuilleton

Jochen Voit: Ernst Busch - Die Biographie Am liebsten hörte er seine eigenen Platten

Ein Sänger der Barrikaden und der Einheitspartei: Jochen Voits Erzählung des Lebens von Ernst Busch macht ein Denkmal wieder lebendig und wahrt doch die gebotene Distanz. Mehr Von Martin Wilkening

09.06.2010, 17:41 Uhr | Feuilleton

Julia Voss Die Sprachen der Evolutionstheorie

Die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung hat Julia Voss, Redakteurin der F.A.Z., mit dem Sigmund-Freud-Preis für wissenschaftliche Prosa ausgezeichnet. Ihre Dankrede. Mehr Von Julia Voss

01.11.2009, 17:04 Uhr | Feuilleton

Internet Google kann nicht rechnen

Wieviel ist 999.999.999.999.999 minus 999.999.999.999.997? Der Taschenrecher des Netzgiganten meint: null. Und hat damit eine kleine Debatte und große Schadenfreude im Netz ausgelöst. Mehr

25.08.2009, 14:11 Uhr | Feuilleton
1 2 3  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z