Französische Revolution: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Französische Revolution

  13 14 15 16 17 ... 21  
   
Sortieren nach

Rezension: Belletristik Gefeierte Dekadenz

Um den Rang großer Meisterwerke zu begreifen, ist nichts so hilfreich wie das Lesen von Büchern, die zur selben Zeit wie sie entstanden sind. Pierre Louys war nur ein Jahr älter als Marcel Proust und starb nur vier Jahre später. Die Milieus der beiden Schriftsteller waren vergleichbar; beide entstammten der wohlhabenden Bourgeoisie, beide wurden der Décadence zugerechnet. Mehr

27.07.2002, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Hoch lebe die tote Demokratie

Für Alexis de Tocqueville, der im zweiten Band seines Hauptwerks "Von der Demokratie in Amerika" vor neuen Formen der Unfreiheit warnt, war die größte Gefahr für die Demokratie sie selbst. Individualismus und Gleichheit aller Bürger verbanden sich für ihn mit der Auflösung aller Strukturen. Der einzelne in ... Mehr

12.07.2002, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Radikale im denkerischen Dienst

Immanuel Kant erzählt in der Vorrede seiner "Kritik der reinen Vernunft" (1781) die Geschichte ("Es war eine Zeit ...") des Wechselspiels von Dogmatismus, Skeptizismus und Kritizismus. Bevor Kants Zeitalter der Kritik endgültig erreicht wurde, herrschte die Zwischenzeit des Indifferentismus: "Jetzt, ... Mehr

08.07.2002, 14:00 Uhr | Feuilleton

Koffein Unterholz statt Überbau

An diesem Dienstag feiert der bayerische Humorist Gerhard Polt seinen 60. Geburtstag. Die Zeitungen feiern mit. Mehr

07.05.2002, 02:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Die hegende Kraft

Wolfram Vogel: Demokratie und Verfassung in der V. Republik. Frankreichs Weg zur Verfassungsstaatlichkeit. Verlag Leske und Budrich, Opladen 2001. 347 Seiten, 30,90 Euro.Die V. Republik, die Schöpfung von Charles de Gaulle, war zu Anbeginn in Frankreich heftig umstritten. Ihre Verfassung stand mit ... Mehr

03.05.2002, 14:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Wenn der Vetter mit der Kusine

Religiöse und politische Abweichler legten an der Wende vom achtzehnten zum neunzehnten Jahrhundert die Fundamente für Großbritanniens Wohlstand. Der radikale Unitarier Josiah Wedgewood gründete 1759 eine Porzellanmanufaktur, die bis heute besteht. Charles Darwins Großvater Erasmus schmiedete erotische ... Mehr

25.04.2002, 14:00 Uhr | Feuilleton

Der Königin Dosen

"Zum dritten!" Der Hammer fällt für ein japanisches Lackkästchen aus dem Besitz des Herzogs Karl von Lothringen. Der Deckel zeigt die melancholisch schöne, mittelalterliche Dichterin Ono no Komachi unter einem ihrer Frühlingsgedichte. Versteigert wird japanische Lackkunst des 17. und 18. Jahrhunderts: ... Mehr

24.03.2002, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Abschied vom Dampfkessel-Modell

Daß der Wechsel theoretisierender Zugänge ganz neue Erzählmuster hervorbringt, wird gerade bei der jungen Disziplin der Sexualitätsgeschichte deutlich. Das Buch des Wiener Sozial- und Wirtschaftshistorikers Franz X. Eder gibt die Abhängigkeit der akademischen Sexualitätsgeschichte von der Sexualwissenschaft ... Mehr

19.03.2002, 13:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Abschied vom Dampfkessel-Modell

Das Buch des Wiener Sozial- und Wirtschaftshistorikers Franz X. Eder schildert das Sexuelle in seiner Beziehung zur Moral und weiteren Faktoren. Mehr

19.03.2002, 13:00 Uhr | Feuilleton

Kamerafahrt Neu im Kino: Aus Tagebüchern, von Zeitreisen und Steinzeiten

Neu im Kino: Der Regisseur Eric Rohmer erzählt, wie eine englische Adelige während der Französischen Revolution ein großes Risko eingeht. Mehr

18.03.2002, 12:26 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Nachklänge der versunkenen Welt

Vor fünfzig Jahren veröffentlichte Gertrud Fussenegger den Familienroman "Das Haus der dunklen Krüge". Als "böhmische Buddenbrooks" haben ihn Kritiker wie Werner Ross bezeichnet. Der Vergleich mit "Buddenbrooks" hat dem "Haus der dunklen Krüge" freilich eher geschadet als genützt. Seit langem ist es um dieses Haus recht still geworden. Mehr

30.01.2002, 13:00 Uhr | Feuilleton

Rezension Diderots Encyclopédie: Ein Schlüsselwerk der Aufklärung im 3. Jahrtausend

250 Jahre nach Erscheinen des ersten Folianten der Encyclopédie ist das Werk neu ediert worden - als geistiges Handgepäck für das dritte Jahrtausend. Mehr Von Roland Mischke

10.01.2002, 19:20 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Kater Moritz mag Cambridge

Heinrich Heine hat geurteilt, von Immanuel Kant könne niemand eine Lebensgeschichte schreiben, denn Kant habe weder ein Leben noch eine Geschichte gehabt. Diese Legende von Kants ereignislosem Professorenleben ist alt; sie ist auch heute noch nicht erloschen. Um so seltsamer ist es, daß zwei Einzelheiten aus ... Mehr

24.12.2001, 13:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Hysterikerinnen-Ballett in Charcots Hörsaal

Friedrich Nietzsche hat das von Immanuel Kant in den Antworten auf die drei Fragen "Was kann ich wissen?", "Was soll ich tun?" und "Was darf ich hoffen?" scheinbar unveränderlich fixierte Menschenbild aufs neue in das Entwicklungsbad des Werdens getaucht: Er bestimmte den Menschen als "das noch nicht festgestellte ... Mehr

04.12.2001, 13:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Rundherum, das ist schwer

Der rühmlichste Zeitpunkt für ein derartiges Werk", schreibt Denis Diderot in seinem Artikel "Enzyklopädie", dem Rechenschaftsbericht des von ihm verantworteten gleichnamigen Mammutwerkes, "wäre der Moment unmittelbar nach einer großen Umwälzung, die den Fortschritt der Wissenschaften aufgehalten, die Leistungen ... Mehr

06.11.2001, 13:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Für das Leben lernen

Georg Rothe: Die Systeme beruflicher Qualifizierung Deutschlands, Österreichs und der Schweiz im Vergleich. Neckar-Verlag Villingen-Schwenningen 2001, 888 Seiten, 68 DM.Das berufliche Bildungswesen wird nicht gut behandelt. Bescheiden nimmt sich die Literatur über Berufsfelder, traditionelle Lehrlingsausbildung, ... Mehr

29.10.2001, 13:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Politische Ökonomie und Wirtschaftsliberalismus, Arbeitsmarktchancen und europäische Integration

orn. FRANKFURT, 12. Oktober. Die Zahl der jährlichen Neuerscheinungen auf dem Buchmarkt ist kaum noch überschaubar. Auch die Kreativität der wissenschaftlichen Autoren nimmt kräftig weiter zu. Ob man leicht lesbare Synthesen, Grundlagenwerke oder gänzlich neue Denkentwürfe sucht, der Markt hält alles in großer Menge und oft auch beachtlicher Qualität bereit. Mehr

13.10.2001, 14:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Oja! Auch ich war in Parih! Oja! Ich sah den Luver!

Es gibt eine einfache Erzählung der Geschichte des Museums. Sie zeichnet den Weg von den fürstlichen Sammlungen der Barockzeit zum Museum alter und weiter zum Museum zeitgenössischer Kunst nach als Emanzipation aus alten Bindungen und als Weg in die moderne Öffentlichkeit. Das Museum ist eine Leitinstitution der modernen Gesellschaft. Mehr

09.10.2001, 14:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Alle Männer schauen auf Laura

Das berühmteste, für manche berüchtigte, jedenfalls das am weitesten verbreitete Buch, das unter dem Namen des Honoré Gabriel Victor de Riqueti, Comte de Mirabeau, im Jahre 1786 erschienen ist: "Le Rideau levé, ou l'Education de Laure", stammt vermutlich gar nicht aus seiner Feder. Aber da es seinem frivolen ... Mehr

15.09.2001, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Das Ende aller Enthüllungen

Die nicht eben schreibfaule Aufklärung wurzelt, paradox genug, in einem gründlichen Mißtrauen gegen Bücher. Wer ein Druckerzeugnis an die Stelle seines Verstandes setze, so Kant apodiktisch, der habe sich in der Unmündigkeit schon eingerichtet. Das Selbstvertrauen der Aufklärung mußte Rückschläge verkraften, der Verdacht gegen die Ersatzwelt der Bücher ist geblieben. Mehr

10.09.2001, 14:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Eulogius, die fahrende Guillotine

Einprägsam, ja unvergeßlich sind die Szenen in der Abbaye de Saint-Germain-des-Près, die Robespierre 1793/1794 als Gefängnis nutzen ließ, wo Aristokraten und Kurtisanen, Girondisten und Cordeliers, der ganze vom Tugendterror der Revolution aussortierte Auswurf miteinander lebt - eine Gesellschaft der ... Mehr

20.08.2001, 14:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Die Vertreibung ins Paradies

Ein Segen für die Wissenschaft: Deutsche Forscher im Exil Mehr

31.07.2001, 12:00 Uhr | Feuilleton

Porträt Frau mit starkem Willen: Marie Curie

Marie Curie setzte nicht nur als Physikerin bedeutsame Zeichen. Sie wurde auch zu einer Pionierin für die Frauen in der Wissenschaft. Mehr

18.07.2001, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Ausgang im Rahelschen Salon

Eine historische Studie über Fichtes Stellung zum Judentum Mehr

13.07.2001, 14:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Friede den Erfindern

Krieg der Freihandelsmeute: Eine Geschichte des Patentrechts Mehr

22.06.2001, 14:00 Uhr | Feuilleton
  13 14 15 16 17 ... 21  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z