Deutsche Physikalische Gesellschaft: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Gleichberechtigung Statt Nerds attraktive Frauen mit spannender Arbeit

Anfangs verlacht, heute etabliert: Frauenförderung am Institut. Eine Angestellte der Berliner Humboldt-Universität über Höhen und Tiefen der Gleichberechtigung Mehr

15.09.2017, 12:32 Uhr | Gesellschaft

Alle Artikel zu: Deutsche Physikalische Gesellschaft

1 2
   
Sortieren nach

Leuchtturm im Nahen Osten „Bei uns könnten auch Syrer eine Heimat finden“

Ein friedliches Miteinander im Nahen Osten, das könnte in der Wüste Jordaniens gelingen, wo der Elektronenspeicherring „Sesame“ seinen Betrieb aufgenommen hat. Über die Chancen dieses einzigartigen Projekts sprachen wir mit dem Präsidenten des Sesame-Rats, Rolf Heuer. Mehr

23.05.2017, 23:21 Uhr | Wissen

Drei Preisträger Physik-Nobelpreis für die Erforschung von Materiezuständen

Materie kann nicht nur gasförmig, flüssig oder fest sein. Es gibt auch exotischere Zustände. Entscheidende Theorien dazu haben drei Physiker entwickelt, die dafür nun den Nobelpreis erhalten. Mehr

04.10.2016, 11:51 Uhr | Wissen

Reform des Physikunterrichts Vom unendlichen Universum zur geschlossenen Welt

Die Reformpläne machen die Physik als Schulfach überflüssig. Der Physikschüler der Zukunft soll ein gefühliger Wetterbeobachter sein. Mathematik wird dafür kaum noch gebraucht. Mehr Von Hans-Jürgen Bandelt, Hans-Jürgen Matschull, Dieter Remus

14.09.2016, 11:07 Uhr | Feuilleton

Open Access Neues aus der Forschung zum Nulltarif

Wissenschaftler veröffentlichen ihre Ergebnisse für jeden zugänglich im Internet - Open Access nennt sich das Modell. So verlockend es klingt, ein paar Schwierigkeiten gibt es doch. Mehr Von Bettina Wolff

28.08.2016, 06:06 Uhr | Beruf-Chance

Netzrätsel Newton, Einstein und ihr

Es gibt so gut wie nichts, was es nicht gibt im Netz der Netze: Geniales, Interessantes, Nützliches und herrlich Überflüssiges. Diesmal: Physik, spannend aufbereitet. Mehr

22.03.2015, 08:00 Uhr | Wissen

Das Jahr des Lichts Bitte ausschalten!

Die Vereinten Nationen haben das „Internationale Jahr des Lichts“ ausgerufen, und Deutschland feiert kräftig mit. In der Euphorie wird aber ganz vergessen, dass künstliche Beleuchtung nicht nur positive Seiten hat, sondern auch zu einer besorgniserregenden Art von Umweltverschmutzung geführt hat. Mehr Von Manfred Lindinger

04.03.2015, 14:22 Uhr | Wissen

Bildungspolitik Problemfall Physiklehrer

Zu wenige Physiklehrer, die zudem immer schlechter ausgebildet werden: Deutsche Forscher warnen vor einem Lehrermangel in der Naturwissenschaft. Ohne solide fachliche Kenntnisse sei es schwierig, Begeisterung für das Fach bei Schülern zu wecken. Mehr Von Heike Schmoll

01.04.2014, 12:25 Uhr | Politik

Netzrätsel 24 Mal Physik

Es gibt so gut wie nichts, was es nicht gibt im Netz der Netze: Geniales, Interessantes, Nützliches und herrlich Überflüssiges. Diesmal: Ein experimenteller Adventskalender in der Retrospektive Mehr Von Jochen Reinecke

29.12.2013, 08:00 Uhr | Wissen

Verleihung des Otto-Hahn-Preises Ultrakurze Laserblitze erhellen Rätsel der Chemie

Beherrscher der Attosekunde: Der Physiker Ferenc Krausz bekommt in der Frankfurter Paulskirche den Otto-Hahn-Preis verliehen. Mehr Von Sascha Zoske

20.11.2013, 16:04 Uhr | Rhein-Main

Photovoltaik Alles nur eine Frage des Wirkungsgrades

Neben Wind und Wasserkraft und Biomasse ist die Photovoltaik eine der tragenden Säulen der Energiewende. Es krankt allerdings noch an der Effizienz der Solarzellen. Mit technischen Kniffen will man dem Manko verstärkt zu Leibe rücken. Mehr Von Uta Bilow

17.03.2013, 15:00 Uhr | Wissen

Glosse Quotensünde

Im Ringen um Geschlechtergerechtigkeit bricht sich eine rasende Ungeduld Bahn. Draußen tut sich was, aber an den Unis herrscht finsteres Mittelalter. Was tun? Mehr Von Joachim Müller-Jung

20.12.2011, 17:00 Uhr | Wissen

Lithotripter Mit Stoßwellen gegen Nierensteine

Nierensteinbildung als eine der häufigsten Krankheiten hat an Schrecken verloren: Dank hoher Impulszahl und geringer Energiedichte ist heute eine anästhesiefreie Behandlung möglich. Der von Dornier entwickelte Lithotripter ist 30 Jahre alt. Mehr Von Gerold Lingnau

29.09.2011, 18:00 Uhr | Technik-Motor

Ärzte der Zukunft Der Brotberuf der Begabten

Die Bewerberzahlen für das Medizinstudium explodieren, der Numerus clausus schießt nach oben. Vor allem talentierte Frauen versprechen sich von dem Beruf eine sichere Zukunft. Porträt einer Ärztegeneration. Mehr Von Christina Hucklenbroich

03.05.2011, 14:35 Uhr | Beruf-Chance

Makroskopische Quantenphänomene An der Schnittstelle zwischen zwei Welten

Noch immer wissen die Physiker nicht, wo die Grenze zwischen der Quantenwelt und der Alltagswelt verläuft. Bisher war lediglich klar, dass sich auch große Moleküle wie Quanten verhalten können. In Dresden wurde man jetzt eines Besseren belehrt. Mehr Von Manfred Lindinger

24.03.2011, 06:00 Uhr | Wissen

Physiker-Studie Industrie mag Bachelor nicht

Trotz vieler Bemühungen, das Image des Bachelor-Abschlusses aufzubessern herrscht in der Industrie offenbar noch Skepsis. Eine neue Studie der Deutschen Physikalischen Gesellschaft zeigt: Diplom- und Masterabsolventen sind begehrt, für Physiker mit Bachelor gibt es kaum Nachfrage. Mehr

15.03.2011, 17:30 Uhr | Beruf-Chance

Kraft-Wärme-Kopplung Schlechter als ihr Ruf

Der Ausbau der erneuerbaren Energietechniken wird weitergehen. So soll etwa der Anteil der Kraft-Wärme-Kopplung von derzeit rund zwölf auf 25 im Jahr 2020 Prozent erhöht werden. Doch ist diese Technik überhaupt subventionswürdig? Mehr Von Georg Küffner

16.01.2011, 06:00 Uhr | Technik-Motor

Energiepolitik So gelingt die Energiewende in Deutschland

Die Elektrizität ist ein Schlüssel für ein nachhaltiges und klimaverträgliches Energiesystem - vorausgesetzt, die Politik schafft die richtigen Anreize zur Energieeinsparung. Ein Gespräch mit dem Präsidenten der Deutschen Physikalischen Gesellschaft, Wolfgang Sandner. Mehr Von Manfred Lindinger

23.06.2010, 16:38 Uhr | Wissen

Quantencomputation Die leuchtenden Fehler im Diamanten

Das Leuchten der Diamanten interessiert auch Physiker. Zumindest dann, wenn bestimmte Fehlstellen die Ursache sind, die den Diamanten zur perfekten Quelle einzelner Photonen machen - und die Fehlstellen selbst lassen sich für Quantencomputationen nutzen. Mehr Von Manfred Lindinger

12.03.2009, 06:00 Uhr | Wissen

Zum 150. Geburtstag von Max Planck Auf der Suche nach dem Absoluten in der Physik

Er unternahm den ersten Schritt hin zur modernen Physik: Max Planck, der heute vor 150 Jahren geboren wurde. Der Vater der Quantenphysik spürte den Geheimnissen der Naturgesetze nach - und veränderte dabei das Weltbild radikal. Mehr Von Knut Urban

23.04.2008, 06:00 Uhr | Wissen

Graphit Rechnen mit dem Bleistiftstrich

Miniaturisierung bis in atomare Größen: In einigen Jahren, wenn sich die Siliziumelektronik nicht weiter verkleinern lässt, könnte die Stunde des Graphits schlagen: Sie haben das Zeug, in eine neue Dimension für Schaltkreise vorzustoßen. Mehr Von Rainer Scharf

12.03.2008, 16:15 Uhr | Wissen

Oberflächenforschung Bilder aus der Nanowelt

Mit Rastertunnel- und Rasterkraftmikroskopen können Wissenschaftler das Verhalten einzelner Atome und Moleküle auf Oberflächen untersuchen. Berliner Physikern ist das nicht genug. Sie blicken in das Innere von Molekülen. Mehr Von Manfred Lindinger

26.02.2008, 17:16 Uhr | Wissen

Studiengebühren Frankfurter Goethe-Uni kauft ein

Die Uni Frankfurt hat 11 Millionen Euro Studiengebühren ausgegeben: Neue Geräte wurden gekauft, Räume renoviert, Tutoren eingestellt. Der Asta will die Gebühren weiter per Verfassungsklage kippen. Mehr Von Sebastian Balzter

12.10.2007, 17:11 Uhr | Karriere-Hochschule

Nobelpreisträger Peter Grünberg Der „Alte“ lernt noch gerne von den Jungen

Nach Erkenntnis streben, hinter die Dinge blicken - dieser beruflichen Maxime folgt Peter Grünberg mit derartiger Hingabe, dass er die einfachen Dinge des Alltags nicht selten vergisst. Manfred Lindinger würdigt den neuen deutschen Nobelpreisträger in Physik. Mehr Von Manfred Lindinger

09.10.2007, 16:59 Uhr | Gesellschaft

Nobelpreis für deutschen Physiker Weg zu „großen“ Festplatten geebnet

Für die Entdeckung des sogenannten Riesenmagnetwiderstands sind der Deutsche Peter Grünberg und der Franzose Albert Pert mit dem Nobelpreis für Physik ausgezeichnet worden. Durch ihre Entdeckung gelang es, die Speicherkapazität von Computer-Festplatten deutlich zu vergrößern. Mehr

09.10.2007, 16:00 Uhr | Wissen
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z