Blauzungenkrankheit: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Bauer über den Wert des Kalbs „Solch ein Preis ist unterirdisch“

Weniger als ein Hemd beim Discounter hat zuletzt ein Kälbchen gekostet. Wieso sind die Preise so tief? An einem Überangebot liegt es nicht, wie Hessens Bauernpräsident Karsten Schmal meint. Mehr

11.11.2019, 21:17 Uhr | Rhein-Main

Alle Artikel zu: Blauzungenkrankheit

1
   
Sortieren nach

Rätsel um Preisverfall Warum ein Kalb nur noch 7,89 Euro kostet

Der Preis für Jungvieh ist in den vergangenen Monaten stark gefallen. Die Branche rätselt über den Einbruch – denn das Thema ist komplexer, als es auf den ersten Blick scheint. Mehr Von Jessica von Blazekovic

11.11.2019, 19:00 Uhr | Wirtschaft

Preiseinbruch Ein Kalb kostet nur noch 8,49 Euro

Die Preise für Kälber sind dramatisch gesunken. Die Bundesregierung nennt dafür gleich zwei Gründe. Mehr

09.11.2019, 13:38 Uhr | Wirtschaft

Krankheiten breiten sich aus Europas Akademien warnen vor Klimaveränderungen

Klimawandel macht uns kränker. Das stellen Europas Akademien in einem neuen Bericht fest, und rufen insbesondere Brüssel auf, im Verkehr, der Industrie und Konsum gegen zu steuern. Mehr Von Joachim Müller-Jung

04.06.2019, 18:31 Uhr | Wissen

Hessischer Bauernpräsident „Großbritannien ist ein entscheidender Markt für uns“

Der anstehende Brexit sorgt auch hessische Landwirte, wie Bauernpräsident Karsten Schmal sagt. Besonders beunruhigt seien aber derzeit Zuchtsauenhalter – etwa wegen der Ferkelkastration. Mehr Von Thorsten Winter

31.01.2019, 14:00 Uhr | Rhein-Main

Blauzungenkrankheit Fast 3900 Betriebe von Blauzungen-Sperrzone betroffen

Die Blauzungenkrankheit stellt hessische Landwirte vor Herausforderungen. Nun wurde das Sperrgebiet ausgeweitet. Rund 3900 Betriebe mit Rindern, Schafen und Ziegen sind von Einschränkungen betroffen. Mehr

17.01.2019, 11:03 Uhr | Rhein-Main

Erstmals seit zehn Jahren Blauzungenkrankheit bei Rindern in Rheinland-Pfalz nachgewiesen

Für den Menschen gilt die Blauzungenkrankheit zwar als ungefährlich, doch Landwirte stellt sie vor Herausforderungen: Transport und Handel von Rindern, Schafen und Ziegen werden mindestens zwei Jahre lang eingeschränkt. Mehr

11.01.2019, 15:23 Uhr | Gesellschaft

Wisent-Herde Mehr Platz für die Könige des Waldes

Einst lebte in der Alten Fasanerie in Hanau eine der größten Wisent-Herden Deutschlands – bis die Blauzungenkrankheit kam. Doch nun wächst die dezimierte Gruppe wieder. Mehr Von Luise Glaser-Lotz

21.07.2018, 12:40 Uhr | Rhein-Main

Wildpark Alte Fasanerie Pfauen, Elche und weiße Wölfe

Seit 50 Jahren bringt der Wildpark Alte Fasanerie den Menschen die Natur und die Tierwelt nahe. Dort kann man lernen, wie Reh und Rotwild leben und dass nicht jeder Vogel Wodka mag. Mehr Von Luise Glaser-Lotz, Hanau

12.02.2017, 14:19 Uhr | Rhein-Main

Schafhalter Armer König auf der Weide

5500 Schafhalter gibt es noch in Hessen, 150 von ihnen züchten die Tiere hauptberuflich. Wolle und Fleisch werfen nicht viel ab. Wenn jemand bei null anfängt, ist das ein hartes Brot, sagt Reinhard Heintz. Dennoch ist er gerne Schäfer. Mehr Von Thorsten Winter, Hüttenberg

25.08.2012, 17:28 Uhr | Rhein-Main

Neue Seuche Das Virus aus der Mückenfalle

Belgische Forscher haben drei Mückenspezies identifiziert, die das Schmallenberg-Virus übertragen. Die Insekten waren schon im Herbst in Fallen gefangen worden. Mehr Von Christina Hucklenbroich

26.03.2012, 17:00 Uhr | Wissen

Neue Seuche Überwintert der Erreger im Fötus von Haustieren?

Fast alle Bundesländer verzeichnen Fälle des Schmallenberg-Virus bei Schafen, Ziegen und Rindern. Jetzt ist die erste Studie über die neue Krankheit erschienen. Mehr Von Christina Hucklenbroich

07.02.2012, 17:10 Uhr | Wissen

Wildpark Klein-Auheim Ein Leben in Freiheit für Fasel und Faye

Die Tage von Fasel und Faye im Wildpark Alte Fasanerie in Hanau- Klein-Auheim sind gezählt. Die beiden Tiere nehmen an einem Natur- und Artenschutzprojekt im Rothaargebirge teil. Mehr Von Luise Glaser-Lotz, Hanau

18.02.2010, 09:56 Uhr | Rhein-Main

Erneut Nachwuchs Hoffnung für die Wisente

Die von der Blauzungenkrankheit schwer getroffene Wisentherde im Wildpark Alte Fasanerie in Hanau-Klein-Auheim wächst wieder. Vor wenigen Tagen wurde das zweite Wisentkalb dieses Sommers geboren. Mehr Von Luise Glaser-Lotz, Hanau

08.09.2009, 07:00 Uhr | Rhein-Main

Wildpark Klein-Auheim Nachwuchs bei den Wisenten kam über Nacht

Nach der tödlichen Blauzungenkrankheit gibt ein neugeborenes Wisentkalb Hoffnung auf den Fortbestand im Wildpark Alte Fasanerie Klein-Auheim. Die Freude über das Kälbchen war groß, denn es ist das erste, das seit drei Jahren im Wildpark das Licht der Welt erblickte. Mehr Von Luise Glaser-Lotz, Hanau

31.07.2009, 14:09 Uhr | Rhein-Main

Hanauer Wildpark Eine Überlebenschance für die Wisente

Ein Spezialstall ermöglicht eine bessere Behandlung der bedrohten Tierart im Hanauer Wildpark Alte Fasanerie. Wind und Wetter machen den Tieren nicht viel aus. Doch sie sind inzwischen sehr empfindlich gegen Krankheiten geworden. Mehr Von Luise Glaser-Lotz

22.05.2009, 02:24 Uhr | Rhein-Main

Hanauer Wildpark Im neuen Gehege sind die Tiere friedlich

Weil sich Waschbären und Marderhunde nicht vertragen haben, sind sie im Hanauer Wildpark getrennt worden. In die Wisentherde soll ein neuer Bulle frisches Blut bringen. Mehr Von Luise Glaser-Lotz

07.08.2008, 23:00 Uhr | Rhein-Main

Alte Fasanerie Hanau Trauer um den Elchbullen Aaron

Im Tierpark Alte Fasanerie in Hanau musste ein ehemaliges Flaschenkind eingeschläfert werden. Es hat sich aber auch Nachwuchs eingestellt. Elchmutter Vilma hat Ende Mai Cäsar das Leben geschenkt. Mehr Von Luise Glaser-Lotz

24.06.2008, 19:00 Uhr | Rhein-Main

Milchproduzent Kuh Darf's vielleicht noch etwas mehr sein?

Milch ist eigentlich eine knappe Ressource. Doch der Mensch hat es geschafft, die Kuh zu überlisten. Und sie in einen Bioreaktor verwandelt. Gesund ist das nicht. Eine Hochleistungskuh überlebt im Schnitt fünf Jahre. Mehr Von Jörg Albrecht

02.06.2008, 10:45 Uhr | Wissen

Tierschutz Banges Warten auf ein Serum für die Wisente

Nur noch vier Tiere zählt die Herde im Hanauer Wildpark Alte Fasanerie, zwölf sind schon an der Blauzungenkrankheit verendet. Helfen soll ein Impfstoff - doch der kann erst Mitte Mai geliefert werden. Mehr Von Luise Glaser-Lotz

29.04.2008, 17:58 Uhr | Rhein-Main

Tierseuche Impfung gegen Blauzungenkrankheit beginnt im Mai

Millionen Rinder, Schafe und Ziegen sollen von Mai an gegen die Blauzungenkrankheit geimpft werden. „Zeit ist bereits genug vertan worden“, heißt es beim Tierärzteverband. Die Krankheit hat unter anderem im Hanauer Wildpark Alte Fasanerie den Wisente-Bestand arg dezimiert. Mehr

31.03.2008, 16:26 Uhr | Rhein-Main

Blauzungenkrankheit „Es hat uns getroffen wie ein Keulenschlag“

Die Blauzungenkrankheit bedroht den Bestand der Wisente – und das in ganz Europa. Im Hanauer Wildpark Alte Fasanerie sind von 16 Tieren nur noch vier am Leben. Mehr Von Luise Glaser-Lotz

15.02.2008, 08:43 Uhr | Rhein-Main

Hanau Naturgenuss im früheren Jagdgebiet der Kurfürsten

Seit 40 Jahren lädt der Wildpark Alte Fasanerie zur Begegnung mit Hase, Wolf und Wisent – und ist auch als Lern- und Bildungszentrum beliebt. Mehr Von Luise Glaser-Lotz

16.11.2007, 18:22 Uhr | Rhein-Main

Vogelgrippe „Der Erreger ist noch da“

Die Gefahr einer neuen Vogelgrippewelle wächst. Durch den Vogelzug können infizierte Tiere die Seuche wieder ausbreiten. Im Interview mit der F.A.Z. spricht Thomas Mettenleiter, Präsident des Bundesforschungsinstituts für Tiergesundheit, über die Gefahren. Mehr

12.09.2006, 09:35 Uhr | Gesellschaft
1
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z