Biodiversität: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Artenvielfalt schützen Baumhaus für Bienen

Forscher warnen davor, dass Bienen bald aussterben könnten. Als Bestäuber liefern sie einen wichtigen Beitrag für das Ökosystem. Eine Frau aus Frankfurt setzt sich mit einem besonderen Baumhaus für den Schutz der Insekten ein. Mehr

07.06.2019, 10:30 Uhr | Rhein-Main

Alle Artikel zu: Biodiversität

1 2 3  
   
Sortieren nach

Artenvielfalt Sorgen um den Drüsigen Ehrenpreis und den Steifen Lauch

Knapp 1800 einheimische Pflanzenarten gibt es in Hessen, mehr als jede dritte steht auf der Roten Liste der gefährdeten Arten. Mehrere Naturschutzprojekte wollen sie retten. Mehr

19.05.2019, 12:00 Uhr | Rhein-Main

„Vorgarten als Abstellraum“ So grausam sind Kiesgärten für die Artenvielfalt

Früher waren Vorgärten der Stolz eines jeden Hausbesitzers. Nun verkommen sie immer öfter zu Kiesflächen – und unterstützen damit auch noch das Artensterben. Muss das so sein? Mehr Von Mechthild Harting

13.05.2019, 14:10 Uhr | Rhein-Main

Giraffenjagd in Afrika „Die Liebliche“ ist bedroht

In Afrika werden Giraffen von Wilderern gejagt – und als Rindfleisch verkauft. Kunden können den Unterschied kaum bemerken. Dem Tier droht ein trauriges Schicksal. Mehr Von Thilo Thielke, Kapstadt

12.05.2019, 22:20 Uhr | Gesellschaft

Naturschutz nach dem UN-Report Wer stoppt den Ökozid?

Das Massensterben der Arten beschleunigt sich weiter. Ein Systemversagen? Die Forscher wählen drastische Worte: Noch gibt es Lösungen, aber es geht um das, was uns lieb und teuer ist. Mehr Von Christian Schwägerl und Joachim Müller-Jung

08.05.2019, 06:29 Uhr | Wissen

Weinanbau Neuer Wein aus alten Sorten

Samtrot und Hartblau und Adelfränkisch: Solche längst vergessenen Reben findet ein Wissenschaftler in deutschen Weinbergen, manches entdeckt er auch im Wald. Ulrich Martin sorgt dafür, dass Winzer etwas davon haben. Mehr Von Uwe Kauss

05.05.2019, 17:00 Uhr | Rhein-Main

Artenvielfalt So teuer wird die Rettung der bayerischen Biene

Bayern will das Artensterben stoppen und den Anteil der Öko-Landwirtschaft verdreifachen. Der Bauernverband stemmt sich dagegen – wer soll also die Rechnung bezahlen? Mehr Von Sebastian Balzter

17.02.2019, 20:24 Uhr | Wirtschaft

Alles im grünen Bereich Ohne Moos kaum was los

Laut einer britischen Studie tummeln sich die meisten Insekten in Privatgärten und ziehen die reichen Stadtteile vor. Wie sieht es hierzulande aus? Mehr Von Jörg Albrecht

13.02.2019, 19:04 Uhr | Wissen

Wo sind die Vögel Neuseelands? Der große Hunger im Vogelparadies

Jahrtausende hatten die Tiere auf Neuseeland eine kleine Welt für sich. Dann machten die Maoris ihnen den Garaus. Fossile DNA liefert neue Einblicke in die einstige Artenvielfalt. Mehr Von Diemut Klärner

16.09.2018, 09:00 Uhr | Wissen

Bienenstöcke für die Bank Brummen für die Artenvielfalt

Auf dem Dach der KfW-Bank stehen Bienenstöcke mit vier Völkern, die rund 50 Kilogramm Honig zusammengetragen haben. 500.000 Euro stellt die KfW-Stiftung für den Programmteil „Umwelt und Klima“ bereit. Mehr Von Mechthild Harting

26.08.2018, 12:02 Uhr | Rhein-Main

Sir Robert Watson im Gespräch „Klima und Natur in die Verfassung – das wäre ein Riesenschritt“

Er hat den menschengemachten Klimawandel verkündet und wurde dafür als Weltklimaratschef geschasst. Der wichtigste Ökoberater der Welt gibt nicht auf. Seine Mission: Erdrettung. Im F.A.Z.-Interview erklärt er seinen Plan Mehr Von Joachim Müller-Jung

08.08.2018, 18:44 Uhr | Wissen

In Kolumbien geschaffen Der wichtigste Ort der Artenvielfalt auf der Welt

In Kolumbien liegt das größte Tropenwald-Schutzgebiet der Welt. Die Region gilt als Schlüssel für das Überleben gefährdeter Arten. Aber sie wird bedroht. Mehr

06.07.2018, 06:31 Uhr | Gesellschaft

Mehr Tiere, mehr Geld Gute Nachrichten, die Sie verpasst haben dürften

Zwei Tierarten geben den Forschern Anlass zur Freude, und eine hippe Lösung für die alten Kaugummis auf der Straße ist auch gefunden – erfreuliche Meldungen, die in dieser Woche zu kurz gekommen sind. Mehr

27.04.2018, 15:23 Uhr | Gesellschaft

Artenvielfalt in der Stadt Blühende Wiesen statt Monokulturen

Nicht allen gefällt der vermeintliche Wildwuchs auf den Mittelstreifen in Frankfurt. Aber dort gedeihen nun statt Sträuchern zahlreiche andere Pflanzenarten. Mehr Von Mechthild Harting

13.06.2017, 18:17 Uhr | Rhein-Main

Biodiversität Neue Lebensräume sprießen in luftigen Höhen

Wenn ein Gebirge entsteht, hat das auch positive Auswirkungen auf das Pflanzenwachstum und die Artenvielfalt. Das haben Forscher in Tibet und in Ecuador beobachten können. Mehr Von Diemut Klärner

04.06.2017, 09:00 Uhr | Wissen

Artenvielfalt in Hessen Räume für Hufeisennase und Wiesenknopf-Ameisenbläuling

Schwarz-Grün hat sich zum Ziel gesetzt, mehr für den Artenschutz in Hessen zu tun. In einem neuen Bericht geht es um Tiere und Pflanzen, die viele gar nicht kennen. Mehr

13.09.2016, 16:20 Uhr | Rhein-Main

Rückgang der Artenvielfalt Die Nachtigall singt nur noch im Lied

„Flaggschiff-Arten“ wie dem Storch hat der Naturschutz auch im Rhein-Main-Gebiet geholfen. Doch Kiebitze und Unken verschwinden. Mehr Von Mechthild Harting

25.05.2016, 14:27 Uhr | Rhein-Main

Artenvielfalt Zweckgemeinschaften unter Schmetterlingen

Mit den Mustern ihrer Flügel schrecken giftige, aber auch harmlose Falter ihre Fressfeinde ab. Wie schafft es die Natur, dass sich unterschiedliche Arten zum Verwechseln ähnlich sehen? Mehr Von Diemut Klärner

19.04.2016, 12:45 Uhr | Wissen

Weltmeere Fischbestände seit 1970 stark abgenommen

Umweltschützer schlagen angesichts einer rapiden Abnahme der Artenvielfalt im Meer Alarm. Schuld ist nach einer neuen WWF-Studie vor allem der Mensch. Mehr

16.09.2015, 17:17 Uhr | Wirtschaft

Gefährdete Artenvielfalt Australien will zwei Millionen wilde Katzen töten

Wilde Katzen sollen mitverantwortlich sein für das Aussterben von 27 Säugetierarten und mehr als 100 weitere Arten bedrohen. Die australische Regierung plant deshalb einen Großangriff. Mehr

16.07.2015, 13:03 Uhr | Gesellschaft

Aus der Trickkiste der Natur Ein Fisch im Schafspelz

Mal braun, mal gelb: Zwergbarsche sind listige Verwandlungskünstler. Die bis zu zehn Zentimeter großen Räuber können innerhalb kurzer Zeit ihre Farbe wechseln, um andere Fische in ihrer Umgebung zu imitieren und damit zu täuschen, wenn sie es auf deren Jungen abgesehen haben. Mehr Von Reinhard Wandtner

05.04.2015, 19:00 Uhr | Wissen

Invasive Arten Willkommenskultur für Grünzeug

Frischer Zunder im Streit um Pflanzen, die aus anderen Erdteilen eingeschleppt wurden. Eine Studie gibt Entwarnung für Mitteleuropa. Die Zweifler sehen die heimische Artenvielfalt trotzdem bedroht. Mehr Von Georg Rüschemeyer

28.03.2015, 15:46 Uhr | Wissen

Explosion der Artenvielfalt Supercomputer berechnen die Evolution der Vögel

Ein Konsortium aus 200 Wissenschaftlern hat jetzt mit Hilfe von Supercomputern einen klareren Blick auf den Stammbaum der Vögel gewinnen können. Die neuen Daten zeigen, wie die enorme Artenvielfalt entstand. Mehr Von Christina Hucklenbroich

19.12.2014, 17:39 Uhr | Wissen

Nationales Naturerbe Feldlerche, Fingerkraut und Schneeapfel

Der 180 Hektar große Weinberg vor den Toren Wetzlars ist mit seiner reichen Flora und Fauna ein nationales Naturerbe. Für die Artenvielfalt besonders wichtig sind Streuobstwiesen, die jetzt neu bepflanzt werden. Mehr Von Wolfram Ahlers ,Wetzlar

09.10.2014, 13:53 Uhr | Rhein-Main

Artenvielfalt Wählerischer Vielfraß

Gefräßige Hirsche verändern merklich die Vegetation. Sie verdrängen durch Kahlfraß die heimischen Arten, zu Gunsten fremder Pflanzen, wie eine amerikanische Studie zeigt. Mehr Von Diemut Klärner

05.05.2014, 20:32 Uhr | Wissen
1 2 3  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z