Astronomie: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Astronomie

  1 2 3 4 5 ... 9  
   
Sortieren nach

Astronomie Marsmond Phobos in eine Ebene gebracht

Die Karte eines Planeten anzufertigen, ist nur mit erheblichen Verlusten möglich. Besonders schwierig gestaltet sich dieses Vorhaben, wenn es um unregelmäßig geformte Himmelskörper geht. Ein Beispiel ist der Marsmond Phobos. Mehr Von Günter Paul

11.03.2008, 19:11 Uhr | Wissen

Astronomie Erfolgreiche Prognose von Exoplaneten

An der University of Arizona hat man herausgefunden, dass Planetenbahnen meist sehr dicht beieinander liegen. Dadurch konnte nun erstmals die Existenz und die Bahn eines Planeten erfolgreich vorausgesagt werden. Mehr

16.01.2008, 10:30 Uhr | Wissen

Astronomie E.T., bitte melde dich!

Außerirdischensuche für jedermann: Helfer in aller Welt suchen jetzt unter den kosmischen Radiosignalen noch intensiver nach der Nadel im Heuhaufen. Ermöglicht durch das weltweit größte Radioteleskop in Puerto Rico. Mehr Von Günter Paul

09.01.2008, 12:53 Uhr | Wissen

Astronomie Deutsche Forscher entdecken jungen Planeten

Die typische Gas- und Staubscheibe, aus der sich Planetensysteme entwickelt, existiert am Stern TW Hydrae noch. Im Inneren der Scheibe haben Heidelberger Forscher nun einen Planeten ausgemacht - wohl der jüngste, der bisher entdeckt wurde. Mehr

02.01.2008, 21:00 Uhr | Wissen

Astronomie Ein allzu fettes Schwarzes Loch

Die Entdeckung eines ungewöhnlich massereichen Schwarzen Loches in einem Doppelsternsystem bringt die Astronomen in Bedrängnis. Mit ihren bisherigen Modellen können sie die Vorgeschichte dieses bizarren Sternpaares nicht rekonstruieren. Mehr Von Hermann-Michael Hahn

25.10.2007, 12:09 Uhr | Wissen

Astronomie Früher Kannibalismus im All

Astronomen erforschen anhand eines ausgewählten Himmelareals die Theorien zur Bildung der Galaxien im frühen Universum. Durch Kollisionen entstandene Galaxien, sind an großen Mengen von Gas und Staub in der Umgebung erkennbar. Mehr Von Hermann-Michael Hahn

21.08.2007, 20:33 Uhr | Wissen

Astronomie Verborgene Kerne riesiger Galaxien

Durch den Abgleich von Daten zweier Röntgensatelliten konnte eine neue Art von Aktiven Galaxienkernen (AGN) identifiziert werden. Solche Objekte beziehen ihre Energie aus besonders massereichen Schwarzer Löchern. Durch ihre besonderen Eigenschaften blieben sie bisher unsichtbar. Mehr

02.08.2007, 14:54 Uhr | Wissen

Astronomie Mit Staub gesättigt: Die Milchstraße im Infrarot

Eine neue Ansicht des gesamten Infrarothimmels hat der europäisch-japanische Satellit Akari geliefert, der die Erde seit dem Februar vergangenen Jahres umkreist. Sie übertrifft die seit 1984 vorliegende Infrarotkarte des Himmels deutlich an Schärfe. Mehr

18.07.2007, 13:43 Uhr | Wissen

Astronomie Teleskopspiegel aus Salzen

Astronomen wünschen sich eine Sternenwarte auf dem Mond, weil dort keine Atmosphäre bei der Beobachtung stört. Aus Transportgründen ist ein solches Observatorium nur mit einem flüssigen Spiegel realisierbar. Doch die meisten Flüssigkeiten gefrieren im All. Mehr Von Günter Paul

21.06.2007, 21:12 Uhr | Wissen

Astronomie Geburtstag des Krebsnebels endlich bestätigt

Der Krebsnebel im Sternbild Stier, 1931 von John Bevis entdeckt, gab lange Zeit ein Rätsel auf. Ungefähr hundert Jahre lang haben Astronomen die Expansion des Gasnebels zurückgerechnet, doch auf zu erwartende Geburtsstunde kamen sie nicht. Bis jetzt. Mehr Von Günter Paul

20.06.2007, 11:49 Uhr | Wissen

Autographen und Bücher Makrokosmos

Die Astronomie richtet sich hier noch nach der Harmonie der Sphären: Aus dem Angebot an Büchern und Autographen, mit dem das Münchner Auktionshauses Zisska, Schauer & Co. am 24. und 25. April aufwartet, ragt vor allem der prächtige Himmelsatlas von Andreas Cellarius heraus. Mehr Von Brita Sachs

22.04.2007, 15:00 Uhr | Feuilleton

Astronomie Aktive Braune Zwerge

Bisher dachten Astronomen, dass Braune Zwerge keine starken Radiostrahler sind. Nun aber haben aktuelle Messungen das Gegenteil bewiesen. Die Strahlung ist offenbar sogar um einige tausendmal so stark wie jene der Sonne. Mehr Von Günter Paul

18.04.2007, 22:25 Uhr | Wissen

Astronomie Die sieben Schwestern hinter Schleiern aus Staub

Die Sternengruppe der Plejaden ist gut sichtbar am Sternenhimmel, so dass sie auch für Hobbyastronomen leicht zu beobachten sind. Was die Sternengucker nicht sehen können, ist der kosmische Staub, der erst im Infrarotlicht sichtbar wird. Mehr

18.04.2007, 01:59 Uhr | Wissen

Astronomie Chankillo - Kultplatz mit Sternwarte

Heute können wir im Taschenkalender lesen, wann die Sonne auf- und untergeht. Zu präkolumbischer Zeit waren ganze Tempelanlangen dafür gedacht, die Tageslänge zu ermitteln. Forscher haben jetzt zwei „Beobachtungsplätze“ von damals entdeckt. Mehr Von Günter Paul

02.03.2007, 17:27 Uhr | Wissen

Tagebuch: Größte Sternwarte der Welt (2) Astronomen in der Wüste

Warum zieht es Astronomen in die Atacama-Wüste? Sie beobachten das Weltall in einem Licht, dessen Wellenlängen tausendmal länger sind als die des sichtbaren Lichtes. Und die Wüste bietet dafür optimale Bedingungen. Mehr Von Ulf von Rauchhaupt, San Pedro de Atacama

16.12.2006, 16:00 Uhr | Reise

Astronomie Ein riesiges Teleskop für Europas Astronomen

Die Europäische Südsternwarte (Eso) plant mit dem „Extremely Large Telescope“ eine neue Generation von Teleskopen. Der Name ist Programm: Mit 42 Metern Spiegeldurchmesser überträfe es alles bisher dagewesene. Mehr Von Günter Paul

13.12.2006, 16:00 Uhr | Wissen

Astronomie Nasa rettet Hubble-Weltraumteleskop

Erleichterung in der astronomischen Fachwelt: Die Nasa will das Hubble-Weltraumteleskop wahrscheinlich weitere sieben Jahre am Leben erhalten. Damit das Teleskop neue Bilder liefern kann, bedarf es allerdings noch einiger Wartungsarbeit. Mehr Von Hermann-Michael Hahn

31.10.2006, 21:04 Uhr | Wissen

Astronomie Romantische Seen auf dem Titan?

Auf dem Saturnmond Titan gibt es anscheinend Kohlenwasserstoff-Seen. So legen es Daten der Saturnsonde Cassini nahe. Damit wäre Titan neben der Erde der einzige Himmelskörper mit Gewässern im Sonnensystem. Mehr Von Günter Paul

25.07.2006, 20:09 Uhr | Wissen

Astronomie Die Autobahn am Rande der Milchstraße

Am Rande unserer Galaxie rasen anscheinend zahllose Sterne auf einer Art galaktischer Schnellstraße dahin. Sie stammen von einem Sternhaufen, der schon vor einer Milliarde Jahren zerrissen wurde. Mehr

08.06.2006, 17:25 Uhr | Wissen

Astronomie Planetensystem umkreist die Sonne HD 69830

Planetenjäger haben ein Planetensystem an einer rund 41 Lichtjahre entfernten Sonne entdeckt. Der äußere von drei Himmelskörpern bewegt sich nahe der bewohnbaren Zone eines Sonnensystems. Dort könnte es flüssiges Wasser geben. Mehr

19.05.2006, 17:11 Uhr | Wissen

Astronomie Wüsten auf dem Titan

Auf dem Saturnmond Titan, bläst der Wind, grob, von Ost nach West. Dadurch entstehen Wüstendünen, wie sie auch auf der Erde bekannt sind. Noch ist unklar, ob die Wüstenpartikel aus gefrorenem Wasser oder Methanverbindungen bestehen. Mehr Von Günter Paul

04.05.2006, 21:17 Uhr | Wissen

Kleinplaneten Ein kosmisches Kuriositätenkabinett

Jenseits der Bahn des Neptun umkreist im sogenannten Kuiper-Gürtel eine Fülle von Objekten die Sonne - darunter wohl auch einige von der Größe des Pluto. Ein paar von ihnen scheinen in kein Schema zu passen. Mehr Von Günter Paul

04.05.2006, 14:01 Uhr | Wissen

Astronomie Kurz vor der Vernichtung

Ein veränderlicher Stern im Sternbild Schlangenträger ist offenbar reif für die große Explosion. Der Grund für die Annahme: der sterbende Stern vom Typ Weißer Zwerg leuchtet in immer kürzeren Abständen auf. Mehr Von Hermann-Michael Hahn

23.04.2006, 17:45 Uhr | Wissen

Astronomie Wega - fast eine Sternenleiche

Wega im Sternbild Leier ist nicht nur der zweithellste Stern am nördlichen Nachthimmel, sondern auch ein Fundamentalstern, der zur Kalibrierung vieler astronomischer Beobachtungen genutzt wird. Vor rund vierzig Jahren tauchten aber die ersten Zweifel auf, ob die Modelle ihn richtig beschreiben. Mehr Von Günter Paul

19.04.2006, 02:00 Uhr | Wissen

Astronomie Sternexplosion kurz nach dem Urknall

Das Licht einer Sternexplosion, die sich relativ kurz nach dem Urknall ereignet hat, hat nun die Erde erreicht. Der Nasa-Satellit Swift fing die Gammastrahlen des Milliarden Jahre zurückliegenden Ereignisses auf. Mehr

08.03.2006, 20:00 Uhr | Wissen

Astronomie Kosmische Krümel unterm Mikroskop

Der Frankfurter Geologe Frank Brenker erforscht Kometenstaub aus dem Schweif von Wild 2. Die Nasa hatte die Proben mit der Stardust-Sonde aus dem All mitgebracht. Mehr Von Sascha Zoske

02.03.2006, 19:47 Uhr | Rhein-Main

Astronomie Federleichter Trojaner

Während die Raumsonde New Horizons unterwegs zum Pluto ist, hat eine Gruppe von Astronomen in wesentlich geringerem Sonnenabstand einen Himmelskörper aufgespürt, der möglicherweise in der gleichen Gegend entstand. Mehr Von Hermann-Michael Hahn

01.02.2006, 19:09 Uhr | Wissen

Astronomie Im Nabel der Milchstraße

In unserer Milchstraße dreht sich alles um ein Schwarzes Loch. Es ist riesengroß, doch zum Glück vergleichsweise friedlich. Fast schon zu friedlich, finden die Astrophysiker. Mehr Von Ulf von Rauchhaupt

01.02.2006, 11:11 Uhr | Wissen

Astronomie Rasante Karussell-Fahrt

Forscher aus Kanada und den Vereinigten Staaten haben den schnellsten Millisekunden-Pulsar aufgespürt. Er dreht sich in einer Sekunde 716 Mal um die eigene Achse. Mehr Von Günter Paul

17.01.2006, 19:07 Uhr | Wissen

Astronomie Häufige Kollisionen im All

Die Gezeitenwirkungen bei Galaxien wurden bisher meist übersehen. Sie scheinen jedoch die Erklärung zu liefern, daß große Galaxien in relativ kurzer Zeit entstanden sein können. Mehr Von Günter Paul

13.12.2005, 17:45 Uhr | Wissen

Astronomie Kosmisches Uhrwerk

Die Schwingungen eines alten, ausgebrannten Sterns im Sternbild Kleiner Löwe sind exakter als eine Atomuhr. Die Abweichungen summieren sich erst nach fast neun Millionen Jahren auf eine Sekunde. Mehr

11.12.2005, 17:35 Uhr | Wissen

Astronomie Supernova-Explosionen von Schall ausgelöst

Schallwellen könnten der Grund dafür sein, daß massereiche Sterne als Supernovae explodieren. Mehr

09.11.2005, 01:00 Uhr | Wissen

Astronomie Das schwache Glimmen der ersten Sterne

Blick zurück in die Vergangenheit: Amerikanische Astronomen haben mit Hilfe des Spitzer-Weltraumteleskops einen Schimmer der ersten Sterne im Universum erhascht - zumindest statistisch. Mehr

03.11.2005, 17:09 Uhr | Wissen

Astronomie Große Galaxien haben viele alte Sterne

Die größten und leuchtstärksten Galaxien bestehen fast nur aus sehr alten Sternen, von denen sich viele schon kurz nach dem Urknall gebildet haben. Das ist das überraschende Ergebnis einer neuen Untersuchung. Mehr

07.09.2005, 02:00 Uhr | Wissen

Astronomie Astronom entdeckt tausendsten Soho-Kometen

Lange haben Amateurastronomen darauf hingefiebert, nun ist er entdeckt: der tausendste Komet im Schatten der Aufnahmen des Sonnenobservatoriums Soho. Die Ehre gebührt dem Italiener Toni Scarmato. Mehr

19.08.2005, 12:23 Uhr | Wissen
  1 2 3 4 5 ... 9  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z