Astronomie: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Astronomie

  1 2 3 4 ... 9  
   
Sortieren nach

Alan Dyers bildgewaltige Sternenkunde Das Rätsel des Roten Blubberriesen

Die bildgewaltige Sternenkunde Alan Dyers ist ein Abenteuer und eine Augenweide - mit Schönheitsfehlern. Mehr Von Ulf von Rauchhaupt

28.11.2012, 12:30 Uhr | Feuilleton

Astronomie Planetarische Nebel - eine Klasse für sich

Planetarische Nebel bestechen nicht nur durch ihr optisches Erscheinungsbild, sie weisen auch ganz individuelle Eigenschaften auf. Mehr Von Hermann-Michael Hahn

16.10.2012, 19:10 Uhr | Wissen

Astronomie Die hellsten Kerzen am Sternenhimmel

Die Entfernungen von Quasaren, äußerst aktive Galaxienkerne, lassen sich jetzt recht präzise ermitteln. Dadurch könnte das Rätsel um die Dunkle Energie bald gelüftet werden. Mehr Von Jan Hattenbach

13.10.2012, 08:00 Uhr | Wissen

50 Jahre Eso Leben im All? Europa ist dran

Seit nunmehr fünfzig Jahren observiert die Europäische Südsternwarte Eso das Weltall. Ihre leistungsfähigen Teleskope wie das VLT in Chile haben immer Details von Sternen, Galaxien und fremden Planeten zutage gefördert und auf vielen Bildern festgehalten. Die Aufnahmen mit ihrer einzigartigen Ästhetik haben auch unsere Vorstellung vom Universum geprägt. Mehr Von Hermann-Michael Hahn

05.10.2012, 06:00 Uhr | Wissen

Astronomie Sonnensturm hinterlässt keine Schäden

Der Sonnensturm hat am Wochenende wie erwartet die Erde getroffen, aber keine nennenswerten Schäden angerichtet. Warnungen waren jedoch berechtigt: Es hätte ein größeres Ereignis werden können. Mehr

15.07.2012, 12:06 Uhr | Gesellschaft

Astronomie „Hubble“ entdeckt neuen Pluto-Mond

Klein, aber oho: Pluto ist zwar nur ein Zwergplanet, aber er hat fünf Monde. Der fünfte wurde vom Weltraumteleskop „Hubble“ entdeckt - wie schon drei andere zuvor. Mehr

12.07.2012, 13:17 Uhr | Wissen

Astronomie Scharfer Blick in eine Sternenkrippe

NGC 6357 ist ein recht bekannter Nebel in unserer Michstraße. Weniger erforscht sind allerdings die Randbereiche. Diese hat man nun mit dem Very Large Telescope genauer inspiziert. Mehr Von Manfred Lindinger

28.06.2012, 08:00 Uhr | Wissen

Andrea Wulf:Die Jagd auf die Venus und die Vermessung des Sonnensystems Nur gut, dass Captain Cook die Insel Tahiti auch wiederfand

Andrea Wulf schildert, wie Astronomen einst zur Beobachtung des seltenen Venusdurchgangs in ferne Weltgegenden aufbrachen, um so die Ausdehnung des Sonnensystems zu bestimmen. Mehr Von Günter Paul

05.06.2012, 17:30 Uhr | Feuilleton

Astronomie Rätselhafte Leuchttürme im Universum

Pulsare gehören zu den ungewöhnlichsten kosmischen Objekten. Jetzt die bringt die extrem energiereiche Strahlung eines schnell rotierenden Neutronensterns im Zentrum des Krebsnebels die Forscher in Erklärungsnot. Mehr Von Hermann-Michael Hahn

04.05.2012, 16:20 Uhr | Wissen

Astronomie Ein schicker Staubring um Fomalhaut

Verräterischer Knick: Beobachtungen mit dem Teleskoparray Alma weisen auf zwei Planeten in der Umgebung des Sterns hin. Mehr Von Günter Paul

23.04.2012, 08:00 Uhr | Wissen

Astronomie Eine junge Geburtsstätte für Sterne

Der Fund von Kohlenstoff in einer Molekülwolke einer jungen Galaxie gibt den Astronomen Rätsel auf. Denn J1120+0641 hat bereits in der frühen Phase des Universums, 740 Millionen Jahre nach dem Urknall, existiert, was für eine Galaxis sehr früh ist. Mehr Von Jan Hattenbach

12.04.2012, 08:00 Uhr | Wissen

Thomas Ruff in München Die schönsten Reisen sind im Kopf

Von Mars bis Venus, von Weltallromantik bis zu verpixelter Pornographie: Das Münchner Haus der Kunst zeigt die Vielfalt von Thomas Ruffs Fotografien. Mehr Von Brita Sachs

03.03.2012, 20:18 Uhr | Feuilleton

Astronomie Riesiges Gespinst aus Dunkler Materie

Sie ist unsichtbar und verrät sich nur über ihre Gravitationswirkung. Noch immer weiß man nicht, aus was die Dunkle Materie besteht. Jetzt haben kanadische Forscher zumindest eine Karte erstellt, wo man im Universum den seltsamen Stoff mit großer Wahrscheinlichkeit antrifft. Mehr Von Jan Hattenbach

10.01.2012, 18:10 Uhr | Wissen

Kam Meerwasser aus dem All? Himmlische Quelle

In der Staubhülle eines jungen Sterns hat man riesige Mengen Wasserdampf entdeckt. Genug, um Ozeane zu speisen. Ist die Erde so zu ihrem Meerwasser gekommen? Mehr Von Jan Hattenbach

12.11.2011, 21:13 Uhr | Wissen

None Reise durchs All

Die Astronomie zählt zu den ältesten Wissenschaften überhaupt. Ihre Anfänge liegen in der kultischen Verehrung der Himmelskörper. Bis sie sich von der Naturreligion, der Kalenderrechnung und schließlich von der Astrologie trennte und eine eigenen Disziplin formte, vergingen Jahrtausende. Heute ist ... Mehr

28.09.2011, 14:00 Uhr | Wissen

Fliegende Sternwarte Stippvisite in der Heimat

Das Flugzeug-Observatorium Sofia hatte einen schwierigen Start. Oft verzögert, fliegt das Prestigeprojekt nun einer spannenden Zukunft entgegen. Mehr Von Sibylle Anderl

22.09.2011, 22:59 Uhr | Wissen

Astronomie Auf dem Weg zur Supernova

Beteigeuze ist ein sterbender Riese. Der rotglimmende Stern erlischt und wird in einer Supernova enden. Aufnahmen mit dem Very Large Telescope der Europäischen Südsternwarte in Chile zeigen seine Veränderung. Mehr

23.06.2011, 20:49 Uhr | Wissen

Mond Ein frischer Krater

Eine Aufnahme des „Lunar Reconnaissance Orbiter“ führt vor Augen, dass auf dem Mond auch heute noch durch den Beschuss mit kosmischen Brocken Krater entstehen. Mehr Von Günter Paul

07.08.2010, 06:00 Uhr | Wissen

None Dämonische Induktion

In der Geschichte der modernen Astronomie ist Pierre Simon Laplace lange der Platz des Vollenders zugewiesen worden. Was die "wissenschaftlichen Revolutionäre" Galilei, Kepler und Newton begründet hätten, sei durch den Protegé Napoleons abgerundet und ins rechte Licht gerückt worden. Tatsächlich hatte ... Mehr

09.04.2010, 14:00 Uhr | Feuilleton

Im Orion Der Sternwind des Beteigeuze

Neue Aufnahmen des roten Überriesen im Sternbild des Orion zeigen, dass dieser Stern - tausendmal größer als die Sonne und hunderttausendmal so hell - Materie vor allem in bestimmte Richtungen ausstößt. Messungen mit dem Interferometer lassen auf riesige Gasblasen schließen. Mehr Von Günter Paul

06.08.2009, 08:00 Uhr | Wissen

Astronomie Die Seifenblase im Schwan

Es ist ein Nebel, der zu den seltenen Vertretern der kosmischen Blasen gehört. Wenn es sich denn überhaupt um einen Planetarischen Nebel handelt, denn einige Beobachtungen sprechen nicht dafür. Mehr Von Günter Paul

31.07.2009, 08:00 Uhr | Wissen

Planeten, Sterne, Galaxien Astronomie für Amateure

Es gibt so viel da draußen im Weltall. Wer möglichst wenig verpassen will, kommt um professionelle Ausrüstung und Beratung nicht herum. Ein Gespräch mit Volker Heinrich von der Frankfurter Sternwarte. Mehr

17.05.2009, 18:41 Uhr | Gesellschaft

Thomas de Padova: Das Weltgeheimnis Die Ordnung der Himmel

Sie waren überzeugte Kopernikaner und entscheidende Figuren auf dem Weg von der alten Astronomie und Naturphilosophie zur modernen Physik: Johannes Kepler und Galileo Galilei. Thomas de Padova hat ihnen ein exzellentes Doppelporträt gewidmet. Mehr Von Helmut Mayer

12.03.2009, 12:48 Uhr | Feuilleton

Astronomie Nasa-Teleskop Kepler ins All gestartet

Eine Rakete hat das neue Weltraumteleskop Kepler ins All gebracht. Wissenschaftler schätzen, dass Kepler Hunderte neue Planeten finden könnte, von denen vielleicht Dutzende in der Zone um ihre Sonne kreisen, in der Leben möglich sein könnte. Mehr

07.03.2009, 16:02 Uhr | Gesellschaft

Jahr der Astronomie Die Rückkehr des schwarzen Himmels

Im Jahr 1609 wurden zum ersten Mal Teleskope auf den Himmel gerichtet. Die Qualität der Instrumente war noch mehr als bescheiden, doch ein Anfang war gemacht - woran das von der Unesco ausgerufene Jahr der Astronomie erinnert. Mehr Von Günter Paul

21.01.2009, 07:00 Uhr | Wissen

Chile Schaufenster in die Unendlichkeit

Das Jahr 2009 ist das Internationale Jahr der Astronomie. Die besten Bedingungen zur Himmelsbeobachtung finden die Astronomen in der Atacama-Wüste in Chile. Auch Touristen können durchs Fernrohr schauen - in Observatorien, die den Ansprüchen der Wissenschaftler nicht mehr genügen. Mehr Von Volker Mehnert

17.01.2009, 08:55 Uhr | Reise

Der Sternenhimmel im Januar Der Löwe geht im Osten auf

Die nächsten Nächte werden sehr kalt und es bedarf schon besonderer Entschlossenheit, den Beginn des Jahrs der Astronomie mit der Betrachtung der lohnenswerten Wintersternbilder wie Fuhrmann, Orion oder Zwillinge zu würdigen. Mehr Von Harald Marx

02.01.2009, 11:34 Uhr | Gesellschaft

Jahr der Astronomie Vier Jahrhunderte nach Galilei

Im Jahr 1609 richtete ein Mathematiker in Venezianischen Diensten als einer der Ersten ein Fernrohr auf den Himmel: Vierhundert Jahre nach Galileis Beobachtungen hat die Unesco nun das Jahr der Astronomie angesetzt. China ist mittlerweile auf dem Weg zum größten Radioteleskop der Welt. Mehr Von Günter Paul

01.01.2009, 14:00 Uhr | Wissen

Astronomie Im Zentrum der Galaxis

In der Milchstraße verbirgt sich ein extrem massereiches Schwarzes Loch. Seine Masse ist jetzt von Physikern am Max-Planck-Institut in Garching mit bisher unerreichter Genauigkeit ermittelt worden. Mehr Von Günter Paul

11.12.2008, 12:59 Uhr | Wissen

Astronomie Der Aufbruch zu den Planeten hat begonnen

Insgesamt schien die Erforschung der Planeten vor fünfzig Jahren weitgehend abgeschlossen zu sein. Doch unsere Nachbarn im All haben Gestalt angenommen und interessieren jetzt auch die Mineralogen und Chemiker gleichermaßen. Mehr Von Günter Paul

02.12.2008, 11:37 Uhr | Wissen

None Die Abkühlung des Planeten

Der Weltraum, unendliche Weiten. Wir befinden uns keineswegs in einer fernen Zukunft. Es geht um Erkenntnisse der modernen Astronomie, die viele Lichtjahre von der Erde entfernte Objekte beobachtet, um fremde Welten und vielleicht auch unbekannte Lebensformen zu entdecken. Die französischen Publizisten ... Mehr

28.11.2008, 13:00 Uhr | Feuilleton

Milchstraße Überleben am Schwarzen Loch

Anhand von Modellrechnungen haben Bonner Astronomen gezeigt, wie es zur Ansammlung junger Sterne im Zentrum der Milchstraße kommen kann und warum andere Sterne mit extrem hoher Geschwindigkeit aus unserer Galaxie hinausgeschleudert werden. Mehr Von Hermann-Michael Hahn

04.08.2008, 09:00 Uhr | Wissen

Cassiopeia A Das Echo einer Sternexplosion

Vor 325 Jahren wurde die Explosion eines 11.000 Lichtjahre entfernten Sterns beobachtet. Vielleicht hat John Flamsteed, der erste Royal Astronomer Englands, diese Supernova damals als Stern klassifiziert. Doch erst jetzt fügen sich die letzten Puzzlesteine zu einem Bild der kosmischen Katastrophe zusammen. Mehr Von Hermann-Michael Hahn

05.06.2008, 12:40 Uhr | Wissen

Astronomie Restmaterie

Der Blick auf die Sterne verbirgt uns manches im Universum. Selbst die außerhalb von Galaxien fein verteilte normale Materie, die aus Protonen, Neutronen und Elektronen besteht, entzieht sich oft der Beobachtung. Nun haben sie Wissenschaftler dennoch aufgespürt. Mehr Von Günter Paul

09.05.2008, 13:13 Uhr | Wissen

Astronomie Variabler Weißer Zwerg in Kohlenstoff gehüllt

Erster Vertreter einer neuen Klasse Weißer Zwerge geortet: Amerikanische Astronomen haben einen pulsierenden Weißen Zwerg in Kohlenstoffhülle entdeckt. Mehr

07.05.2008, 12:10 Uhr | Wissen
  1 2 3 4 ... 9  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z