Alfred-Wegener-Institut: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

In 2 Metern Tiefe Forscher finden Mikroplastik im Schnee

Ein Expertenteam des Alfred-Wegener-Instituts vermutet, dass die Kunststoffteilchen über die Atmosphäre selbst in entlegenste Regionen transportiert werden. Mehr

15.08.2019, 17:46 Uhr | Wissen

Alle Artikel zu: Alfred-Wegener-Institut

1 2 3 4  
   
Sortieren nach

Mikroplastik in der Luft Wie Schuhsohlenreste in die Lunge kommen

Nicht nur das Meer, auch die Atemluft ist schon Müllhalde für Mikroplastik. Ein deutsch-schweizerisches Team hat Abertausende winziger Partikel im Schnee nachgewiesen. Vor allem Bayern sticht heraus. Mehr Von Philip Gerhardt

14.08.2019, 20:00 Uhr | Wissen

Akademie für mehr Klimaschutz Mit der Hitze ins Gefecht

Mahnschreiben an die Politik: Die ehrwürdige Nationalakademie Leopoldina in Halle schlägt sich auf die Seite der Protestjugend. Sie fordert mehr Klimaschutz und mehr Konsequenzen – vor allem wenn es ums Geld geht. Mehr Von Joachim Müller-Jung

23.07.2019, 10:25 Uhr | Wissen

TV-Kritik: Maybrit Illner „Die Zukunft ist kaputt!“

Kommt die Katastrophe sowieso? Da fragt man sich, warum wir uns überhaupt noch mit Klimapolitik beschäftigen. Maybrit Illner tat es trotzdem. Mehr Von Frank Lübberding

03.05.2019, 06:46 Uhr | Feuilleton

Pinguine in der Antarktis Kuscheln vor den Kameras

In der Antarktis beobachten deutsche Wissenschaftler das Leben der Pinguine im Klimawandel. Dafür sind 16 Kameras im Einsatz, die einfangen, was menschliche Beobachter sonst nicht zu Gesicht bekommen. Mehr Von Roland Knauer

26.03.2019, 20:37 Uhr | Gesellschaft

Klimawandel „Die Arktis wird eisfrei sein“

Das Eis schmilzt, die Schiffe kommen: Sind Nordwest- und Nordostpassage dauerhaft befahrbar, wird die Arktis ein anderer Ort. Für die Tierwelt heißt das nichts Gutes. Mehr

23.08.2018, 04:37 Uhr | Wissen

In den Norden Alaskas Der Klimawandel lädt die Biber ein

Im Norden Alaskas entstehen neue Seen, weil die Nagetiere in die Tundra wandern. Die Biber krempeln die Landschaft schneller um, als man bisher dachte. Mehr Von Roland Knauer

16.07.2018, 23:11 Uhr | Gesellschaft

Müll-Rekord in der Arktis Die unheimliche Plastikschwemme

Plastikfunde im Meer können niemanden mehr überraschen, aber so viel, wie jetzt sogar in entlegenen Winkeln des eisigen Nordens gemessen wurde, hat bisher kaum jemand für möglich gehalten. Mehr Von Joachim Müller-Jung

24.04.2018, 19:16 Uhr | Wissen

Krill Der nährende Schwarm

Krill könne die wachsende Menschheit durchfüttern, hieß es einmal. Heute geht es eher um die Meerestiere südlich des 50. Breitengrades. Deren Schicksal hängt daran, wie die dort in Massen auftretenden kleinen Garnelen mit dem Klimawandel zurechtkommen. Mehr Von Georg Rüschemeyer

04.03.2018, 08:14 Uhr | Wissen

Ferne Weihnachtsgrüße (7) Im Gefrierschrank ist die Hölle los

Der Zauber des fortgesetzten Zählens: Dezember-Weihnacht auf der deutschen Neumayer-Station in der Antarktis ist ein besinnliches Vorspiel. Richtig feierlich wird es, wenn die Kälte einbricht und zum Philosophieren einlädt. Mehr Von Joachim Müller-Jung

25.12.2017, 13:25 Uhr | Wissen

Ferne Weihnachtsgrüße (3) Roter Rudolph fährt vors blaue Haus

Jenseits des nördlichen Polarkreises, auf Spitzbergen, steht die nördlichste Forschungsstation der Welt. Für die kleine Polarforschergruppe gibt es an Heiligabend Hafergrütze und eine Bulldozertour. Mehr Von Joachim Müller-Jung

23.12.2017, 11:19 Uhr | Wissen

Forschungssatelliten Blindflug für die Klimaforscher?

Eine ganze Generation von Satelliten zur Erdbeobachtung steht auf der Kippe. Nicht nur Europas Cryosat, auch die Zukunft der Nasa mit ihren Sonden ist unklar. Es droht ein riesiges Datenloch. Mehr Von Ulrich Schaper

23.11.2017, 17:44 Uhr | Wissen

Antarktis Gigantischer Eisberg bricht bald ab

In der Antarktis entsteht bald ein neuer gigantischer Eisberg. Forschern zufolge hat sich der Riss im Larsen-C-Schelfeis in der letzten Zeit viel schneller vergrößert als bislang. Mehr

08.06.2017, 09:46 Uhr | Wissen

Marsch für die Wissenschaft Die Gedanken sind frei, auch jene der Impfgegner

Zu Fakten gibt es keine Alternative, aber hundert Meinungen: Der Marsch für die Wissenschaft verzettelte sich in Berlin im Protest gegen die Weltübel. Eine deutsche Szene. Mehr Von Regina Mönch

24.04.2017, 11:06 Uhr | Feuilleton

Gefährdeter Tiefsee-Krake Casper einsam zu Hause

So einsam wie das liebenswürdige Gespenst, nur viel bedauernswerter: Der Casper-Krake genießt in der Tiefsee offenbar keinen Starbonus wie bei seinem Auftritt im Internet. Rohstoffkonzerne könnten ihm schon bald ans Leder gehen. Mehr

20.12.2016, 17:51 Uhr | Wissen

Anarktisforscher Rausgraben nach Sturmtagen

Der Geophysiker Matthias Mieth über eiskalte Antarktis-Expeditionen, unfreiwillige Messpausen, eingeschneite Flugzeuge und die Faszination von Polarforschung. Mehr Von Elena Motel, Lilienthal-Gymnasium, Berlin

19.10.2016, 15:45 Uhr | Gesellschaft

Plastik im Meer Das Elend der Muscheln

Mehr als 330 Tierarten schlucken den Plastikmüll der Meere. Der Stoff ist eine große Gefahr für die Umwelt, weil er nicht vergeht. Manche Tiere schaffen es trotzdem, damit umzugehen. Mehr Von Max Mönch

17.10.2016, 10:12 Uhr | Wissen

Plattentektonik Erdbeben auf die sanfte Art

Am mittelozeanischen Rücken driften vier Kontinente sanft auseinander. Der Grund ist ein Mineral. Es wirkt wie Schmierseife, so dass die Platten ohne zu ruckeln bewegen. Mehr Von Horst Rademacher

26.07.2016, 02:04 Uhr | Wissen

Umweltschäden Mikroplastikpartikel auch in Kabeljau und Makrele

Forschern des Alfred-Wegener-Institutes ist es erstmals gelungen kleine Plastikteile in Kabeljau und Makrelen nachzuweisen. Die Belastung hängt wohl mit dem Fressverhalten der Fische zusammen. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt

11.01.2016, 16:07 Uhr | Gesellschaft

Klimawandel Das wird nichts mehr

Klimaaktivisten fordern und Politiker feilschen. Doch den Planeten, so wie wir ihn kennen, retten sie nicht mehr. Nur ein Wunder könnte die globale Klimaerwärmung noch aufhalten. Mehr Von Ulf von Rauchhaupt

01.12.2015, 18:42 Uhr | Wissen

+++ Klimaticker November +++ Polardreck, Algenboom, Klimagroßmacht

Was macht eigentlich die Apokalypse so kurz vor dem Weltklimagipfel? Unser Glossenticker mit ernsten Nachrichten zum Klimawandel und ihren (weniger ernsten) Pointen. Ein Update zu kurzlebigen Schadstoffen im ewigen Eis, zu Unwetteropfern und zur Auferstehung einer Ökogroßmacht. Mehr Von Joachim Müller-Jung

27.11.2015, 11:46 Uhr | Wissen

Antarktis Das Eis und sein Preis

Man kann durchaus ein paar Ferientage auf dem antarktischen Kontinent verbringen. Es kostet aber extrem viel Geld - Komfort gibt es nicht dafür. Mehr Von Ulf von Rauchhaupt

17.06.2015, 14:36 Uhr | Reise

Bibliothek im Eis Für diese Bücher muss man sich dick anziehen

Vor zehn Jahren baute der Künstler Lutz Fritsch eine Bibliothek in der Antarktis. Im Interview erklärt er, warum er das Kultur-Angebot für die Neumayer-Station ausbauen wollte und wieso man ein Gebäude im ewigen Eis am besten grün anstreicht. Mehr

21.01.2015, 12:17 Uhr | Gesellschaft

Deutsche Störfarm Kaviar exklusiv, gutes Gewissen inklusiv

Kaviar ist eine Delikatesse. Nicht selten wird deshalb gewildert, die Störe stehen kurz vor dem Aussterben. Eine Professorin aus Deutschland hat nun ein Verfahren zur Kaviarproduktion entwickelt, um die bedrohten Fische zu schonen. Mehr Von Reinhard Bingener, Loxstedt

01.01.2015, 13:09 Uhr | Gesellschaft

Die Zerstörung der Ozonschicht ist gestoppt. Und nun? Die Heilung des Ozonlochs

Die Regierungen der Welt haben die irdische Ozonschicht gerettet. Das hat auch Folgen für die Klimaproblematik. Allerdings wohl keine für die Klimapolitik. Mehr Von Ulf von Rauchhaupt

15.09.2014, 02:12 Uhr | Wissen
1 2 3 4  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z