https://www.faz.net/-gwz-9svjw

Lithium-Ionen-Akkus : Batterieland Deutschland?

Am Helmholtz-Institut Ulm wird an einer neuen Generation von Batterien geforscht. Bild: KIT

Ohne Lithium-Ionen-Akkus kann der moderne Mensch nicht leben. Die meisten kommen aus Asien. Jetzt ist Deutschland dabei, seine einst starke Stellung in Forschung und Produktion zurückzuerobern.

          5 Min.

          Wer bekommt einen Nobelpreis? Nach dem Willen seines Stifters derjenige, der der Menschheit „den größten Nutzen“ geleistet hat. Während man häufig fragen kann, ob jeder Preisträger dieses Kriterium hundertprozentig erfüllt, gibt es bei den diesjährigen Chemienobelpreisträgern John Goodenough, Stanley Whittingham und Akira Yoshino keinen Zweifel: Die Erfinder der Lithium-Ionen-Batterie haben sich die Auszeichnung mehr als verdient. Von ihrem Produkt profitieren Milliarden, und das jeden Tag.

          Manfred Lindinger

          Redakteur im Ressort „Natur und Wissenschaft“.

          Vor 30 Jahren kamen die erste Lithium-Ionen-Batterien auf den Markt. Seitdem kommt die Menschheit nicht mehr ohne die mobilen Stromspeicher aus. Sie versorgen Smartphones und Notebooks ebenso wie E-Bikes und E-Autos. Akkus speichern den aus Windkraft und Photovoltaik gewonnenen Strom und helfen, Schwankungen im Stromnetz auszugleichen. Ohne starke Batterien, so der Tenor nicht nur in Deutschland, kein effektiver Klimaschutz, keine Energie- und keine Verkehrswende.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. + F.A.S. – Adventsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Türgriffe am Landgericht Bonn, wo schon über die Cum-Ex-Affäre verhandelt wird.

          Steuerskandal : Cum-Ex-Banker gehören nicht in Haft

          Im Steuerrecht zählt der gesunde Menschenverstand nicht viel. Die Cum-Ex-Banker konnten nicht wissen, dass ihr Verhalten verboten war. Der Staat darf sie nicht bestrafen.
          Ein türkisches Explorationsschiff vor der Küste Zyperns im August.

          Libyen-Krieg : Die Türkei und Russland kämpfen um Tripolis

          Ankara strebt nach mehr Macht im östlichen Mittelmeer. Das ruft nicht nur einen Konflikt mit der EU hervor, sondern wirkt sich auch auf den Krieg in Libyen aus – dort steht die Türkei nun Russland gegenüber.
          Freie Fahrt? Auf Deutschlands Autobahnen wartet die „größte Verwaltungsreform seit Jahrzehnten“.

          Autobahnen : Besser als Google Maps

          Bald übernimmt der Bund Planung, Bau und Betrieb der Autobahnen. Anfang 2020 beginnt ein erster Härtetest: Eine Verwaltung, die sich Jahrzehnte eingespielt hat, wird durcheinandergewirbelt. Wird alles klappen?