https://www.faz.net/-gwz
Wirbel um eine südafrikanische Pflanze: Sie wird Spekboom genannt, ist eine Sukkulente und soll große Mengen an Kohlendioxid schlucken.

Pflanze Spekboom : Wunderwaffe gegen den Klimawandel?

In Südafrika gibt es viel Wirbel um eine Pflanze: Sie wird Spekboom genannt, ist eine Sukkulente und soll große Mengen an Kohlendioxid schlucken. Ist da was dran?

Entgleister Klimawandel : Die Kurven der globalen Krise

Die Nachrichten über die Erderwärmung wurden zuletzt immer schriller. Unsere Grafiken, die aus den jüngsten Forschungsstudien erzeugt wurden, bezeugen den beschleunigten Wandel im Eis, in den Böden und in den Ozeanen.

Wie schlimm kann es werden? : Vorbereitungen auf die Pandemie

In Italien, Iran und Südkorea schließt sich das Fenster: An der weltweiten Ausbreitung des Coronavirus zweifelt kaum noch ein Experte. Und doch ist es zu früh, über Millionen Opfer weltweit zu spekulieren.

Ab in die Botanik : Des Kaisers blaue Pracht

Manche Forscher sehen ihn schon als Baum der Zukunft, ungeduldige Gärtner schätzen ihn ebenso. Denn der Kaiserbaum aus Fernost hat eine spezielle Fähigkeit.
Sieht aus wie ein iPhone, ist aber eine Insulinpumpe.

Typ-1-Diabetes : Wie sicher sind Insulinpumpen für Diabetiker?

Statt täglich zu spritzen, versorgt eine kleine Insulinpumpe viele Patienten dauerhaft mit dem lebenswichtigen Wirkstoff. Auch eine verstorbene 13 Jahre alte Diabetikerin trug eine solche Pumpe. Ihr Tod wirft nun Fragen auf.
Die schrecklichste der Schrecken: In Kenia wüten die Fraßschädlinge so heftig wie seit 25 Jahren nicht mehr.

Heuschrecken-Plage : Die Luft voller Leiber

Schwärme von Heuschrecken suchen weite Teile Ostafrikas heim. Wenn überhaupt, dann hilft nur noch Chemie. Sonst droht den Menschen dort die nächste Katastrophe.

Polarlichter : Das Licht der stillen Stürme

Polarlichter entschädigen die Bewohner hoher Breiten für die langen Winter dort. Weiter südlich sind sie eher selten und haben ihren früheren Schrecken verloren. Nicht ganz zu recht.
Bunte Glasscherben – schillernde Kunstobjekte.

Altglas : Auch Scherben müssen sterben

Soll der Deckel vom Gurkenglas? Wie braun muss eine Flasche sein, um nicht mehr ins Grünglas zu dürfen? Und wohin mit der blauen Ginflasche? Trotz solcher Fragen: Beim Altglas funktioniert das Recycling.

EU-Weißbuch zur KI : Künstliche Intelligenz in Ketten

Auch die Europäische Union will lernende Software regulieren. Die Kommission hat dazu jetzt ein entsprechendes Weißbuch vorgelegt. Doch kann man eine Technologie voranbringen, indem man ihr Schranken setzt?
Doch keine „Filterblase“? Eine Studie zeigt, dass Google zur Meinungsvielfalt beiträgt.

Studie zu Suchdienst : Google fördert Meinungsvielfalt

Forscher aus Hohenheim, Mainz und Köln haben in einer Studie das Surfverhalten von Internetnutzern untersucht. Das Ergebnis widerspricht der „Filterblasen“-Theorie und zeigt eine inhaltliche Vielfalt im Netz.

Ausrottung der Dinosaurier : Die Mutter der Katastrophen

Das Massensterben der Dinosaurier und vieler anderer Arten vor 66 Millionen Jahren war sehr wahrscheinlich nicht hausgemacht. Neue Spuren führen weg von den großen Vulkanen – und hin zu einem einzelnen Ereignis.

Römische Graffiti : Toll schrieben es die alten Römer

Lustmolche, Liebeskranke, Literaturkenner - im Mauerputz antiker Städte haben sich Mitteilungsbedürftige aller Art ausgetobt. Denn im Imperium Romanum blühte bis in die untersten Gesellschaftsschichten hinein eine Schriftkultur. So wurden Wände zu sozialen Medien.

Raubkunst : Die Dateien des Dr. Tsirogiannis

Ein griechischer Archäologe hat eine geheime Datenbank illegal ausgegrabener Antiquitäten aufgebaut, um die Netzwerke der Raubgräber und ihrer Hehler offenzulegen. Aber auch Händlern und Auktionshäusern lehrt er damit das Fürchten.
Geflüstert: Denunziation nutzen insbesondere repressive politische Regime als ein Mittel zur Identifizierung von Gegnern und zur Abschreckung.

Soziale Systeme : Wenn Denunziation sich lohnt

Wer jemanden anschwärzt kann die Petze aus dem Klassenzimmer sein, ein illoyaler Kamerad oder ein gefeierter Whistleblower. Genauso viele Sichtweisen gibt es auf die Motive von Denunzianten. Eines sticht hervor.

F.A.Z. Essay Podcast : Seit an Seit

Seit ihrer Gründung im Jahr 1919 ist die Arbeiterwohlfahrt nicht ohne die SPD zu denken. Aber sowohl der Wohlfahrtsstaat wie auch die Parteienlandschaft sind in Bewegung. Was bleibt?, fragt die neue Folge des F.A.Z.-Essay-Podcasts.
Leben und Werk von Melville J. Herskovits waren 2009 Thema des Dokumentarfilms „Herskovits at the Heart of Blackness“.

Afrikanistik und Politik : Der amerikanische Freund

Melville J. Herskovits, ein Gründervater der amerikanischen Afrikaforschung, hielt die wissenschaftliche Objektivität für die Sendung der Vereinigten Staaten. Deshalb wird er heute kritisch bewertet.
Auf großem Fuß: Der Moon Boot hat sich auch bei Nicht-Astronauten durchgesetzt - anders als der Raumanzug.

Erfolgsgeschichte Moon Boot : Alle in einem Boot

Zu groß, zu plump, zu abgefahren: Man könnte meinen, der Moon Boot ist nur eine Fußnote der Raumfahrt-Geschichte. Er hat aber große Spuren hinterlassen – und das nicht nur bei Astronauten.

Die Uhr der Apollo-Astronauten : Allzeit bereit

Als Buzz Aldrin mit Neil Armstrong den Mond betrat, trug er eine Speedmaster. Bis heute tragen Nasa-Astronauten diese Uhr. Der Raumfahrer Charles Duke hat seine eigenen Erfahrungen damit gemacht.