https://www.faz.net/aktuell/wissen/
Solchen Kabeln, die am Meeresgrund von einem Kontinent zum anderen verlaufen, verdanken wir das Internet.

Seismologie : Lauschangriff in der Tiefe

Durch Zufall entdeckt ein Physiker, wie man Erdbeben am Meeresboden mit Glasfaserkabeln aufspüren kann. Das könnte helfen, Menschen frühzeitig vor Tsunamis zu warnen.
Hübsche CO2-Senken: Wälder als Baustein für den Klimaschutz

Erreichung des 1,5-Grad-Ziels : Die Schattenseiten der Bioenergie

Negative Emissionen sind zum Erreichen des 1,5-Grad-Ziels unumgänglich. Offen ist nur, welche Kohlenstoffsenken die wenigsten Nachteile bieten. Eine aktuelle Studie liefert neue Argumente für die Aufforstung.
Der Teleskopverbund „Atacama Large Millimeter Array“, kurz ALMA, in Chile ist Teil der EHT-Kollaboration. 29:48

F.A.Z. Wissen – der Podcast : Der lang ersehnte Schatten

Im Zentrum unserer Milchstraße existiert ein Schwarzes Loch, das so viel wiegt wie vier Millionen Sonnen. Jetzt gibt es zum ersten Mal ein Bild davon. Wir diskutieren die Hintergründe.
Zur Konferenz in den Instituts-Garten: Der Bioinformatiker und Omikron-Entdecker Tulio de Oliveira will die Genomforschung in ganz Afrika stärken.

Kampf gegen Pandemien : Ein Besuch bei den Omikron-Entdeckern

Dass die Welt frühzeitig vor der ansteckenden Omikron-Variante gewarnt wurde, ist dem Bioinformatiker Tulio de Oliveira und seinem Team zu verdanken. Ein Besuch an seinem Dienstsitz in Südafrika – eine alte Weinkellerei.
Forschungsstation an der Entnahmestelle des Palmer-Bohrkerns auf der Eisdecke der Antarktischen Halbinsel – ein Kandidat für den „Golden Spike“.

Anthropozän : War’s das, Holozän?

An welchem Ort ließe sich der Übergang ins Anthropozän stratigraphisch ablesen? Im Berliner HKW wird die Shortlist für den „Golden Spike“ präsentiert – und die Diskussion um eine neue Erdepoche geht in die heiße Phase.
Die Ruinen der antiken Oasenstadt Palmyra in Syrien.

Antike Grabbeigaben : Seltene Seide des Pfauenspinners

Im Jahr 2015 wurde die syrische Oasenstadt Palmyra vom sogenannten Islamischen Staat geplündert und teilweise zerstört. Die vorher geborgenen Schätze fördern aber noch immer wissenschaftliche Überraschungen zutage.
1,85 Kilogramm Kohlendioxid verursacht die Herstellung einer Portion Lasagne - da sollte man doch wenigstens aufessen.

Klimaschutz im Restaurant : Die Speisekartenwende

Vor dem Klimarechner ist auch keine Mahlzeit mehr sicher. Deshalb könnten auf der Speisekarte neben Mengen-, Preis- und Kalorienangaben bald auch die CO2-Belastungen des Wahlmenüs auftauchen. Psychologen legen sich dafür empirisch ins Zeug, über die Perspektiven der Klimaetiketts sagt das noch nicht viel.

Tod nach Xenotransplantation : Wenn ein Virus mit transplantiert wird

Der erste Patient mit einen Schweineherzen verstarb nicht in Folge einer Abstoßungsreaktion, sondern durch eine Virusinfektion: Was aus der zunächst erfolgreichen Verpflanzung eines Schweineherzens zu folgern ist.
Wer auf seinen Cholesterinspiegel achten muss, sollte Filterkaffee einer anderen Zubereitungsart vorziehen. Und Frauen dann wiederum noch gemäßigter trinken als Männer.

Heißer Genuss : Sogar Kaffee gendert

Frisch aufgebrüht, gefiltert, unter Hochdruck gepresst: Je nach Art der Zubereitung beeinflusst Bohnenkaffee den Cholesterinspiegel von Frauen anders als den von Männern. Und das ist nicht der einzige Unterschied.
Sieht großartig aus: Der Sonnentau

Fleischfressende Pflanzen : Mörderisch schön

Diese Pflanzen wirken wie eine Laune der Natur. Karnivoren ernähren sich von Fleisch und gehören zu den faszinierendsten Lebewesen. Vor allem auf junge Menschen üben sie einen starken Reiz aus.
Vorliebe für kleine Huftiere: Geparden attackieren ihre Beute nach kurzem Spurt.

Der Gepard : Was einen Rekordsprinter ausmacht

Schnelle Beine und elastisches Rückgrat: Der Gepard ist ein Bewegungswunder und in puncto Schnelligkeit allen Vier- und Zweibeinern überlegen. Das bestätigen auch Modellrechnungen.

Landauf, landab, Land unter : Wo der Klimawandel voll zuschlägt

Ein Fluss verschluckte Shaju Mias altes Leben – Hunderttausenden geht es ähnlich. Die verheerenden Folgen des Klimawandels sieht man in der Hauptstadt von Bangladesch. Eine Reise in ein Land im Umbruch und im Aufbruch.
Langfristig messbarer Fallout: der Atomtest „Priscilla“ 1957

Anthropozän : Eine einmalige Dominanz in der Erdgeschichte

Die Entscheidung darüber, ob wir wirklich in einer geologischen „Erdepoche des Menschen“ leben, geht in die heiße Phase. Ein Gespräch mit Colin Waters von der „Anthropocene Working Group“.
Selbst Stehplätze sind rar am Juhu Beach von Mumbai, wenn eine Gluthitze wie in beiden vergangenen Wochen die Menschen zur Abkühlung ans Meer treibt.

Hitzewelle in Südasien : Wie feuchte Hitze zum Killer wird

Lebensfeindliche Hitzewellen wie derzeit in Südasien werden wahrscheinlicher, und im Zusammenspiel mit feuchter Luft könnten sie Teile des Planeten unbewohnbar machen. Forscher tasten sich an die Grenzen des Ertragbaren heran.
Metamateriell: Diese Würfelstruktur antwortet auf Druck mit einer Drehung.

Geschichte eines Trendwortes : Alles Meta

Metaversen, Metaoberflächen und Metamaterialien - der Einsatz des Präfixes „Meta“ treibt immer neue Blüten. Die kurze Geschichte eines Trendworts.
Jeder Punkt ein Qubit: Fluoreszenzbild einer Anordnung aus 1225 neutralen Caesium-Atomen, gehalten von in einem (hier unsichtbaren) Gitter aus Laserstrahlen. Das Bild ist etwa 100 Mikrometer oder 0,1 Millimeter breit.

Quantencomputer : Erst verschränkt und dann auch noch herumgeschubst

Gleich zwei Forscherteams melden Erfolge bei einer bislang unterbelichteten Möglichkeit, Quantencomputer zu realisieren. Diese könnte selbst den supraleitenden Chips von Google oder IBM Konkurrenz machen.
Was können Computer verglichen mit unserem Gehirn?

Zukunft der Technik : KI, die Weise

Künstliche Intelligenz wird noch viel mehr verändern, wie wir leben, auch in Bereichen, an die heute noch keiner denkt: Wie der Aufbewahrung unserer Kultur. Ein Gastbeitrag.
Jonas Andrulis

Jonas Andrulis im Interview : Große Künstliche Intelligenz

Jonas Andrulis zählt zu den Hoffnungsträgern der KI in Deutschland. Der ehemalige Apple-Manager gründete das Unternehmen Aleph Alpha und arbeitet an Systemen, die revolutionieren sollen, was Computer können – mit einem weitreichenden Ziel.
Gemeinsam mit Lothar Gall, Notker Hammerstein und Heribert Müller prägte Johannes Fried ein goldenes Zeitalter des Historischen Seminars der Frankfurter Goethe-Universität.

Johannes Fried wird achtzig : Mut zur Stichprobe

Der Frankfurter Mittelalterhistoriker Johannes Fried hat sich der Leben-Jesu-Forschung zugewandt. Er zeigt, dass Quellenkritik und Spekulation zusammengehören. Jetzt wird er achtzig.
Von der Konvivialität der Kölner Konfessionskulturen beeindruckt: Heinz Schilling

Historiker Heinz Schilling : Er kann Bekenner erklären

Konfession war einmal fast alles in der Neuzeit. Der Historiker Heinz Schilling machte sich mit dieser These auch seine eigene Lebenswelt verständlich. Jetzt wird er achtzig Jahre alt.
Hörte man auf Bertrand Russell, so brachten die Atombomben die Atmosphäre durcheinander, zuerst die des vernünftigen Gesprächs. Robert Haswell fotografierte ihn am 20. September 1959 für den „Daily Express“ auf dem Trafalgar Square. Vor Russell sprach der anglikanische Geistliche Lewis John Collins.

Bertrand Russell 150 : Wann Streit sich lohnt

Man muss sich fragen, ob man weiß, was man zu sagen hat: In den Pazifismus des am 18. Mai 1872 geborenen Philosophen Bertrand Russell ging der Gedanke ein, dass wir unsere rationale Selbstkontrolle zu oft überschätzen.
Wie geht das: Immun werden gegen Propaganda? Zwischen Information und Desinformation oder Lüge und Wahrheit ist vor allem für die immer schwerer zu unterscheiden, die nur nach Bestätigung ihrer Einstellungen und Zweifel suchen. 47:05

F.A.Z. Wissen – der Podcast : Was können wir glauben?

Meinungsblasen, Falschinformationen und verzerrte Darstellungen: Wir laufen heute an vielen Stellen Gefahr, gezielt manipuliert zu werden. Über Propagandamechanismen und mögliche Gegenrezepte.
Ein Angestellter der Gesellschaft zur Entsorgung von chemischen Kampfstoffen und Rüstungsaltlasten beim Hantieren mit einer Giftgasgranate. Hier nur eine Übungsgranate.

Putin und Chemiewaffen : Todbringende Wirkung

Trotz Verbots sind Chemiewaffen immer wieder zum Einsatz gekommen. Zuletzt im syrischen Bürgerkrieg. Auch für Putin sind sie durchaus eine Option im Ukrainekrieg. Gibt es wenigstens Gegenmittel?
Und wieder gibt es Streit an der Universität Göttingen.

Forum Wissen : Verschlungene Erkenntniswege

Das Forum Wissen an der Universität Göttingen will die Darstellung der Wissenschaft revolutionieren. Doch es steht unter keinen guten Vorzeichen: Denn schon wieder gibt es Streit.
Zertifikate
Ihre Weiterbildung in der Organisations- psychologie
Sprachkurse
Lernen Sie Italienisch
Stellenmarkt
Jobs für Fach- und Führungskräfte finden