https://www.faz.net/-gwz
Die letzten beiden Nördlichen Breitmaulnashörner werden im Wildreservat Ol Pejeta in Kenia rund um die Uhr von Rangern bewacht.

Gefährdete Nashörner : Strahlendes Horn

Der Kampf gegen Nashornwilderer ist teuer, aufwändig und gefährlich. Forscher versuchen nun in einem Pilotprojekt, die Tiere mit einem neuen Verfahren zu schützen.
Was einmal der Friedhof in Bad Neuenahr-Ahrweiler war, ist nach dem Hochwasser ein einziges Trümmerfeld.

Katastrophenschutz : Wie wir uns gegen die Fluten schützen können

Starkregen, Überflutungen, aber auch Hitzewellen: Höchste Zeit, dass sich Städte und Kommunen richtig auf den Klimawandel vorbereiten und die Menschen besser schützen. Wie das gelingen kann? Wissenschaftler haben dafür bereits geeignete Konzepte entwickelt.
40:48

F.A.Z. Wissen – der Podcast : Wie geht es weiter mit der Pandemie?

Die Inzidenzen steigen wieder. Aber ist das überhaupt ein Problem, wenn durch die Impfkampagne schwere Verläufe verhindert werden? Wir diskutieren aktuelle Perspektiven aus der Wissenschaft für die kommenden Pandemie-Monate.
Ist  für  Künstliche Intelligenz auch eine Studie nicht mehr als   eine Buchstabensuppe?

KI und Plagiate : Warum Maschinen besser abschreiben

Künstliche Intelligenz kann helfen, Plagiate zu entlarven oder sie noch raffinierter machen. Es droht ein Wettrüsten im maschinellen Abschreiben. Dabei könnten die Maschinen noch viel mehr: Forschung betreiben und Bücher schreiben.

Netzrätsel : Flagge zeigen

Es gibt so gut wie nichts, was es nicht gibt im Netz der Netze: Geniales, Interessantes, Nützliches und herrlich Überflüssiges. Diesmal: die beliebtesten Farben für Nationalflaggen.
Die Leute verlieren ja so viel: Ist lebensgeschichtlicher Stoff Strandgut, den die glückliche Finderin sich aneignen darf? – Kristen Roupenian.

Neue Debatte um „Cat Person" : Ich bin nicht so, wie alle Welt vermutet

Darf eine Autorin mit ihren Figuren Katz und Maus spielen? Zum zweiten Mal löst die Erzählung „Cat Person“ von Kristen Roupenian eine Debatte über das Verhältnis von biographischen Fakten und literarischer Fiktion aus.
Ist der Blutdruck zu hoch, läuft man Gefahr einen Herzifarkt oder Schlaganfall zu erleiden.

Zu perfekte Ergebnisse : Herzstudie im Kreuzfeuer

Eine Herzstudie steht seit Wochen unter heftiger Kritik. Sie liefert für viele Mediziner zu perfekte Ergebnisse. Die Resultate könnten für viele Patienten zum Verhängnis werden.
Eine Impfgegnerin während einer Kundgebung der Initiative „Querdenken“ in Stuttgart (Archivfoto)

Impfskeptiker und Populismus : „Sie misstrauen Eliten“

Der Politikwissenschaftler Florian Stöckel erforscht Impfskepsis in Bezug auf Populismus und findet interessante Zusammenhänge. Ein Gespräch über Impfgegner, ihre Beweggründe und Unterschiede zwischen den Impfstoffen.
Wichtiger Wert: Wie viele Covid-Kranke auf  Intensivstationen liegen.

Kennwerte der Corona-Pandemie : Neue Zahl, neues Glück?

Die Zahl der Neuinfektionen bestimmte in den vergangenen Monaten den Alltag. Damit soll nun Schluss sein. Doch die neuen Pläne der Regierung gehen Wissenschaftlern nicht weit genug – denn Entscheidendes wurde in Deutschland versäumt.
 Schützenfisch auf der Jagd

Schützenfische : Mit einem Wasserstrahl auf Fliegenjagd

Schützenfische sind wahre Meisterschützen: Doch um eine Fliege mit einem Wasserstrahl zielgenau abschießen zu können, müssen die Fische den Rückstoß kompensieren.
Eine Biologin entnimmt im Kinderwunschzentrum Magdeburg eingefrorene Eizellen aus einem Lagerbehälter mit Stickstoff.

Eizellen einfrieren lassen : Das gekühlte Glück

Nur Vater, Mutter, Kind? Familien sind heute weitaus vielfältiger, denn auch Karrieren verlaufen dieser Tage weniger linear. Das befeuert das Geschäft mit der Fruchtbarkeit.

Wetterkapriolen : Bilder wie nicht von dieser Welt

Der Klimawandel macht sich mit Überflutungen und Hitzewellen schon jetzt bemerkbar – und zeigt, dass wir die Veränderungen künftig noch mehr an Leib und Seele spüren werden.
Gigantische Experimente für subatomare Teilchen: Steven Weinberg (vorne) besucht das 
Forschungszentrum Cern bei Genf im Juli 2009

Zum Tod von Steven Weinberg : Der Traum von der Weltformel

Aus seinem Traum von der Weltformel ist nichts geworden. Doch zumindest konnte er zwei der vier Naturkräfte unter einen Hut bringen. Der Physiker Steven Weinberg ist im Alter von 88 Jahren gestorben.
Spektakuläre Ansichten des Universums, projiziert von mehr als  zweihundert hochauflösenden  OLED-Bildschirmen

Organische Halbleiter : Elektronik zum Verbiegen

Organische Halbleiter sind auf dem Vormarsch. Sie bilden die Grundlage biegsamer Displays und Solarzellen. Nun erobern sie High-Tech-Anwendungen, die dem sprödem Silizium verwehrt sind.

Blitzforschung : Wie Laserstrahlen vor Blitzen schützen sollen

Wo Blitze einschlagen, richten sie meist schwere Schäden an. Ein intensiver Laserstrahl soll Abhilfe schaffen. Er löst gezielt Blitze in Gewitterwolken aus, bevor sie entstehen. Auf dem Schweizer Säntis wird der außergewöhnliche Blitzableiter getestet.
Yann LeCun ist KI-Chefwissenschaftler von Facebook und Professor an der New York University.

KI-Star Yann LeCun im Gespräch : Die Künstliche Intelligenz der Zukunft

Er gehört zu den Pionieren des Deep Learning, wurde mit dem Turing-Award ausgezeichnet und von Mark Zuckerberg persönlich angeworben: Yann LeCun forscht für Facebook und an der NYU – und sagt, was ihn derzeit am meisten in der KI fasziniert.

Fragen an die Bronzezeit : Wer war Hammurapi?

Noch Jahrhunderte nach seiner Regierungszeit galt er als weise und gerecht. Seine Bestrafungspraxis formte das alte Babylon. Der Altorientalist Stefan Maul beantwortet Fragen zu Hammurapi und seiner Zeit.
Hoffentlich gibt es hier wirklich jemanden, der mein Signal hört und versteht: Vom Dach der 1957 eingeweihten Fazle-Omar-Moschee in der Wieckstraße im Hamburger Stadtteil Stellingen rief ein Muezzin schon im Mai 1961.

Theologie des Muezzinrufs : Bei diesem Tönen

Nicht auf die Melodie oder den Text kommt es an, sondern nur auf das Ereignis der Schwingung. Wie der Glockenschall kann der Muezzinruf nicht auf eine objektive religiöse Bedeutung festgelegt werden.
Ihr Großvater stammte aus Posen, ihre Mutter aus Danzig: Angela Merkel besucht das Dokumentationszentrum Flucht, Vertreibung, Versöhnung.

Berliner Dokumentationszentrum : Ein weites Feld

Das Dokumentationszentrum Flucht, Vertreibung, Versöhnung am Anhalter Bahnhof in Berlin ist die erste Bundeseinrichtung, die sich dem Leben vieler Einzelner widmet, das nichts weiter auszeichnet, als unwiederbringlich zu sein.
Der Virologe Christian Drosten gilt als Musterbeispiel eines Wissenschaftskommunikators. Hier bei einer Podiumsdiskussion zum Abschluss der ersten #FactoryWisskomm Ende September 2020 in Berlin.

#FactoryWisskomm : Die Stimmen aus der Wissenschaft stärken

Ob Forschende kommunizieren, ist nicht die Frage von Alles-oder-nichts oder vertagten Diskussionen: Es gibt konkrete Aufgaben für die Institutionen im Land. Ein Gastbeitrag.