https://www.faz.net/-gwz
Detail eines Pferdemassengrabs, das 2010 bei Maastricht entdeckt wurde.
Es wurde vielleicht während einer der Belagerungen der Stadt 1632 und 1673 angelegt.

Genetische Geschichte : Die Mischung macht es

Die zur Vergangenheit arbeitenden Genetiker produzieren revolutionäres Wissen. In Heidelberg hielten sie ihr erstes Welttreffen ab. Wie steht es um die Zusammenarbeit mit Archäologen und Historikern?

Explosiver Vulkanismus : Feuerberge unter Druck

Schichtvulkane wie der Merapi auf Java sind wegen ihrer explosiven Ausbrüche gefürchtet. Ein Grund für die heftigen Eruptionen sind Gase, die poröses Gestein versiegeln und deshalb nicht mehr entweichen können.
Eigentlich hätte der Computer auf der ISS in rund 400 Kilometern über der Erde schon im Juli funktionieren sollen.

Zur ISS gestartet : „Icarus“ bringt Tiere ins Netz

Zweiter Anlauf: Das Tierbeobachtungs-System „Icarus“ soll das Wanderungsverhalten von Vögeln, Fledermäusen und Wasserschildkröten dokumentieren. Nun ist der Computer auf dem Weg zur Internationalen Raumstation ISS.

Entgleister Klimawandel : Die Kurven der globalen Krise

Die Nachrichten über die Erderwärmung wurden zuletzt immer schriller. Unsere Grafiken, die aus den jüngsten Forschungsstudien erzeugt wurden, bezeugen den beschleunigten Wandel im Eis, in den Böden und in den Ozeanen.

Wintergemüse : Heilendes Grün

Der erste Frost eröffnet in Norddeutschland traditionell die Grünkohlsaison. Warum das so ist und woher die Pflanze ihre gesundheitlichen Vorzüge nimmt, klärt nun eine Studie.

Big Data in der Medizin : Die gläserne Zukunft

Die Gesundheitsdaten von Patienten sollen bald zur Forschungszwecken genutzt werden — ohne deren Einwilligung. Wem gehört der Datenschatz und was stellt man mit ihm an?

Nach dem Krebs : Überlebende sind auf sich allein gestellt

Viele Millionen überleben den Krebs, vielen geht es gut. Doch noch mehr sind schlecht versorgt. Experten beklagen die eklatanten Lücken in der Begleitung von Krebspatienten nach der Therapie. Wie lässt sich das ändern?

Arzneimittel-Fortschritt : Leben mit der Erbkrankheit

Mukoviszidose, eines der häufigsten angeborenen Stoffwechselleiden, ist noch unheilbar. Deshalb ist die Euphorie bei Ärzten groß über einen Arzneimitteldurchbruch. Jetzt beginnt der Streit um die Kosten.
Eine menschliche Nachbildung – und Stilisierung – im Neandertal-Museum in Mettmann.

Inzucht und Zufall : Das traurige Ende der Neandertaler

Hat der moderne Mensch den Neandertaler auf dem Gewissen? Eher nicht. Es brauchte wohl auch gar keine Katastrophen, um unsere Vettern auszurotten. Sie hatten einfach Pech – und ungünstige Partnerschaften.
Das abendlich erhellte New York aus der Vogelperspektive.

Smart-Cities : Städte mit Köpfchen

Mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung lebt heute schon in urbanen Zentren – Tendenz steigend. Ohne digitale Technik können Regierungen und Verwaltungen die Anforderungen nicht mehr stemmen. Daher setzen sie auf Smart-Cities.

Klimawandel : Heißzeit

Der Klimawandel ist eine der größten Herausforderungen der Gegenwart. In einer vierteiligen Serie zeigen wir, wie er unser aller Leben verändert. Zu Beginn die Frage: Was wissen wir eigentlich über den Wandel?
Materialforschung am Computermodell: Die Oberfläche eines Hochtemperatur-Supraleiters wird mit Strontiumatomen (violett) bedampft. Die Atome versehen das Material mit zusätzlichen Ladungsträger und erhöhen so dessen Leitfähigkeit.

Materialforschung : Neuland im Kochtopf

Künstliche Intelligenz, Big Data und hohe Rechenkapazitäten beflügeln zunehmend auch die Suche nach neuen Hightech-Werkstoffen. Das Ziel sind Materialien mit maßgeschneiderten chemischen und physikalischen Eigenschaften.

Akustische Levitation : Ein 3D-Display aus der Zukunft

Ein Bildschirm mit dreidimensionalem Bild, das man hören und anfassen kann – wovon Technologiebegeisterte bislang nur träumten, ist jetzt in einer ersten Version an einer britischen Universität entstanden.
Die Emanzipation der Maschinen - wie weit wird sie uns tragen?

Künstliche Intelligenz : Wollt Ihr mit Zahlen die Menschen verstehen?

Die Ethik begleitet die Datenrevolution kritisch. Denn die digitale Zeitenwende, die nun von Künstlichen Intelligenzen mitgestaltet wird, lässt vieles aus dem Blick geraten, was uns als Menschen wichtig ist. Eine philosophische Zwischenbilanz.

Datenethik : Der Weg der gestaffelten Algorithmen

Die datengetriebene Gesellschaft befürchtet nicht zu Unrecht den Missbrauch von Algorithmen. Deshalb will uns die Datenethikkommission vor den Folgen übergriffiger Künstlicher Intelligenz schützen. Geht das? Eine Analyse.
Mit 41 Karat (8,2 Gramm) ist der Dresdner Stein der größte geschliffene grüne Diamant. Hier ist er ohne das Schmuckstück zu sehen, in das er gefasst ist.

Diamantfarben : Farbiges Feuer

Der Dresdener Grüne Diamant ist dem großen Raub entgangen. Wie aber kam er zu seiner Farbe? Und wie all die anderen bunten Klunker?
Es gibt sie wieder, die besten Dinge: Im Apple Store vor dem Hauptquartier von Apple in Cupertino, genannt „Apple Campus 2“, steht ein Modell des von Norman Foster entworfenen Gebäudes.

Geheimunterricht bei Apple : Was lehrt die Apple University?

Das interne Bildungsprogramm des Konzerns aus Kalifornien ist so geheim wie das nächste iPhone. Kürzlich konnte man jedoch zwei Vorlesungen aus dem philosophischen Curriculum per Livestream verfolgen.
Geprägtes Selbstverhältnis: 1990, als Dieter Henrich in der edition suhrkamp den Band „Eine Republik Deutschland. Reflexionen auf dem Weg aus der deutschen Teilung“ publizierte, gab die DDR zum Gedenken an den Autor der „Reden an die deutsche Nation“ eine von Heinz Hoyer entworfene silberne Sondermünze zum Nennwert von 10 Mark aus.

Dieter Henrich über Fichte : Zweite Gedanken zur allerersten Einsicht

Es muss ein ursprüngliches Bewusstsein geben, für das Subjekt und Objekt nicht getrennt sind: Diesen Gedanken entwickelte Dieter Henrich aus seiner Lektüre Fichtes. Nach langer Auseinandersetzung mit der analytischen Philosophie ist Henrich jetzt auf „Fichtes ursprüngliche Einsicht“ zurückgekommen.
Das Kapitol in Washington – im Schatten eines Kohlekraftwerks

Wissenschaft gegen Trump : Im Nahkampf

Eine halbe Million Kritiken reichen nicht, die amerikanische Regierung will Umweltgesetze mit fadenscheinigen Gründen aushebeln. Was also gilt: Wissenschaft oder Willkür?
Auf großem Fuß: Der Moon Boot hat sich auch bei Nicht-Astronauten durchgesetzt - anders als der Raumanzug.

Erfolgsgeschichte Moon Boot : Alle in einem Boot

Zu groß, zu plump, zu abgefahren: Man könnte meinen, der Moon Boot ist nur eine Fußnote der Raumfahrt-Geschichte. Er hat aber große Spuren hinterlassen – und das nicht nur bei Astronauten.

Die Uhr der Apollo-Astronauten : Allzeit bereit

Als Buzz Aldrin mit Neil Armstrong den Mond betrat, trug er eine Speedmaster. Bis heute tragen Nasa-Astronauten diese Uhr. Der Raumfahrer Charles Duke hat seine eigenen Erfahrungen damit gemacht.