https://www.faz.net/-gwz
In einem Terrarium im Zoo, wie hier in Berlin, sind die Blattschneiderameisen sicher. Neuerdings  sind sie aber auch für zu Hause  zu haben.

Ameisen als Haustiere : Die Kolonie im Wohnzimmer

Aggressive Ameisen sind nicht die kuscheligsten Haustiere, doch viele Menschen kaufen sie im Internet und halten sie zu Hause. Das kann gefährlich werden.
Anja Karliczek, Bundesministerin für Bildung und Forschung

Nach der Pandemie : Eine Arznei-Agentur gründen statt Patente opfern

Der bessere Weg aus der Pandemie und für die Zeit danach: Gehen wir das Risiko ein und organisieren wir in Deutschland und in den EU die Entwicklung neuer Medikamente und Therapieansätze. Ein Gastbeitrag.
Der F.A.Z. Wissen Podcast mit Joachim Müller-Jung und Sibylle Anderl 39:17

F.A.Z. Wissen – der Podcast : Haben die Corona-Modelle versagt?

Die düsteren Modell-Szenarien zum Infektionsgeschehen in Deutschland haben sich glücklicherweise nicht realisiert. Die dritte Welle scheint gebrochen. Warum sind erfolgreiche Modellprognosen zur Pandemie so schwierig?
Leider nicht im erforderlichen Maße skalierbar: Bei  Gaildorf in Baden-Württemberg wurde ein Windpark mit einem Pumpspeicherkraftwerk kombiniert.

Energiewende : Das Problem mit der grünen Grundlast

Die Verfassungsrichter haben den rascheren Umstieg auf erneuerbare Energiequellen angeordnet. Doch damit verschärft sich ein Problem, das mehr Windräder und Solarparks nicht lösen können.

Netzrätsel : Sommer im Computer

Es gibt so gut wie nichts, was es nicht gibt im Netz der Netze: Diesmal: Machen Sie aus dem Aprilwetter im Mai das Wetter, das Sie sich wünschen!
Ursprung des Pandemie-Virus oder nicht:  Das staatliche Institut für Virologie in Wuhan, das auch mit westlichen Virologen kooperiert hat?

Shitstorms für Genpioniere : Im sozialen Strudel von Sars-Cov-2

Der Ursprung bleibt unklar, die genetischen Tricks des Virus ein Rätsel. Zwei Genpioniere, die auch im hohen Alter nach Antworten darauf suchten, fanden sich plötzlich in Deutungskämpfen verwickelt, die in den sozialen Netzwerken toben.

Frank Wilczek zum Siebzigsten : Zeit für Zeitkristalle

Er hat erklärt, warum Quarks niemals isoliert auftreten können und was es mit Zeitkristallen auf sich hat. Der Physik-Nobelpreisträger Frank Wilczek, der sich noch immer nicht auf seinen Lorbeeren ausruhen mag, feiert an diesem Samstag seinen siebzigsten Geburtstag.
Laborrezept verfügbar: Den Biochemikern gelang es, die Proteine von Sars-CoV-2 im Reagenzglas zu synthetisieren (Symbolbild).

Forschung in Frankfurt : Laborrezepte für Corona-Proteine

Frankfurter Forscher haben Anleitungen für das Herstellen von Proteinen des Covid-19-Erregers erarbeitet. Die entwickelten Rezepte können von allen interessierten Wissenschaftlern genutzt werden.
In der  Kathedrale von Lichfield, nördlich der britischen Stadt Birmingham, wurde schon  im März fleißig der Impfstoff von AstraZeneca gespritzt.

Impfen in Kirchen : Macht hoch die Tür, die Tor macht weit!

Große Impfzentren geraten zunehmend in Verruf, und in Arztpraxen ist es oft zu eng um Hygienestandards beim Impfen einzuhalten. Ideal um viele Menschen zu impfen, wären die Kirchen. In Castrop-Rauxel startet jetzt das erste deutsche Modellprojekt.

Braune Nachtbaumnatter : Die Schlange mit dem Lassotrick

Die Braune Nachtbaumnatter ist ein wahrer Kletterkünstler. Mit ihrer Lasso-Technik kann sie problemlos sogar glatte Metallrohre erklimmen. Auf der Insel Guam bedroht sie damit jedoch viele heimische Vogelarten.
Hat auch schon getestet, ob sich Luftreiniger im Klassenzimmer zur Corona-Bekämpfung eignen: Joachim Curtius

„Wissenschaft im Dialog“ : Ist das Klima noch zu retten?

Wie wirkt sich die globale Erwärmung auf Deutschland aus und wie kann sie bekämpft werden? Diese Fragen von Sascha Zoske beantwortet der Atmosphärenforscher Joachim Curtius am 19. Mai in einem Podiumsgespräch.
Die Jungen rebellieren, die Jungen werden gehört. Klima-Demo von Fridays for Future vor dem Brandenburger Tor.

Highlights des Klima-Urteils : Im Namen der Freiheit

Das Bundesverfassungsgericht hat auch Wissenschaftsgeschichte geschrieben. Das Klimaschutz-Urteil ist ein Füllhorn der Klima-Expertise – und keine Verfassungslyrik. Wir zitieren die beeindruckendsten Stellen.
Zwei miteinander verschränkte Trommeln schlagen synchron im Quantentakt.

Kontakt mit der Quantenwelt : Quanten spuken im Sichtfeld

Mikrowellenpulse zwingen mikromechanisch Oszillatoren in jenen quantenmechanisch verschränkten Zustand, den Einstein einst spukhafte Fernwirkung nannte. Die winzigen Trommeln schwingen synchron im Takt.
Getrocknete Kakaobohnen, die auf einer Plantage in Indonesien geerntet wurden.

Geruchsstoffe in Kakao : Warum Schokolade so aromatisch schmeckt

Warum schmeckt Schokolade so einzigartig? Lebensmittelwissenschaftler haben aus der Kakaobohne jene Inhaltsstoffe extrahiert, die dem Genussmittel das ganz besondere Aroma verleihen, aber auch jene Substanzen, die es ungenießbar machen können.

Communicator-Preisträger : Mathematik ist einfach schön!

Jürgen Richter-Gebert ist der diesjährige Communicator-Preisträger. Sein Ziel: Abstrakte mathematische Inhalte sinnlich erfahrbar machen – und die Schönheit der Mathematik einer breiten Öffentlichkeit vermitteln.
In ein Team mit vielen Frauen folgt auf einen Mann häufig eine Frau.

Organisationssoziologie : Trojaner gegen die Segregation

Sortieren sich Menschen nach gemeinsamen Merkmalen, bilden sich abgegrenzte. in sich homogene Gruppen, Überraschender Weise ist die soziale Homogenität in Organisationen und Firmen erstaunlich variabel, wie eine Studie zeigt.
Türkisch stämmige Kinder überschätzen gern ihre schulischen Leistungen. Das ist vielleicht auch gut so.

Bildungssoziologie : Selbstüberschätzung ist nicht nur schlecht

Türkischstämmige Kinder halten sich einer Studie nach für besser in der Schule als sie es sind. Vielleicht ist das aber ganz gut so. Denn es könnte der Gefahr einer sozialen Abwärtsspirale entgegenwirken.
Die Meinungsbildung, gleich von welcher Qualität, erfolgt heute über Soziale Netzwerke.

Sozialforschung : Die Morgenröte der Twitter-Soziologie

Soziale Medien eröffnen der empirischen Sozialforschung ganz neue Möglichkeiten. Doch mehr Daten allein bedeuten noch kein besseres Verständnis dessen, was sie über die Gesellschaft aussagen.
Da geht doch was in der Ökolandwirtschaft, oder?

Ökoanbau im Gen-Dilemma : Biolandwirte und Fortschritt?

Kriegt der Boden Risse, auf dem die Gentechnikfrei-Regeln des Ökolandbaus gedeihen? Bei den Grünen bröckelte es zuletzt schon, jetzt haken Pflanzenforscher nach: Ohne Gentechnik scheitert auch der „Green Deal“.