https://www.faz.net/-gwz-9036q

Elementarteilchen : Higgs-Boson zerfällt auch in zwei Quarks

Ein undatiertes und vom Computer generiertes Handout zeigt, den typischen Kollisionsverlauf in einem elektromagnetischen Kalorimeter. Bild: dpa

Higgs-Boson-Teilchen: Es ist elektrisch neutral, hat Spin 0 und zerfällt nach sehr kurzer Zeit – und das offenbar auch in zwei Quarks. Das haben nun Physiker der internationalen Atlas-Kollaboration des Cern nachgewiesen.

          Das Higgs-Teilchen, dessen Existenz vor fünf Jahren bei der Kollision von energiereichen Wasserstoffkernen am europäischen Forschungszentrum Cern nachgewiesen wurde, zerfällt offenkundig auch in zwei schwere Bottom-Quarks. Physiker der internationalen Atlas-Kollaboration des Cern haben dafür nun starke experimentelle Hinweise gefunden.

          Manfred Lindinger

          Redakteur im Ressort „Natur und Wissenschaft“.

          Bislang war nur der Zerfall in zwei energiereiche Photonen (Gammaquanten), vier Leptonen (Elektronen oder Myonen), zwei Leptonen und zwei Neutrinos sowie zwei Tau-Teilchen klar beobachtet worden.  Der Zerfall des Higgs-Bosons in ein Paar von Bottom-Quarks, so wie es die Theorie voraussagt, konnte bislang nicht beobachtet werden. Der Grund waren zahlreiche kernphysikalische Prozesse, die stärkere Signale erzeugen und den Zerfallskanal unterdrücken.

          Bei der genaueren Analyse der Datensätze, die in den Jahren 2015 und 2016 bei Kollisionsexperimenten am Large Hadron Collider (LHC) am Cern gewonnen wurden, ist man nun fündig geworden, wie die Forschergruppe um Karl Jakobs kürzlich auf einer Tagung in Venedig berichtete. Die Vermessung aller Zerfallskanäle erlaubt unter anderem Schlüsse auf zentrale Eigenschaften wie die exakte Lebensdauer des Higgs-Bosons, das allen bekannten Elementarteilchen Masse verleiht .

          Weitere Themen

          In der Menge liegt die Wahrheit Video-Seite öffnen

          Vererbungslehre : In der Menge liegt die Wahrheit

          Wie Vererbung geht, lernt man bereits in der Schule. Aber so einfach wie bei Erbsen ist das nur in Ausnahmefällen. Die quantitative Genetik hat in jüngster Zeit Erkenntnisse gewonnen, die alles auf den Kopf stellen. Das wird schon bald praktische Konsequenzen haben.

          Topmeldungen

          Ehemaliger Lebensmittelladen in Loitz: Der Solidaritätszuschlag dient in erster Linie zur Finanzierung der Kosten, die die deutsche Wiedervereinigung verursacht hat. (Archiv)

          Wortbruch der Union : Soli-Schmerzen

          Dass ein Teil des Soli bleibt, dürfte für die Betroffenen finanziell zu verschmerzen sein. Nicht aber der Wortbruch der Union – und das bittere Gefühl, dass ihr Sondereinsatz für das Land nicht einmal wertgeschätzt wird.
          Trotz Sanktionen: Schweißer arbeiten Anfang April im Karosseriebau des Mercedes-Benz Werks im Industriepark Jessipowo bei Moskau

          Russland-Sanktionen : Der Preis des Zurückweichens

          Die Russland-Sanktionen waren ein Signal. Deren Aufhebung wäre es erst recht – die EU würde damit demonstrativ vor Moskaus Politik der Gewalt und Drohung zurückweichen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.