https://www.faz.net/-gwz-air3o
 

Evidenzbasierte Medizin : Messung der Weisheit in 39 Sekunden

  • -Aktualisiert am

Wo ist Weisheit verborgen? Bild: Reuters

Weisheit gilt als Eigenschaft, die glücklich, zufrieden und gesund macht. Wie aber kann man sie messen? Ein Neuropsychiater hat dafür einen Index entwickelt. Ob das weise ist?

          1 Min.

          Reichen 39 Sekunden aus, um die Weisheit eines Menschen in einen Index zu fassen? Seit Langem feilen Neurobiologen an Messinstrumenten für solch eine Zuordnung, denn Weisheit korreliert mit Resilienz, Glücklichsein und Lebenszufriedenheit und schützt vor Einsamkeit, Depression und Angst. Dilip Jeste von der Universität von Kalifornien in San Diego schafft das neuerdings in der angegebenen Rekordzeit und mit nur sieben knappen Selbsteinschätzungen zu Aussagen wie „Ich bleibe auch unter Stress ruhig“.

          Seine sieben dabei verwendeten Dimensionen von Weisheit nennt Jeste Selbstreflexion, Emotionskon­trolle, Toleranz, Zugewandtheit, Entschlossenheit, Spiritualität und Um-Rat-gefragt-Werden. Er hat sie auch im Gehirn verortet – Empathie, Al­truismus und Kooperation beispielsweise im präfrontalen Cortex, positive und negative Emotionen in der Amygdala und Triebkontrolle im limbischen System.

          Vieles spricht dafür, dass Weisheit auch ein Schlüssel zum gesunden Altern ist. Angesichts der zunehmenden Vergreisung der westlichen Gesellschaften sollte Weisheitsforschung daher ganz oben auf der Prioritätenliste der Neurowissenschaften und der Gerontologie stehen. Weisheit beschreibt die Einsicht in die fundamentalen Pragmatiken des eigenen Lebens und des der anderen. Sie umfasst den Blick über den Tellerrand des eigenen Seins. Wenn man Weisheit lernen kann — schließlich nimmt sie mit dem Alter eher zu als ab —, muss es aber Maßnahmen geben, die Menschen weiser machen.

          Damit solche Maßnahmen den Anspruch erheben können, auch dem gesunden Altern zu dienen, vor Einsamkeit zu schützen oder gar Suizide zu verhindern, wie Jeste meint, müssen sie nach den Regeln der evidenzbasierten Medizin evaluiert werden. Ob sein in Rekordzeit ermittelter Sieben-Fragen-Index das wirklich vermag, sei dahingestellt. Denn nicht zuletzt stellt sich hier die Frage: Wie steht es um die Weisheit von Menschen, die sozial erwünscht, aber nicht ehrlich antworten?

          Weitere Themen

          Die künstliche Sonne im Laserlabor

          Brennendes Fusionsplasma : Die künstliche Sonne im Laserlabor

          Die kontrollierte Kernfusion gilt als ein Weg, Energie klimaschonend und in großen Mengen zu gewinnen. An der National Ignition Facility in Livermore ist man dem Ziel jetzt einen großen Schritt näher gekommen.

          Die Macht des Erdöls Video-Seite öffnen

          Einfach erklärt : Die Macht des Erdöls

          Das schwarze Gold ist ein Garant für Wohlstand, aber auch Auslöser für Krisen und Kriege. Woraus besteht Erdöl und hat es als Energiequelle noch eine Zukunft?

          Topmeldungen

          Liefert, was erwartet wurde: Fed-Chef Jerome Powell

          Zinsentscheidung der Fed : Geldpolitik im Inflations-Nebel

          Leitzinserhöhung im März und beschleunigter Ausstieg aus dem Anleihekaufprogramm: Fed-Chef Jerome Powell liefert wie erwartet. Gleichzeitig darf die Zinswende im März als Eingeständnis der Notenbanker gewertet werden.