https://www.faz.net/-gwz-82eoh

Orang-Utans : Die Lautspiele der Halbstarken

  • -Aktualisiert am

Orang-Utan-Mädchen Surya im Zoo Rostock Bild: dpa

Manche Orang-Utans täuschen Stärke nur vor: Sie können ihre Stimme mit einem Trick bedrohlich tief klingen lassen. Der Warnruf ertönt nur in gefährlichen Situationen.

          Orang-Utans können ihre Stimme offenbar bedrohlich tief klingen lassen, indem sie mit der Hand einen Resonanzkörper formen. Das haben Forscher der Universitäten Brüssel und Amsterdam herausgefunden („The Journal of Experimental Biology“, doi: 10.1242/jeb.110577).

          In den Regenwäldern von Sumatra wurde beobachtet, dass die Menschenaffen einen charakteristischen Warnruf ausstoßen, wenn ihnen Menschen oder Raubtiere beunruhigend nahe kommen. Seltsamerweise halten sich einige Orang-Utans eine Hand vor den zum Rufen gespitzten Mund. Dass sie dadurch die Stimmlage stattlicherer Artgenossen erreichen, belegen detaillierte Analysen von Tonaufnahmen.

          Die Hand fungiert wie bei hohlen Musikinstrumenten als Verstärker für die tiefen Obertöne und senkt insgesamt die Tonhöhe. Mit diesem Trick können die Orang-Utans eine kraftvollere Statur vortäuschen. Wie erfolgreich sie damit Angreifer einschüchtern, ist unklar.

          Weitere Themen

          Programmierte Ungleichheit

          Soziale Systeme : Programmierte Ungleichheit

          Die „gender pay gap“ bezeichnet die ungleiche Bezahlung von Männern und Frauen im gleichen Beruf. Während alte Rollenbilder zumindest teilweise verschwinden, könnte die Digitalisierung die Schere stärker auseinandertreiben.

          Topmeldungen

          Schlechte Laune im Osten? Das stimmt nicht so ganz.

          Ostdeutschland : Woher die schlechte Laune?

          Steht es dreißig Jahre nach dem Ende der DDR wirklich so schlimm mit der deutschen Einheit und dem Osten? Nein. Die krasse Fehleinschätzung hat auch etwas mit denen zu tun, die heute die politische Meinung im Osten mitprägen.
          Pendler auf der London Bridge

          Mobilität : Wie London die Verkehrsflut meistert

          Die größte Stadt Europas baut ihr Bahnnetz aus und nutzt Big-Data-Analysen, um die U-Bahn zu verbessern. Ein anderes Verkehrsmittel soll hingegen aus der City verbannt werden – und das schon diesen Sonntag.
          Ashton Applewhite

          Altersdiskriminierung : „Man kann nicht jung bleiben“

          Die Amerikanerin Ashton Applewhite kämpft gegen eine Form der Diskriminierung, über die kaum jemand spricht, obwohl sie jeden irgendwann treffen wird. Ein Gespräch über Altersdiskriminierung.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.