https://www.faz.net/-gwz-sjo3

Fauna : Diabetes-Medikament aus Tropenpflanze?

  • Aktualisiert am

Neue Behandlung für Altersdiabetes? Bild: picture-alliance/ dpa/dpaweb

Extrakte aus den Früchten der tropischen Blütenpflanze Gardenia jasminoides ellis nutzt die traditionelle chinesische Medizin seit langem zur Behandlung des Altersdiabetes. Jetzt haben amerikanische Forscher den Wirkstoff entdeckt.

          1 Min.

          Extrakte aus den Früchten der tropischen Blütenpflanze Gardenia jasminoides ellis nutzt die traditionelle chinesische Medizin seit langem zur Behandlung des Altersdiabetes. Jetzt haben amerikanische Forscher entdeckt, daß der in dem Extrakt enthaltene Stoff Genipin für die blutzuckerregulierende Wirkung des Pflanzenextrakts verantwortlich ist.

          Bradford Lowell vom Beth Israel Deaconess Medical Center in Boston und seine Kollegen fanden heraus, daß das kleine Molekül Genipin die Ausschüttung von Insulin aus den Betazellen der Bauchspeicheldrüse reguliert. Wie sie in der Zeitschrift "Cell Metabolism" (Bd. 3, S. 417) schreiben, hemmt es in den Betazellen ein als UCP2 bezeichnetes Protein der Mitochondrien, das eine zentrale Kontrollstation für die Insulinsekretion ist.

          Das Genicin wirkt wie ein Gegenspieler

          Ist das Protein überaktiv, wird die Ausschüttung von Insulin gedrosselt, was Untersuchungen bei Zuckerkranken zufolge das Risiko für einen Altersdiabetes erhöht. Das Genicin wirkt wie ein Gegenspieler des Regulators und stimuliert die Insulinsekretion. Gegenüber den bislang üblichen Diabetesmedikamenten hat Genipin den Vorteil, daß es an dem Dreh- und Angelpunkt der Insulinsekretion ansetzt und damit kausal wirkt.

          Weitere Themen

          Elektronik zum Verbiegen

          Organische Halbleiter : Elektronik zum Verbiegen

          Organische Halbleiter sind auf dem Vormarsch. Sie bilden die Grundlage biegsamer Displays und Solarzellen. Nun erobern sie High-Tech-Anwendungen, die dem sprödem Silizium verwehrt sind.

          Ein Museum fürs Gärtnern

          Ab in die Botanik : Ein Museum fürs Gärtnern

          Eine grüne Oase mitten in London: Einst Kirche, heute ein Museum, das den britischen Gärten und dem Gärtnern selbst gewidmet ist.Und hier sind keinesfalls nur rostige Gießkannen zu bestaunen.

          Topmeldungen

          Unterschiedliche Sicht: Prinz Harry (links) und Prinz William am 1. Juli bei der Enthüllung eines Denkmals zu Ehren ihrer Mutter, Prinzessin Diana, in London

          Prinz Harrys Autobiographie : Die nächste Spitze

          20 Millionen Dollar soll Prinz Harry für ein Buch angeboten bekommen haben. Die Ankündigung einer „intimen und tief gefühlten“ Autobiografie weckt Befürchtungen über neuen Zwist in der Königsfamilie.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.