https://www.faz.net/-gwz-okyt

Biologie : Genmanipulierte Pflanze spürt Landminen auf

  • Aktualisiert am

Wird jetzt rot bei Landminenkontakt Bild: GSF - Forschungszentrum für Umwe

Dänische Wissenschaftler haben die Ackerschmalwand so verändert, daß sich ihre Blätter rot färben, wenn ihre Wurzeln Gas wahrnehmen, das aus vergrabenen Landminen sickert.

          1 Min.

          Dänische Wissenschaftler haben eine gentechnisch manipulierte Pflanze entwickelt, die versteckte Landminen aufspüren kann. Die normalerweise grünen Blätter dieser Ackerschmalwand (Arabidopsis thaliana) färben sich rot durch Stickstoffdioxyd (NO2), das aus vergrabenen Landminen sickert.

          Die Pflanze wurden von der kleinen dänischen Firma Aresa zusammen mit der Universität Kopenhagen entwickelt, berichtet das britische Wissenschaftsjournal „Nature“ auf seiner Internetseite. Allerdings sei noch nicht ausreichend erforscht, wie sensibel die Pflanze reagiere, erklärte der Molekularbiologe John Mundy. Es habe noch keine groß angelegten Feldversuche gegeben.

          Die Aussaat der Pflanzen ist den bisherigen Plänen zufolge von Lastwagen aus geplant, für die zunächst eine Schneise durch das jeweilige Minenfeld geräumt werden müßte. Sprecher des Dänischen Roten Kreuzes äußerten sich begeistert über die bisherigen Forschungsergebnisse. Nach UN-Schätzungen sind in 45 Ländern der Welt mehr als 100 Millionen Landminen ausgelegt, durch die pro Jahr 15.000 bis 20.000 Menschen getötet oder verkrüppelt werden. Das Auffinden und Räumen von Minen gilt als extrem aufwendig und teuer.

          Weitere Themen

          Street View anno 1940

          Netzrätsel : Street View anno 1940

          Es gibt so gut wie nichts, was es nicht gibt im Netz der Netze: Geniales, Interessantes, Nützliches und herrlich Überflüssiges. Diesmal: New York in den Vierzigern.

          Wie Kunststoffe die Umwelt belasten Video-Seite öffnen

          Videografik : Wie Kunststoffe die Umwelt belasten

          Der Bundestag befasst sich abschließend mit einem Verbot leichter Plastiktüten. Mit der Neuregelung des Verpackungsgesetzes will die Bundesregierung den Verbrauch der Tüten weiter reduzieren. Denn Kunststoffe belasten die Umwelt schwer.

          Topmeldungen

          Krise im deutschen Fußball : Die Nationalelf ist im freien Fall

          Seit dem WM-Sieg stürzt der Image-Wert des Nationalteams in den Keller, wie eine Umfrage belegt. Auch die Entfremdung von der Elf erreicht eine neue Dimension. Das hat nicht nur mit Niederlagen auf dem Rasen zu tun.
          Die Genforschung zeigt: Es gibt keine biologische Begründung von Rasse. Alle Menschen sind gleich.

          Debatte über Streichung : Der gefährliche Mythos Rasse

          Der Begriff der Rasse soll aus dem Grundgesetz verschwinden. Geprägt von einem französischen Arzt und Philosophen hat das Wort eine zweifelhafte wissenschaftliche Karriere gemacht – mit mörderischen Folgen. Forscher arbeiten an seinem Ende.
          Armin Laschet, Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, am 20. November in Troisdorf

          Historische Corona-Analogien : Auch Deutsche unter den Opfern

          Armin Laschet spricht vom härtesten Weihnachtfest der Nachkriegszeit, eine Demonstrantin vergleicht sich mit Sophie Scholl: Helfen mehr Geschichtsbücher gegen die schiefen Bilder?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.