https://www.faz.net/aktuell/wissen/natur/bestiarium-das-faultier-wird-seinem-namen-nicht-gerecht-1543042.html

Bestiarium : Das Faultier wird seinem Namen nicht gerecht

  • Aktualisiert am
Ein Faultier, so wie man es zu sehen erwartet
          1 Min.

          Faultiere sind gar nicht so faul, wie sie uns in Zoos scheinen: Sie schlafen im Urwald nur rund 9,6 Stunden pro Tag und damit gut sechs Stunden weniger als in Gefangenschaft. Zu diesem Ergebnis kommt ein internationales Forscherteam, das erstmals Hirnströme von schlafenden Tieren in freier Wildbahn beobachtet hat.

          Die Gruppe um Niels Rattenborg vom Max-Planck-Institut für Ornithologie in Seewiesen maß Hirnströme von drei erwachsenen Weibchen der Braunkehl-Faultiere (Bradypus variegatus) drei bis fünf Tage lang mittels Minirekordern, die an den Tieren befestigt worden waren. Die zu den Dreifinger-Faultieren zählenden Tiere leben unter anderem im Dach des Tropenwaldes von Panama, rund vierzig Meter über dem Erdboden.

          Beschleunigungsmesser für Faultiere

          Der genaue Grund für die unterschiedliche Schlafdauer in Gefangenschaft und in Freiheit ist noch nicht bekannt. „Wenn wir die Gründe für unterschiedliches Schlafverhalten herausfinden, werden wir Einblicke in die Funktion des Schlafes bei Säugetieren gewinnen, den Menschen eingeschlossen“, erläutert Rattenborg. Möglich geworden seien die Untersuchungen durch die Weiterentwicklung einer Technik, die für die Aufnahme von Hirnströmen bei Menschen gedacht ist. Zusätzlich zu zwei Gehirnstromsensoren, welche die Faultiere wie Kappen auf ihrem Kopf trugen, wurden die Tiere auch mit einem Sender zur Bestimmung ihres Standorts sowie einem Beschleunigungsmesser um den Hals ausgestattet. Außerdem bekamen zwei weitere Tiere sieben Monate lang einen Sender, so dass ihre Aktivität ständig beobachtet werden konnte.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Marlene Dietrichs Tochter : Two Of A Kind

          Maria Riva, die einzige Tochter von Marlene Dietrich, wuchs im Schatten der Diva auf. Heute, mit 97 Jahren, hat sie für vieles im Leben ihrer Mutter Verständnis. Aber nicht für alles.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.