https://www.faz.net/-gwz-9dj0d

Tabakentwöhnung – wer zahlt? : Raucher müssen sich selbst helfen

  • -Aktualisiert am

Rauchen tötet, doch viele kommen einfach nicht davon los. Bild: Getty

Tabakabhängigkeit gilt immer noch nicht als Sucht, sondern als Lifestyle-Problem. E-Zigaretten heizen den Kampf um die Kostenerstattung an. Lässt der Staat die Raucher im Stich?

          5 Min.

          In den Marketingabteilungen der Produzenten von E-Zigaretten hat man wahrscheinlich die Korken knallen lassen, als sie den jüngsten Vorschlag von Paul Aveyard gelesen haben. Der Verhaltensforscher von der Oxford-Universität plädierte unlängst dafür, E-Zigaretten so zu verordnen wie Pflaster für ein Medikament, um so Raucher bei der Tabakentwöhnung zu unterstützen. Dieser Vorschlag, der jüngst durch sein Erscheinen im „British Medical Journal“ geadelt wurde, wird von vielen Medizinern in zweierlei Hinsicht als höchst fragwürdig eingeschätzt.

          Noch immer nämlich gibt es gute Gründe, zu zweifeln, ob Raucher mit Hilfe von E-Zigaretten tatsächlich entwöhnt werden können. Zum Zweiten nährt eine solche Empfehlung vor allem die offenkundig falsche Vorstellung vom Rauchen als Laster, das keiner Therapie bedarf, genügt es doch offenbar, einen glimmenden durch einen dampfenden Stängel zu ersetzen. Gesundheitspolitiker und all jene, die dafür verantwortlich sind, dass es noch immer keine Kostenerstattung für die Entwöhnungsbehandlung von Rauchern gibt, können nach dieser Lesart ihre Hände weiter in Unschuld waschen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          CDU-Vorsitz : Wer steht hinter den Kandidaten?

          Eine Kandidatur für den CDU-Vorsitz ist kein leichtes Unterfangen. Wer unterstützt und berät Merz, Spahn, Laschet und Röttgen im Hintergrund?
          Etwas für jeden Geschmack: Sexpuppen im Dortmunder Bordoll.

          Sexpuppen : „Die Mädels hier sind mir lieber“

          Das Geschäft mit Sexpuppen wächst. Die Kritik daran auch – spätestens, seit ein Unternehmen lebensechte Kinderpuppen herstellt. Doch was sind das für Männer, die Puppen echten Frauen vorziehen? Ein Bordellbesuch.