https://www.faz.net/-gx3
Sars-CoV-2-Viren haften auf der Oberfläche von Zellen.

Virus-Variante B.1.1.7 : Tödlich, tödlicher, doch nicht am tödlichsten?

Ist die Coronavirus-Variante B.1.1.7 nicht so gefährlich wie gedacht? Das sollen zwei britische Studien belegen. Tun sie aber nicht. Als Zeugnis für „Übertreibungen“ taugen sie kaum, wie die genaue Lektüre zeigt.
Wie weit geht die heilende Wirkung der Wälder? Auf Usedom kann man dies nun in Europas erstem Heilwald austesten.

Mein Freund der Baum : Wahlmedizin

Auf Usedom gibt es nun Europas ersten Heilwald. Was das medizinisch heißt, bleibt umstritten. Zur anstehenden Bundestagswahl scheint dennoch klar: Wir sollten uns in die Wälder begeben. Eine Glosse.
Londoner Glückseligkeit nach den weiteren Reduzierungen der Kontakteinschränkungen ab Ende März.

Herdenimmunität in England? : Ein Floh im Ohr der Pandemiemüden

Der 9. April gilt einigen Briten schon als der Tag, an dem das Virus endgültig einknickt: Bevölkerungsschutz erreicht. So sieht es ein Londoner Modellierer, und die Kollegen staunen.
Der F.A.Z. Wissen Podcast mit Joachim Müller-Jung und Sibylle Anderl 36:35

F.A.Z. Wissen – der Podcast : Kann das Virus die Impferfolge torpedieren?

Sars-CoV-2 ist auf der Flucht vor den Antikörpern, die uns nach der Impfung schützen sollen. Wie lässt sich das verhindern, und welche Impfstoffe sind betroffen? Wir besprechen aktuelle Studien, die sich mit möglichen Abwehrstrategien beschäftigen.

Seite 5/51

  • Die Erreger von Covid-19 im Elektronenmikroskop. Jedes Viruspartikel misst um die 100 Millionstel Millimeter.

    Unberechenbares Virus : Wer wird verschont?

    Ob jemand schwer an Covid-19 erkrankt, ist nicht nur eine Frage des Alters. Gene und Lebensweise beeinflussen die Immunabwehr.
  • Hoffnungslos in der Londoner Carnaby Street?

    Corona-Mutante : Vorerst weiter gruseln

    Mehr Papier, mehr Drama: Die neuesten Deutungen der verdächtigen Sars-CoV-2-Variante aus London bringen zwar mehr Details zur Übertragbarkeit, aber sie beantworten nicht alle wichtigen Fragen.
  • Reaktion auf Sars-CoV2-Mutante : Die große Sorge vor der Virus-Variante

    Als ginge alles von vorne los: Die Reaktionen auf die Bekanntmachung einer ungewöhnlichen Virus-Variante in Südengland haben etwas von Panik. Doch auch der Anschein von Orientierungslosigkeit hat der Corona-Politik bisher nicht geholfen.
  • Gefährliche Kälte: Aus gutem Grund hat ein Profi so viel Platz um sich herum, während er vorführt, wie Impfstoffe für den Transport mit Trockeneis gekühlt werden.

    Impfstoffverteilung : Lebensrettende Logistik

    Die Corona-Impfstoffe kommen. Um sie überall zu verteilen, beginnt gerade ein globales Ballett aus Tausenden von Flügen, Millionen spezieller Kühlboxen und tonnenweise Trockeneis. Dabei kann einiges schiefgehen.
  • Zwei colorierte Sars-CoV-2- Partikel im Elektronenmikroskop.

    Gefährliche Corona-Varianten? : Wie das Virus dem Impftod entkommen will

    Experimente in einem amerikanischen Labor und Genbefunde aus England könnten für Verunsicherung sorgen: Wird Sars-CoV-2 trotz Impfung schneller als gedacht unserem Immunsystem entkommen? Jetzt geht die Jagd auf den Erreger richtig los.
  • Einmal noch die harte Tour, danach soll’s entspannter zugehen in der Pandemiebekämpfung.

    Manifest europäischer Forscher : „Wir könnten in vier Wochen am Ziel sein“

    Europäische Forscher gemeinsam für eine radikale, langfristige Eindämmung des Virus: Das streben Hunderte Unterzeichner eines Aufrufs an, der jetzt in Deutschland gestartet und in einem internationalen Fachblatt publiziert wurde.
  • Der F.A.Z. Wissen Podcast mit Joachim Müller-Jung und Sibylle Anderl 34:32

    F.A.Z. Wissen – der Podcast : Mit Corona-Schnelltest eine Ansteckung verhindern?

    Schnell testen und eine Sars-CoV-2-Infektion ausschließen, das geht schon, aber sicher fühlen sollte man sich besser nicht. Die Debatte um die Vorteile und Grenzen der Antigen-Schnelltests nimmt Fahrt auf vor Weihnachten. Eine Zusammenfassung.
  • Gerade jüngere Mütter können nach der Geburt ihres Kindes leicht von den Erwartungen und Belastungen erdrückt werden und geraten in monatelange seelische Krisen.

    Depression : Den Müttern muss früher geholfen werden

    Noch Jahre nach der Geburt leiden viele Mütter unter depressiven Symptomen. Dagegen gibt es neue, teure Medikamente. Eine Vorsorge mit frühem Screening könnte mehr Frauen helfen.
  • Im Frühjahr wurden durch die Maskenpflicht die Neuinfektionen durchschnittlich um rund 45 Prozent reduziert – das behauptet eine aktuelle Studie.

    Covid-19-Maßnahmen : Preiswerte Werkzeuge der Pandemiebekämpfung

    Die Wichtigkeit des individuellen Verhaltens für die Eindämmung des Infektionsgeschehens ist unbestritten. Eine Studie rekonstruiert nun, wie groß der Einfluss einer Maskenpflicht ist.
  • Maskenpflicht in Innenstädten wie hier in Leipzig

    Neue Leopoldina-Empfehlungen : Vier besinnlich-harte Wochen im Lockdown

    Die Nationalakademie Leopoldina beklagt die vielen Toten und fordert eine Wende bei den Corona-Maßnahmen. In einer neuen Stellungnahme rät sie zu tiefen Einschnitten auch in der Wirtschaft. Das öffentliche Leben müsse ruhen – Start sollte am 14. Dezember mit der Schließung der Schulen sein.
  • Für den einen ein Genuss, für andere bedeutet Sonne zu viel Hitze.

    Globaler Gesundheitsbericht : Deutschland kollabiert an der Klimafront

    Mehr Hitzeopfer zählte zuletzt kaum ein anderes Land, die Gesundheit leidet massiv unter dem Klimawandel. Mehr Vorsorge, fordert deshalb ein großer Medizinreport von Deutschland. Die „Nationale Gesundheitsreserve“ von Minister Spahn gibt es halt leider nur für Corona-Zeiten.
  • Coronaviren kennen wir als genoppte Kugeln, die RNA in sich bergen. Hier im CRISPR/Cas-System dient RNA, pink, mit einem Protein, weiß, als Genschere am DNA-Strang, grün.

    Nobelpreis-Verleihung : 2020, oder ein Jahr im Zeichen der RNA

    Die Reise nach Stockholm fällt aus. In diesem Jahr ergattern Virologen und Mikrobiologen aber mehr als einen Nobelpreis, das sollten wir feiern. Und was Corona nebenbei mit CRISPR zu tun hat, erklärt die Nobelpreisträgerin Emmanuelle Charpentier.
  • Was spricht für eine Maskenpflicht auf öffentlichen Plätzen? Eine Studie liefert neue Gründe.

    Covid-19-Pandemie : Die soziale Ausstrahlung der Maskenträger

    Die Frage, ob das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in der Öffentlichkeit verpflichtend sein soll, wird immer wieder seit Monaten diskutiert. Eine Studie aus Erfurt liefert nun neue Argumente dafür.
  • Mikroskopisch kleine Nadeln dringen schräg in die Haut ein und gehen dabei nicht über die mittlere Hautschicht – die Lederhaut oder Dermis – hinaus.

    Revolution in Labormedizin? : Wie eine Drainage auf der Haut

    Kündigt sich da eine Revolution der Labordiagnostik an? Mit feinsten Kanälen lässt sich von außen die reichhaltige Flüssigkeit zwischen den Zellen absaugen. Das könnte auch für die Krebsmedizin von Bedeutung sein
  • Die mRNA-Vakzine von Biontech/Pfizer

    Schnelle Immunität : Der Impfstoff Ihres Vertrauens?

    Die mRNA-Impfstoffe schreiben Geschichte. Um die Akzeptanz aber muss gerungen werden, sie bröckelt in vielen Ländern. Ohne die Aufrechterhaltung der Corona-Regeln geht es noch lange nicht.
  • Sie studierte Medizin, um Menschen zu helfen, steckte sich noch während der Ausbildung mit Tuberkulose an: Zolelwa Sifumba will die tagtäglichen Risiken für das medizinische Personal allen vor Augen führen.

    Aids, Corona & Co. : Eine Pause von der Front

    Was die Corona-Pandemie mit Krankheiten wie Aids und Tuberkulose zu tun hat, und welche Probleme praktisch überall in den Krankenhäusern herrschen, erklärt die südafrikanische Ärztin Zolelwa Sifumba im Interview zum Welt-Aids-Tag.
  • Pelztierfarmen in der Krise : Das große Schlachten der Nerze

    Bis zum letzten Fell – oder was es bedeutet, wenn in Dänemark jetzt alle Zuchtnerze getötet werden. Ein Besuch auf einer Pelztierfarm in Seeland.